Was ist eure Meinung zu "Killerspielen"

Ich finde man kann sie mal so zwischendurch spielen ^^

Was meint ihr dazu? -Wie oft spielt ihr?

also ich spiele auch Killerspiele und habe die erfahrung gemacht dass diese Spiele nicht aggressiv machen sondern genau das Gegenteil . wenn ihr mich fragt glaube ich nicht das mann davon zur gewalt strebt

Gewalt gabs auch an der Schule als ich noch kleen war und da hatte nicht ma jefer 10te nen pc geschweige denn die ersten konsolen^^

wenn ich dran denke wie oft wir und verkloppt haben...... ei ei ei das warn noch zeiten gewesen^^

[quote user="Schwidi"]

Stimmt schon, das gabs bei mir auch schon, aber in letzter Zeit gibts halt gehäuft (Ex-) Schüler die mit automatischen Waffen Gemetzel in Schulen anrichten, das gabs früher nicht.Jetzt stellt sich die Frage, wo kommt die Gewaltbereitschaft her? Und warum haben die Schüler die früher das selbe Gewaltpotential in sich getragen haben, die Schwelle nicht überschritten?

[/quote]

 

Mit Flaschen & Fäusten, das ist das was uns gefällt, die Welt gegen uns und wir gegen die Welt

 

Haha vielleicht weil wir noch ne konservativere Erziehung genossen haben. Ich sach auch selbst das ich zu wenig den Hintern voll bekommen habe aber ich hab noch beigebracht bekommen wenn man nicht stark genug ist ohne waffen den anderen klein zu kreiegen lässt man es ganz bleiben. War ein Satz den ich sehr oft gehört habe als kleener Bub. Da gibt es aber denjke ich so viele Faktoren. Der Leistungsdruck ist heute höher denn je auch für Jugendliche. Das "Gangbilden/denken" ist gerade in Städten größer als früher. Den hintergrund erwähne ich nun mal nicht da man mir sonst noch irgendwas unterstellen mag. Aber ist leider so. Hab das auch schon oft beobachtet hier in unserer Umgebung. Wir haben zwar keine Großstädte wie Köln etc, das Saarland ist halt klein. Aber hier gibt es Kleinstädte und Stadtteile die dank diversen Jugendgangs, meist mit Migrationshintergrund zur No Go Area für deutsche gelten. Da gibts täglich übergriffe und keiner, weder Staatsmacht noch sonstwer unternehmen da was dagegen. Warum haben die Angst oder angeblich keine Zeit dazu.

Das sind alles so kleine Faktoren die im Gesamtbild zu einem großen Problem verschmelzen können und dann tickt einer mal aus.

Ich will das ganze nun auch nicht verdammen oder beschönigen aber durch nen verbot von spielen oder paintball wird man dem genau so wenig herr wie durch präventivmaßnahmen

Nee nicht direkt haha. ich mags da eher klassischer, M1, Kar98, Schmeisser MP40, Springfield... [H] Oldschool halt lol

Vielleicht liegts ja an der antiautoritären Erziehung heut zu tage.Ohne Zucht und Ordnung, da sieht man ja, was dabei raus kommt.[:P]

ich bin für die wiedereinführung der prügelstrafe und das nicht nur nen kuli zum standard des lehrers gehört sondern nen schöner rohrstock

unsere politiker sollten lieber mal einen rauchen und sich cs geben..damit die mal lockerer werden.. das hilft doch nicht alles zu verbieten.. im endeffekt.. liegts doch ganz wo anders.. nämlich an den leuten und der erziehung... ich kann mir nicht vorstellen das ich sowas machen würde.. obwohl ich auch welche spiele! ist doch nur ein game.. nicht mehr und nicht weniger... also ich denke entweder man ist bissel weich in der birne und muss sich halt so provilieren.. indem man einfach amok läuft.. nach meiner meinung nach gehört den jungs einfach bissel weniger auf die fresse gehauen dann haben die auch keinen hass auf alles und jeden! total der schwachsinn.. da könnte man ja auch sagen rollertuning ist illegal:P

Hier mal ein Auszug, über was die Politiker noch alles nachdenken, jetzt gehts dem Fußball auch an den Kragen:

Killerspiele verbieten
Bayerns Innenminister Beckstein (CSU) legte noch mal nach und hat einen Gesetzesentwurf vorgelegt, der Herstellung, Vertrieb, Kauf (und Anwendung?) sogenannter "Killerspiele" mit bis zu einem Jahr Haft bestrafen soll (siehe Spiegel).

Unklar ist bislang, ob dieses Verbot auch das populäre Spiel "Fußball" betrifft. So haben Studien nachgewiesen, daß bei Besuchern von Bundesligaspielen während und noch einige Zeit nach dem Spiel erhöhter Pulsschlag, erhöhte Reizbarkeit und erhöhte Aggressivität nachweisbar sind - Merkmale wie sie nun auch als "symptomatisch" für Spieler von "Killerspielen" genannt werden.

Bereits im Vorfeld, aber vor allem auch nach Spielen, kommt es in Zusammenhang mit "Fußball" immer wieder zu Gewaltausbrüchen unter sogenannten "Fangruppen": Randale mit Sachbeschädigung und Körperverletzung sind dabei nicht selten.

Immer wieder kommt es dabei auch zu Todesfällen. Traurige Höhepunkte: Die Heysel-Katastrophe (39 Tote, 454 Verletzte) und das wahrscheinlich durch Randale und Versagen der Ordnungskräfte ausgelöste Unglück im Hillsborough-Stadion (96 Tote, 730 Verletzte) und die schwere Randale bei der Fußballweltmeisterschaft 1998 in Frankreich, bei der deutsche Hooligans den Polizisten David Nivel fast zu Tode prügelten.

Wie man hört, sollen Politiker nun auch das sogenannnte "Raserspiel", wie es täglich auf bundesdeutschen Straßen und Autobahnen von unorganisierten Spielern veranstaltet wird, ins Visier genommen haben. Über 5000 Tote im Jahr rufen nach hartem Durchgreifen. Unklar ist, ob Bereits der Besitz geeigneter Spielgeräte (in diesem Fall "Autos") unter Strafe gestellt werden soll.

Warum kommt der Beckstein da mitd er Heysel Katastrophe? Kennt der Überhaupt die Hintergründe? Gewiss nicht. Und ich gehe keene Bundesliga schaun haha. Der soll mal zu unserm Derby in der Oberliga kommen wenn wir mit ca 35 Mann ne Polizeieskorte von über 100 Grün weissen Vollschalenträgern haben. Solche Deppen von Politikern. Bin ich nun nen Amokläufer geworden dadurch das ich mich in jungen Jahren mit den Gegnerischen Fans ständig am Kopp hatte? Nööööö Haha. Aber Aufgrund von Heysel und HB sollten die mal lieber keenen Fluppen. An diesen Unglücken sind weder die Juve Fans Schuld noch die Liverpooler Scousers da. Das waren allein die Fehlverhalten von der Staatsmacht. Das sieht man auchs chon bei kleinen Oberöliga spielen. Repression und Gewaltprovokation von Polizei und deren Hundertschaften am laufenden Band. In diesem Sinne : Fußballfans sind keine Verbrecher.

War der Typ aus Winnenden zufällig Bayern Fan? Wenn ja bin ich dann doch für den sofortigen Verbot des FCB [:P]

Suchtspiele sind gefählicher meiner meinung nach *hust* WoW

und mein gott weil man halt bei diesen psychos "killerspiele" gefunden hat is jeder deren meinung nach ein "KILLER"

aber eigentlich is es eher merkwürdig wenn man keine findet....man muss schon weit schaun um nen jungen  (ich sag mit absicht junge weil ich kein mädchen kenn das sowas spielt) zu finden der sowas nich aufm PC, oder zumindest im Schrank stehen hat......

Kreig ich ein AMEN?

xDD

gruß

mach dat ma den politikern klar [:P]

das problem liegt nicht in den spielen,gewald gab es schon immer es kommt nur heute mehr durch die medien und früher hatten wir auch keine handys mit denen wir filmen konten !!mit den handys die es gab konnte man jemanden erschlagen wo wir wieder beim tehma währen in dem sinne prost!

mfg

Ja ja, die Zeiten ändern sich.Ich seh das an meinem Sohn: Wir müssen die Zeit begrenzen, die er vor den Spielkonsolen verbringt, wenn ich aber mit meinem Hund durch Felder laufe, wo ich als Kind gespielt hätte, sieht man heute keine Kinder, liegt zum einen am Geburtenrückgang, aber auch an der Gameboygeneration.

Laut Statistik zähl ich aber auch schon zur Gameboygeneration hehe. aber seit ich so viel fotografiere bin ich auch gerne inne Natur^^

Ich greif mal 20 Jahre zurück, als Deutschland noch geteilt war.Im Osten hatten sie Jzgendbegegnungen, Hortplätze und vieles mehr.War ne gute Sacge, deshalb war die Allgemeinbildung auch besser als heute, Stichwort Pisa.

Die Finanzierung steht aber leider auf einem anderen Papier.Man kann ja als Gemeinde heute froh sein, wenn man einen Bolzplatz finanziert bekommt und den größten Firmeninhaber die Netze spendiert, weils Geld knapp ist.

Mein erster Shooter war damals Doom und es folten weitere haha. Ich spiele sie heute noch und wenn man den Leuten gleuben mag müsste ich der perfekte Killer sein, aber weit gefehlt ich hab bis heute keenen erschossen, erstochen, ionisiert und der gleichen. Also was zeigt das? Entweder ist meene Generation robust dagegen oder die heutige Jugend ist einfach verkommen und verweichlicht

Dann wirst du wahrscheinlich net irgendwann mit ner Pumgun inner Schule stehen... [IMG]http://img208.imageshack.us/img208/1782/biggrin.png[/IMG]

solche plasticbomber soltlen verboten werden haha

[IMG]http://img253.imageshack.us/img253/1235/plastik.gif[/IMG][IMG]http://img253.imageshack.us/img253/6030/ppiss.gif[/IMG][IMG]http://img253.imageshack.us/img253/1235/plastik.gif[/IMG]

 

[IMG]http://img504.imageshack.us/img504/8601/vespaanimatedkq2ph7.gif[/IMG]

[IMG]http://img208.imageshack.us/img208/1782/biggrin.png[/IMG][IMG]http://img208.imageshack.us/img208/1782/biggrin.png[/IMG][IMG]http://img208.imageshack.us/img208/1782/biggrin.png[/IMG]