zylinder bearbeiten ?

habe mir ein 102er DR besorgt
meine frage habe gelesen das man den bearbeiten kann
hat da jemand ahnung wie ichs machen soll?

Du kannst deine Quetschkante anpassen (sollte 1.2mm für eine Alltagsroller sein). Dazu Lötzinn (2mm stark) quer über den Kolben fixieren (mit Isoband), Kopf montieren (mit richtigem Drehmonent) und zweimal kicken. Dann Kopf runter, Lötzinn raus und an den äußersten Enden (da, wo der Lötzinn eingequetscht ist) messen. Wenn die QK zu groß ist, dann kannst du 1.) den Kopf abplanen oder den Zylinder oben abdrehen.
Und weil du den Zyli ja eh höherlegen willst (am besten so, dass der Kolben im Unteren Totpunkt die Überströmfenster in der Laufbahn so gerade unterläuft/// sind meistens 2mm), solltest du die QK vorher (!) messen. Dann musst du den zyli nicht 2x zum Abdrehen geben.

So, dann kannste noch die Steuerzeiten ermitteln und demnach dein Auslassfenster höherziehen/feilen.

Zudem solltest du deinen Kopf zentrieren.

Wenn du es richtig gut machen willst, dann besorgst du dir den GS-Kolben für deinen Zylinder. Kenne viele Leute (inkl. mich), denen der Polini-Kolben trotz sauberster Bearbeitung von Zyli und Kolben um die Ohren geflogen ist. Die Kolbenringe beim Polini sind ziemlich schlecht, da scheint es Fertigungsfehler zu geben.

nehm die 1,5mm..... das reicht aus

normal mußte dir die steuerzeiten ausrechnen die du haben willst und danach dann fräsen ,erweitern und höherlegen

da es aber auch alles erfahrungswerte sind ,wie man was ,wo am besten macht, um das ergebnis zu erreichen ,was man haben will

sollte man am anfang nur kleine schritte machen

geht das auch bei meinem 85 ccm dr zylinder?

hab ne 50 xl2....

und wenn ja kann jemand mal nen spacer-link posten?

kannst ja mal mash fragen, der hat seinen 102er dr auch bearbeitet!

@Mash: brauchst du nen 19er Vergaser?

  • Pinasco 100ccm
  • Rennwelle
  • 3.00 primär
  • 19er Vergaser
  • Polini Left

Gruß Vespanoob

der zylinder ist doch der 210ccm malossi ,für eine vespa px200

und die anleitung ist eigentlich das ,was man bei fast jeden zylinder machen sollte

die feinheiten nacharbeiten [:D]und leichtes tuning um 2-4ps mehr zu haben ........wie der nachbar mit seinem plug and play aufbau[:D]

 

[quote user="px200hh"]Wenn du den Zyli 2mm höhersetzt, was absolut sinnvoll ist und deutlich (!) mehr Leistung bringt, dann passt der Ansaugsutzen immer noch, oder nicht? Bin jetzt beim Doppel-Ansauger nicht so bewandert...[/quote]

 

mal ne frage: wie stzt man den denn höher?

da müsste ja irgein abstandshalter zwischen zyli und motorgehäuse oder net?

hi,

ich hätt dann auch gleich eine frage an alle. hab den doppelsauger polini mit 133 ccm. was kann man da noch alles optimieren? kanten brechen und überströmer anpassen hab cih gemacht. höhersetzen und abdrehen ist schon geplant.

kann man da speziell am kolben auch was machen?

http://www.sip-scootershop.com/DE/Products/90793300/Dichtung+Zylinderfu+V50PK.aspx

nur der spacer bringt aber nix ,mußt den zylinder oder den kopf abdrehen,wenn den spacer benutzt

dann die kanäle bearbeiten (außlaß, überströmer,einlaß) usw

dann kann man noch auf membranstutzen umrüsten mit 19er gaser

aber der ganze aufwand lohnt sich nicht,da kannste dir gleich nen 100ccm polini holen

ist einfacher

 

achsooo, ich habe erstmal "spacer" im shop gesucht und da kamen nur spacer für die stutzen.

soll man dann mehre von den zylinderfußdichtungen übereinander packen damit der abstand größer ode was?

 

Wenn du den Zyli 2mm höhersetzt, was absolut sinnvoll ist und deutlich (!) mehr Leistung bringt, dann passt der Ansaugsutzen immer noch, oder nicht? Bin jetzt beim Doppel-Ansauger nicht so bewandert…

is DAS nicht ne gute anleitung fürs zylinder bearbeiten? is zwar nur auf einen bestimmten zylinder bezogen, der nicht mal vonner vespa ist aber is trotzdem aufschlussreich find ich :)

oh sry hast recht :)

aber viel mehr will er denk ich mal auch nicht machen, da er wenig erfahrung hat :)

....wie ich :D

Ja, man kann den Zylinder bearbeiten, die Frage ist nur, ob du das kannst. Denn ich merke, dass du dich mit dem Thema nie richtig auseinandergesetzt hast.
Du kannst die seitlichen Überströmer im Zylinder auffräsen, den Auslass hochziehen und die Überströmer im Gehöuse auf die im Zylinder anpassen. Zudem auch den Einlass auffräsen. Aber wenn du dich damit noch nie beschäftigt hast, dann würd eich das lieber lassen. Bringt ja nix, wenn du da „irgendwas“ machst und nicht verstehst, warum weshalb wieso. Ist nicht bös gemeint!

Was du auf jeden Fall machen MUSST und auch kannst, ist: Alle Kanäle im neuen Zylinder „anfasen“. Das heißt, du nimmst ne Schlüsselfeile und machst die Kanten der Kanäle rund bzw schrägst sie an. Dann können sich die Kolbenringe nicht einhängen - was zum Motorschaden führen würde.

werd die überströmer am zylinder auch erweitern. einlass am zylinder etwas erweitern und auslass deto.

allzuviel höhersetzen ist eh nicht drinnen weil sonst der ansaugstutzen nicht mehr passt.

Der 102er DR hat einen ovalen Auslass - spitz zulaufend.
Dadurch kann passieren das der Auslass sehr schnell zugerotzt ist.
Deswegen währe es gut wenn du den Auslass rund formst.

Gruß

mit einem spacer (alublech oder platte)als fußdichtung,allerdings mußte dann oden das abdrehen was du unten unterlegst und ,oder den kopf bearbeiten bzw anpassen

bei dem sogenannten polini doppelansauger 133ccm  ist es aber etwas kniffeliger

da muß dann auch noch ein spacer für den ansaugstutzen eingesetzt werden ,oder auf monosauger umgebaut werden