Was ist mit meiner V50 los? Kupplung defekt? Nix geht mehr...

Hallo an alle!
Ich hab ein Problem mit meiner V 50 (85 ccm Zylinder): Bis vor einigen Tagen ist sie super gelaufen, immer top angesprungen und rund gelaufen, hatte überhaupt keine Probleme. Doch als ich sie dann vor 3 Tagen starten wollte, trat ich den Kickstarter, es gab ein leises „Rätschen“-artiges Geräusch und dann ließ sich der Kickstarter ohne Widerstand treten, d.h. das Lüfterrad drehte sich auch nicht mehr mit - einfach ohne Widerstand und nix ging mehr. Dann wollte ich sie zu nem Kumpel fahren, damit er sie sich anschaut und wollte anschieben (also schieben, 2. Gang rein und Motor springt an). Doch da tat sich überhaupt nichts. Wenn ich die Kupplung nach schnellem Anschieben kommen ließ, tat sich nix, nur ein leises Geräusch, aber kaum ein Widerstand (normal müsste sie ja wenigstens abbremsen, wenn die Kupplung greift). Was ist da los? Kann die Kupplung kapput sein oder was?
Bin für jeden Tip dankbar!!
MfG, Julian

mach das mal was obba sagt der kann dir in vielen dingen helfen alterpk hase halt
und er ruft dich kostenlos an wenn du willst oder bringst mir den motor ins siegerland da schau ich nach sag dir was los ist
gruss klaus

Tag!
Ich wollt mal den Nils fragen, ob ich evtl. eine „Telefon-Sprechstunde“ bekommen könnte. Am besten wäre es, wenn du mir eine E-Mail schreiben würdest, dann können wir einen Zeitpunkt ausmachen. Im Moment ist ja dein Profil gesperrt, deshalb weiß ich deine E-Mail-Adresse nicht. ([email protected])
Danke!
Gruß Julian

Tag!
hab das problem gefunden. war nur die mutter runtergesprungen, die unter der sicherungskappe sitzt, die also die mutter an der welle hält. musste die kupplung gar nicht öffnen. die v50 läuft wieder super!
vielen dank an alle!
Gruß julian

was war jetzt kaputt? versteh ich net ganz

  • 133er polini doppelt gesaugt
  • 24er gaser
  • 29er primär
  • rennwelle
  • polini schnecke
  • 12V ele. Zündung

zum getrieb öl vespa schreibt sae 80 w vor habe bis heut in meinen vespa motoren nur dieses gefahren ohne probleme kein rutschen oder aufquellen der beläge
fahre castrol bzw das getrieb öl von motul[:smokin:]

Hallo!
Wir würden uns jetzt an die Arbeit machen. Kannst du mir jetzt deine Nummer mailen, dann rufen wir an, wenn wir an der Kupplung sind: [email protected]
Gruß Julian und Pasi

Also erst mal vielen vielen Dank für die Tipps und für die Blumen!!! Und natürlich einen besonderen Dank an NILS!!! Einem Freund von mir hast du echt in letzter Sekunde eine Blamage erspart (Stichwort V50 zum Geburtstag… nur noch ein Tag Zeit, um sie zum Laufen zu kriegen…).
Dann fang ich mal an: Die Kupplung lässt sich eigentlich normal ziehen, also sie geht nicht wirklich schwerer oder leichter zu ziehen. Bisher hatte ich nur beim Schalten vom 3. auf den 2. Gang Probleme, da sind die Gänge oft gesprungen, also der 2. ging nicht richtig rein und wenn er drin war, ist er oft wieder raus. Aber ansonsten hatte ich keine Probleme mit der Kupplung.
Hab einmal mit nem Bekannten zusammen nen kompletten Motorblock auseinander genommen, wobei ich eher zugesehen habe, um zu lernen… :slight_smile: Ihr meint also, dass es definitiv an der Kupplung liegt… eigentlich deutet meiner Meinung nach wirklich alles darauf hin, aber wie gesagt, meine Kenntnisse lassen zu wünschen übrig…
Gruß, Julian

hallo
deine kupplung packt nicht mehr
daher kein anschieben oder antretten möglich
entweder beläge runter oder die feder der kupplung gebrochen das sie keinen druck auf baut hast du nicht irgent wie gemerkt das die kupplung durch rutscht beim fahren am berg
wie fühlt sich der kupplungszug an also wie ist es wenn du die kupplung ziehst normal oder leichter als sonst
am besten du schaubst mal denn kulu deckel runter sind nur 6 schrauben dazu baust du am besten denn motor aus damit du besser siehst was los ist
na bei der v50 ist das doch ziehmlich eng alles der auspuff das rad der rahmen alles für zum vernünftigen arbeiten im wege züge aushängen motorbolzen(der grosse womit der motor am rahmen fest ist) raus elektrokabel ab sind eh nur vier wenn du denn deckel dann auf hast siehst du was los ist
wenn die kupplung schwer zu ziehen ist kann es sein das der ring der die kupplung zusammen hält gebrochen oder runter gesprungen ist am öffnen und wenn du fragen hast maile mich an
e mail findest du in meinem profil
schreib aber bitte worum es geht in die betreffzeile
gruss klaus
längjähriger px und v 50 n spezial fahrer[:dance1:]

hi,

also ich würd vermuten dass der keil zwischen nebenwelle und kupplungskorb adieu gesagt hat. was noch sein könnt is dass die kupplung aufgesprungen is, dass heißt der sicherungsring is rausgegangen. diese 2 probleme warns bei mir immer bei den gleichen symptomen

Ich kann mich dem Schweinderl anschließen- dir hats bestimmt den Keil abgerissen und jetz dreht sich die Kupplung nicht mehr mit der Nebenwelle mit sondern rutscht durch. Passiert schnell wenn man die Mutti auf der Nebenwelle nicht fest genug anzieht…Oder aber sie ist aufgesprungen. Keine Angst es gibt auf jeden Fall Abhilfe. Nimm das Hinterrad runter und stell einen Kasten Bier als Stütze unters Heck. Bremstrommel und Ankerplatte abnehmen, Kuludeckel runter, Sicherungsblech ist bei dir wahrscheinlich eh schon auf, Mutti öffnen, Kulu abnehemn (ist ein bischen fummlig, in einer Stellung gehts aber) und Keil erneuern. Ich habs schonmal so gemacht, kann dir versprechen das dat funzt ohne Motorausbau. Schreib wie s gelaufen ist…

Gruß Bene

naja ihr wiest ja alle wie eng es in einer v50 zugeht also motor ausbauen würde ich immer wenn es um die kupplung geht dann sage mir bitte mal wie man ohne aua finger die mutter auf der nebenwelle lösst die sich hinter der abdeckung sprich kupplungs druckplatte befindet ok muss eins sagen mein v 50 hat noch ein fach hinten was noch mehr platz klaut bzw wie soll er denn mit einem abzieher in dem engen raum arbeiten und er müsste die kleien zur seite legen oder er selber auf dem boden knien und fast blind arbeiten hmm ist nicht das ware oder
die zwei schrauben und vier züge aushÄgen ist nicht die welt
wenn du stressfrei arbeiten möchtes bau ihn aus spreche da aus erfahrung[:smokin:]

Lass erstmal das Getriebeöl ab - wenn da welches drin ist denn bei Kupplungsspontanversagen kann sie eigentlich nur durch fehlendes Öl abgeraucht sein!
Lass den Motor aber im Roller drin wenn Du die Kupplung rausnehmen willst (ausbauen des Motors ist zu großer Aufwand und unnötig!)
Löse die Hinterradzentralmutter und nimm das Rad mit Bremstrommel ab, schraub die Bremsgrundplatte ab und mach die 6Schrauben des Kupplungsdeckels auf (achte darauf wie der Druckpilz drinlag und pass auf das er nicht verdreckt / verloren geht) Sicherungsfederplatte aushebeln und die Zentralmutter ausschrauben (die wird gesichert durch ein hochklappen der U-Scheibe) Kupplungsabzieher benutzen um die Kupplung auszubauen, Kupplungsspanner um die Kupplung zu öffnen!
Neue Beläge in SAE30 Öl 24Std einlegen und das ganze Rückwärts!

Ps: um ein bisschen mehr Platz zu bekommen kannst Du den Dämpfer hinten losschrauben und den Motor damit um ein paar cm runterklappen!
Grüße, Thörty