Zündung einstellen

Wer hat denn eine Ahnung wie eine Stroboskoblampe (Abblitzpistole) funktioniert und wie man sie handhabt.

Danke schon im Vorraus für eine sinnvolle Antwort.

[:rolleyes:] [:rolleyes:] [:rolleyes:] [:rolleyes:] [:rolleyes:] [:rolleyes:] [:rolleyes:]

Danke hast mir sehr geholfen !!!

Aber wieso sieht man denn die Markierung als ob sie stehen würde, was ist denn der Technische Grund dafür ???

[:dance1:] [:dance1:] [:dance1:] [:smile:] [:smile:] [:dance1:] [:dance1:] [:dance1:]

@suedtirol-racing,
du nicht aber negro. eigentlich stehts ja schon bei doc worbl, bei hoher drehzahl würde der motor zu heiss werden, da die verbrennung zu vollständig wäre und das gemisch nicht mehr den zylinder richtig kühlt. lese dir das mal auf der page richtig durch.

gruß mopedkerl

Ich steh momentan genau vor dem gleichen Problem. was zeigt mir des dann nun an, wenn die beiden Striche dann übereinander sind und woher weiß ich dann , daß meine Zündung dann genau auf ZUM Beispiel 19 Grad ist. Ich versteh die Funktionsweise von Dder Blitzlampe ned ganz, was mir des dann helfen soll.

also mal von anfang an. als vorraussetzung für ne korrekte zündeinstellung ist erstmal die festlegung des o.t. (oberer Totpunkt), dies macht man mit nem totpunktfinder oder genauer, mit ner messuhr die in das kerzengewinde eingesetzt wird. als beispiel nehmen wir den totpunktfinder, der wird auch in das kerzengewinde eingesetzt, der hat nen beweglichen stift der wen man den motor durchdreht, mit dem kolben nach oben oder unten wandert. wir machen uns erstmal ne markierung (mit körner oder so) ins motorgehäuse undzwar dicht an dem polrad und gut sichtbar, jetzt drehen wir den motor am polrad bis der stift gerade aufhört sich nach oben zubewegen an der stelle machen wir auf dem polrad genau gegenüber unserer markierung einen dünnen strich mit nem filzstift, wir drehen den motor weiter bis der stift gerade anfängt nach unten zuwandern und machen wieder gegenüber der markierung einen strich, jetzt messen wir den abstand zwischen den beiden strichen und machen genau in der mitte zwischen den beiden strichen eine dauerhafte markierung auf das polrad und haben unseren o.t. gefunden.
jetzt können wir unserer besseren hälfte das bandmass aus dem nähkästchen klauen und messen den umfang von unserem polrad, den umfang des polrades teilen wir durch 360 und wissen nun welche strecke ein 1° entspricht, wenn wir nun die strecke für 19° brauchen rechnen wir also: Polradumfang/360x19
die errechnete strecke messen wir von unserer o.t. - markierung nach rechts ab und machen wieder eine markierung für unserer 19° zündeinstellung. so nun haben wir unsere vorbereitungen abgeschlossen und es geht ans anblitzen.
zum anschluss der strobo-lampe hab ich schon gepostet, also los. die grundplatte wird grob im bereich der gewünschten zündeinstellung stehen, und wir werfen den bock an und blitzen auf die markierung am motorgehäuse und dem polrad und sehen nun ob unsere 19° nach rechts oder links von unserer gehäusemarkierung verschoben ist oder vielleicht scon fluchtet. sollten die markierungen nicht fluchten müssen wir den motor aus machen die grundplatte in die gewünschte richtung verschieben und wieder anblitzen und das ganze solange wiederholen bis die 19° markierung fluchtet.
der vorteil von der ganzen prozedur ist das jegliches mechanisches spiel und ungenauigkeiten der werksmarkierungen umgangen werden und unsere einstellung wirklich den gewünschten 19° entspricht, der motor wirds uns danken.

gruß mopedkerl

Das habe ich ja nicht gefragt.
Ich wollte ja nur wissen, wieso man bei hohen Drehzahlen wie es auch bei Worbel steht einen späteren Zündzeitpunkt braucht.
Worbel sagt nur, dass es bei getunten Motoren einen späteren Zündzeitpunkt braucht als bei originalen Motoren die weniger Drehzahl machen.
Wieso das so sein muss, davon habe ich noch nichts gehört.

Wenn das jemand weiss, danke schon jetzt für die Antwort!!

:shoot1: [[:O]] [[:O]] [[:O]] [[:O]] [[:O]] [[:O]] [[:O]] [[:O]] [[:O]] [[:O]] [:shoot2:]

ja gut erklärt, der zündzeitpunkt wird etwas später eingestellt, damit die gemischzündung nicht in der höchsten kompression stattfindet, da dies eine enorm hohe temperatur bedeuten würde, sondern erst dann, wenn der kolben schon minimal in der abwärtsbewegung ist, dies senkt die temperaturentwicklung, verringert aber auch die kraft der explosion.
daher auch superkraftstoff, da dieser nicht sio heiß verbrennt wie benzin, aber auch weniger kraft entfaltet. im endeffekt stellt es auch eine leistungdrosselung dar, die zum überleben des motors aber unumgänglich ist ( weniger drehmoment).
ciao

Hi,
schau doch mal auf der Seite von Doc Worbel.

Gruß Cut
http://mitglied.lycos.de/DrWorbel/zuendung.html

Ach, noch was.

Was ist denn der Grund dafür, dass man bei mehr Drehzahl einen späteren Zündzeitpunk braucht ???

Wenn ich mir das so überlege müsste der Zündzeitpunkt doch viel früher eingestellt werden weil der Kolben doch viel schneller wieder seine Abwärtsbewegung antritt und das Gemisch somit noch später explodiert.

[?[] [?[] [?[] [?[] [?[] [?[] [?[] [?[] [?[] [?[] [?[] [:drink:] [:drink:]

guter vorschlag von cutmastak, da steht wirklich fast alles zum thema zündung einstellen drin. leider aber nichts was man bei der strobo-lampe beachten muss.
wenn du ne batterie in deiner vespe hast hast du es einfach, an der pistole ist ein plus- und ein minuskabel die klemmst du an die batterie, dann hast du noch entweder ne abgreifzange die über das zündkabel gesetzt wird, oder nen zwischenstecker der zwischen zündkabel und zündkerze gesteckt wird.
ohne batterie hast du auch mit größter wahrscheinlichkeit wechselspannung in deiner vespe. dann brauchst ne externe batterie an die du die strobo-lampe anklemmst, und ganz wichtig, du musst von der batterie minus mit der masse (minus) deines rollers verbinden, sonst „triggert“ diene strobo-lampe nicht.
wenn ales angeklemmt ist kannst du deine vespe anwerfen und die stobo-lampe auf deine markierung halten, es sieht dann so aus als ob dein polrad stehen würde und man sieht ob die markierungen fluchten, wenn nicht, grundplatte solange korrigieren bis es fluchtet. pass auf das dir die kabel der strobo-lampe nicht ins polrad kommen, üble sache.

gruß mopedkerl

Tschuldigung für die Frage !!! !!! !!!

@suedtirol-racing,
brauchst dich doch nicht entschuldigen, hab keine ahnung wofür.

gruß mopedkerl

@Mopedkerl, also wer jetzt seine Zündung nicht selbst einstellen kann, sollte auf Tretroller umsteigen. 1A erklärt!

Gruß Cut

also wenn zur gleichen zeit das polrad immer an der selben stelle steht und immer zur selben zeit die strobo-lampe nen lichtblitz abgibt, wirkt das für das auge alsob das polrad stehen würde.
das mit weniger frühzündung bei höherer drehzahl hat mehrere ursachen, ist aber meines wissens auch bei drworbl gut erklärt.

gruß mopedkerl

@CutmastaK,
danke, geht runter wie nen kaltes Bier (heist eigentlich Butter, da krieg ich abers kotzen, wenns ohne Brötchen und Belag ist).

gruß mopedkerl