zylinder gedreht

frage mal.
was bringt sich das eigentlich wenn man denn zylinder gedreht rum fährt.
steht dann der gaser immer bei der seitenbacke raus?

suche vespa 50s, guter zustand, bis 1000 Euro.
mit österreichischen papieren.

dankeschön [:look:]

Original von cordobez: ...dann muss man aber wahrscheinlich die seitenbacke cutten,was wahrsch.auch ungedreht über drehschieber geht,richtig?...

Sieht aber gedreht cooler aus: 221N

/rick

hätt mir net gedacht dass sich das ausgeht!!

HI
Ja würd mich auch mal interessieren was da der Vorteil is, aber ich denk halt mal dass man dann auch die super auspuffanlagen fahren kann.
musstest du deinen zylinder nicht drehen, wenn du den sip evo fährst?

des mit dem vergaser ist es glaub schon so wie du sagst, dass er dann nicht mehr unter die seitenbacke passt.

ciao Darkstar

[:drink:] [:drink:] [:drink:]

Moin,

so´n gedrehter ist echt super, der Vorteil ist auch ganz leicht physikalisch zu erklären!

Wenn Du etwas hochschmeisst, fällt es runter, das liegt daran das unsere Erde Sachen anzieht!
So ähnlich kannst Du dir das auch mit Deinem Gemisch ausmalen!
Der Gaser oberhalb stellt das Gemisch bereit (fällt pracktisch in den Zylinder) und der Gasstrom wird optimal nach unten uber den Auslass hinaus befördert in den Puff [:rotate:]

Coole Sache Gell…

CU

Die schnellste Maus

Dann versuch mal auszurechnen wie weit so ein winziges bisserl Gemisch während der paar Grad Überströmzeit bei hohen Drehzahlen rein durch die Schwerkraft kommt… selbst wenn du annimmst dass das Gemisch als Block in ein Vakuum fallen würde (in der Realität ist der Effekt noch viel kleiner) kommst du auf verschwindend kleine Werte… dann stell dir mal vor wie das Gemisch im Zylinder durchgewirbelt wird (Zweitakter halt) und spätestens dann solltest du merken dass die Einbaulage des Zylinders völlig egal ist… die PXen haben ja auch keine höheren Literleistungen als die Smallframes obwohl sie so gebaut sind wie du das für gut hältst!?

Das wurde aber schon oft hier und in anderen Foren besprochen… diese Fallstromgeschichte scheint aus irgendnem Katalog zu stammen und jeder hats einfach weitergeplappert.

Dass die Strömungseigenschaften eines gedrehten trotzdem MINIMAL besser sind liegt daran dass der Auspuff nicht direkt nach dem Auslass ne Biegung machen muss… aber direkt nach dem Auslass ist die Stelle bei der so eine Biegung dem Auspuff am wenigsten ausmacht, also isses wieder relativ egal. Hast schonmal die RZ-Krümmer für ungedrehte angeschaut? Wenn die mit so nem Krümmer gut laufen (und das können sie durchaus) dann hat das echt nur ne sehr kleine Auswirkung.

Außerdem muss man beim Drehen ein paar Kühlrippen übem Überströmer abflexen, find ich nich so geil… vor allem ändert das ja auch die Luftverteilung über der eh im Windschatten liegenden Radseite des Zylinders. Außerdem liegt der Auslass als thermisch kritischste Region nicht mehr direkt im Kühlstrom (ein wesentlicher Grund warum luftgekühlte Motorradmotoren ihre Auslässe nach vorne hatten!), sondern liegt auch ziemlich im Windschatten. Das ist zwar alles nicht gerade extrem tragisch aber ich brauchs nicht.

Es gibt gute gedrehte und gute ungedrehte Auspuffanlagen. Soll doch jeder fahren was er will und was er schöner findet. Nen Leistungsvorteil allein durchs Drehen gibts jedenfalls nicht.

So, und jetzt hab ich schon wieder nen Roman geschrieben obwohl ich mich bei dem Thema endlich mal zurückhalten wollte… wurde echt schon oft durchgekaut… bis jetzt hat niemand wirklich überzeugende Argumente fürs Drehen gebracht…

naja… [:D]

Es ist schon so das die Kanalführung und die Gasstromeigenschaft besser ist - minimal…

Das die Auspuffanlagen besser sind, sei mal dahingestellt, denn es gibt ja auch hervorragende für den „normalen“ gebrauch.

Das der Vergaser zwingend aus der Backe schaut ist auch nicht der fall, dass ist eh nur bei Direkt gesaugten Motoren der Fall. Du kannst einen 136er ja aber auch übers Kurbelgehäuse fahren. Dann sitzt der Vergaser in seinem Raum und der Zylinder ist trotzden gedreht.
Genau so ist es möglich einen Dirkekt gesaugten Zylinder, gedreht mit dem Vergaser im Rahmen zu fahren. Ist halt eine sau Arbeit, ist aber alles möglich.


[:bounce:] GrUsS MaRi [:bounce:]

Das wird schon [:P]

Hab mal beides probiert, Leistungsunterschied nur minnimal ob gerdreht oder normal. Ich glaube das der Leistungsunterschied eh nur durchn Auspuff war. Dem Zylinder is wurst wie er mont. wird!!!

LG

hehe bau übern winter n zirri h2o!!!;D

eine frage noch,
ists bei einem gedrehtem direktsauger wie zb.malossi aber nicht so dass man den ansaugweg etwas kürzer machen kann weil der vergaser sowieso ausserhalb des chassis steht?
dann muss man aber wahrscheinlich die seitenbacke cutten,was wahrsch.auch ungedreht über drehschieber geht,richtig?
grüsse c.

Original von rickp: Sieht aber gedreht cooler aus: 221N /rick
Das ist aber ein PX Motor!!

Klar kann der Ansaugweg kürzer gewählt werden, wenn der Vergaser aus dem Rahmen schauen soll. Es ist aber nicht unbedingt so das er das muss. Es gibt gedrehte Malossis die dirket gesaugt gefahren werden, wo der Vergaser nicht aus dem Rahmen schaut.


[:bounce:] GrUsS MaRi [:bounce:]

Das wird schon [:P]

ist auch nicht so gut wenns regnet und der vergaser schaut raus.
denk ich mir halt. und wie siehts da mit den grünen aus?

dankeschön. habe mir das auch gedacht aber wollt halt mal fragen.

wie siehts aus suche noch immer vespa 50s mit österreichischen papieren.

servus[:D]

danke karoo, wollte auch gerade zu 'nem monolog ansetzen, ist jetzt ja nicht mehr nötig…

der einzige vorteil ist, daß es geil ausschaut. nachteil ist die schlechtere kühlung…

r