Wieder ein Vergaserproblem!

Hallo

Nachdem das Problem mit der Kupplung dank eurer Mithilfe gelöst wurde, steht das nächste schon an.
Habe eine P125X Jg.81 mit neuem  150ccm Zylinder http://www.scooter-center.com/scoweb/pages/productdetail.grid?product=288621643552368&target=productdetail&category1=C%3AC_V&category2=CAT,
neue komplette Vergaserwanne http://www.rollerladen.com/product_info.php/info/p8334_Vergaserwanne-komplett-Deckel-chrom-Filter-PX-Lusso.html und neuen Vergaser http://www.rollerladen.com/product_info.php/info/p8317_Vergaser-Si-20-20-Lusso.html.
Die Bedüsung entspricht der P150X (wie im Vespa Werkstatthandbuch angegeben).
Der Motor wurde komplett revidiert und am Vergaser die Grundeinstellung vorgenommen(Einstellwerte aus dem Forum).
Bereits nach dem 2 Kick (ohne gezogenem Chock)lief die Kleine bereits, nur im Standgas stellt sie ab. Habe danach die Standgasregulierschraube ganz hineingedreht, aber ohne Erfolg, die Drehzahl blieb unverändert.
Wen ich aber mit dem Gashebel die Leerlaufdrehzahl halte, dass heisst, ich drehe ihn nur ein klitze kleines bisschen, läuft sie wunderbar.
Habe auch ein paar kleine Runden gedreht und der Motor hing auch wunderbar am Gas und drehte auch schön hoch.
Nur eben, wenn ich das gas wegnehme, stellt sie ab.
Das Forum habe ich bereits durchgeforstet, aber wircklich hilfreiches habe ich nichts gefunden, ausser anziehen von Falschluft und defekten Simmerringen.
Da der Motor komplett revidiert wurde kann ich das ausschliessen, müsste ein riesen Zufall sein, wenn das nicht so wäre.

Hätte jemand eine Idee, an was es noch liegen könnte?

Gruss

remolo

Wenn du die auf der unteren Seite meinst sollte es eine einkerbung haben, bin aber nicht 100% sicher.

http://www.sip-scootershop.com/DE/Products/23917800/Vergaser+DELLORTO+SI+2020D+.aspx

Der Vergaser ist ein neuer Spaco Lic. Dellorto 20/20D

 

Zur Bedüsung meiner P125X mit 150`er Zylinder.

HD: 100
HLD:160
Mischrohr: BE3
LLD: 48-160

 

wenn du von oben in den vergaser schaust dann hat der schieber eine einkerbung links aber ich nehme an die paßt. ich denke eher dass es an der nebendüse liegt. wenn du bergabfährst ohne gas zockelt seine süße dann extrem oder wenn du sie ohne gas rollen läßt und dann gas gibst kommt dann zuerst nichts und dann nimmt sie gas an? wenn sie so  reagiert dann ist es die nebendüse wenn nicht dann muß jemand anderes bescheid wissen.

Danke für die Antwort

Hat sich bei dir der Schieber überhaupt nicht bewegt, oder nur zu wenig?

Bei mir bewegt sich der Schieber beim hinein und herausdrehen der Einnstellschraube.

 

ohoh dann hat die schraube auch wirkung. bei mir hat sich der schieber nicht bewegt. hat dein schieber eine einkerbung? es könnte aber auch an einer zu mageren nebendüse liegen.

 

gruß diavolo

ich hatte dasgleiche problem und das zie,lich lange. ich hane das standgas an der einstellschreube am zug eingestellt weil es keine reaktion aufs drehen an der standgasschraube gegeben hatte. erst kürzlich habe iche meinen vergaser komplett zerlegt und mal geschaut wie das überhaupt funktionier mit der standgas schraube. und siehe da. meine einstellschraube hatte sich nicht weitgenug reindrehen lassen damit sich am schieber was tut. Hab ein bischen an der schraube gefeilt und und gebogen und jetzt läßt sich das standgas super einstellen. vielleicht liegt es auch bei dir daran.

 

gruß diavolo

Kann ich leider nicht probieren, da sie, sobald ich das Gas loslasse, abstellt.

Wenn sie aber läuft und sie hochschalte hängt sie schön am Gas.