Winterreifen???

Schon jemand Erfahrung mit MS Reifen aufem Roller gemacht??? Wollte diesen Winter durchfahren und mich würde mal interessieren ob das was bringt.

In dem Sinne…

ich sag nur eins: heidenau snowtex!! der hat in die lauffläche eingearbeitete textilfasern, die bei glätte wie schmirgelpapier wirken. und das ist wirklich so, ich fahre den seit winter 2000. wirklich spitze, allersings muss er 500 km auf trockener!!! strasse eingefahren werden, um die faser freizulegen. und dann möglichst nur im winter damit fahren, da er auf normaler strasse nach 1000 km weggerubbelt ist. aber den kann ich nur wärmstens empfehlen.

Also mach ich das wieder so wie früher…
Wenn die Autos im Schnee stecken und noch nicht gestreut ist nehme ich wie immer den Fußgänger Weg. (Der ist immer geräumt und gestreut):stuck_out_tongue:

HI!
Wo wohnst du denn? Das ist auch ein bisschen entscheidend. Ich komme aus dem Ruhrgebiet und fahre Ganzjährlich den Heidenau K58.

SL

HI!
So direkt wollte ich das net schreiben. Aber der schnickschnack… hat recht. Wenn es glatt ist dann helfen spikes. aber die sind bei uns ja bekanntlich verboten. Bei frischem schnee kommte man mit stollen gut voran aber wo ist das bei uns in germany net plattgefahren(ausser in der Zone grins)

Also lass es und investier das geld lieber in Vmax oder styling

SL[:smile:]

Andererseits hatte ich einen Winter lang mal den allergrößten Spaß mit meiner Fuffi.

Vorn und hinten 350/10 Chengshin Stollenreifen UND… vorne noch eine selbst verkleinerte Schneekette. Jau - das war ein Spaß.
Zum Abstützen immer die Füße draußen mit alten Botten an, vorne spur gehalten und hinten um die Kurve gedriftet. Da ich damals auch einen Tank zwischen den Beinen hatte, war der Roller gut zu kontrolieren.

Unangenehm war nur, dass irgendwann im Schneematsch die Kette durchgescheuert war und ich einen ordentlichen Abflug machte, weil sich der Rest der Kette im Stoßdämpfer verfangen hatte.

Ist aber zu empfehlen. Billige Schneeketten gibt es in jedem Baumarkt und cool ist es auf jeden Fall.

Winterreifen sind doch eh für den Arsch. Da haben sich Autofirmen und Reifenhersteller zusammengesetzt und überlegt, wie man Auto/Zweiradfahrer Geld aus der Tasche locken kann.

Bei viel Schnee (und wo gibt es den?) sind grobe Stollenreifen sinnvoll. Nur wenn in Deutschland Schnee liegt wird auch gleich gestreut. Wenn es glatt ist, dann ist es ziemlich egal, mit welchen Reifen man in den Graben rutscht - wo glatt=keine Haftung.

Jedes Jahr sehe ich all die Typen mit Ihren coolen tiefergelegten Sackkarren mit Alus+breiten Puschen plötzlich mit Billigfelgen und Trennscheiben rumgurken. Und jedes Jahr muss ich mit meinem Wagen mit Sommerreifen auf der Autobahn 50fahrende Autos mit Allradantrieb, Winterreifen und ABS überholen, nur weil in die Köpfe dieser Verkehrsteilnehmer nicht reingeht, dass sicheres Fahren im Winter vom sicheren Fahren abhängt und nicht von Winterreifen, Allrad und ABS Spielereien.

Außerdem ist eine Schneeflocke am Himmel keine automatische Tempo 30 Begrenzung.