zylinder abdrehen

hallo leute

hab da mal ne frage:

wenn ich meinen zyliner (112er malossi) abdrehe, ist es dann egal ob ich den kopf abdrehe und dann am fuß unterlege oder am zylinder selbst abdrehe und das dann am fuß unterlege??
wieviel darf ich denn überhgaupt abdrehen?[?[]0,5-1,5mm??)

[:bounce:]

ich möchte die steuerzeiten etwas verlängern…

tja das isses eben, ich glaub da fehlen nur mehr einige zentel mm im O.T. , deshalb hab ich mir gedacht das ich den zylinder abdrehen… geht das nicht???

hab gedacht dass ich ca. 1mm abdrehe und das dann auch wieder unterlege.

[:bounce:]

…dann rechne mal die steuerzeiten aus, damit du weißt in welchen regionen du dich bewegst.
allerdings kann es sein das du den auslass sehr weit nachoben ziehen mußt um auf einen anständigen vorauslass winkel zu kommen= weniger nutzhub aber dafür mehr drehzahl!
wenn du die maße hast, würde ich den kopf abdrehen, kann ja beim 112 nicht soo viel sein.
sollte der zyl bereits einge tkm gelaufen sein, lass ihn kurz durchhonen, denn die zylinderwand dürfta dann schon verschleiß haben und die daraus resultieren absätze töten mit sicherheit jeden kolbenring…

warum soll den zyl. abgedreht werden?
wieviel soll am fuß unterlegt werden?
wenn du den zyl. am fuß unterlegst, änderst du ja sämtliche steuerzeiten… → drehzahl go!!!

…und das beim112er [:)]

ich würde den kopf abdrehen, vorher sollest du allerdings das quetschmaß nehmen um zu sehen wie weit der kolben im ot vom kopf weg ist.
sonst schlägt er an…