Vorverdichterplatte

hi, bin leider ein wenig verwirrt, der Begriff „Vorverdichterplatte“ ist mir leider nicht geläufig.
Vielleicht nennen wir Ösis das Teile anders, aber würde mich interessieren was das sein soll. hab auch mal den Händler meines vertrauens (ggg) gefragt, der kennt die VVP auch nicht (zumindest nicht diese Bezeichnung).
wäre nett, wenn sich jemand erbarmt und mir Nachhilfe gibt. Danke.

mich beschleicht so das ungute gefühl, das im bezug auf die richtige bearbeitung aus mangel an erfahrung ´geschwiegen´ wird!?!
´umfangreiche fräsarbeiten´ ist sehr schwammig…

würde mich über eine kompetente anleitung zum fräsen sehr freuen.
(selbst wenn es für die alten hasen eine unwürdige frage sein mag)

möchte das optimum rausholen, und würde gerne meinen enthusiasmus im zaum halten (beim fräsen)

danke i.v.

p.s. soll nicht bös gemeint sein!!!

Wenn du Vollwange fahren willst, mus die Platte komplett weg!
Ausserdem must du umfangreiche Fräsarbeiten durchführen.
Ne Membran brauchste dann sowieso[:drink:] [:drink:] [:drink:] [:drink:] [:drink:] [:drink:] [:drink:] [:drink:] [:drink:]

moin,
die Vorverdichterplatte ist die Erhöhung im Motorblock am Einlass, kein Ersatzteil.

scoot on
hotte

erst mal danke für dein rply.

war mir schon klar das das kein erstzteil ist, lustigerweise hat bei uns keiner eine bezeichnung für den „strömungswiederstand“ gehabt…
[:D]

wurst, egal. kommt vermutlich von der reinen drehschieber fahrerei.

kannst mir vielleicht noch einen tip für die ordentliche bearbeitung bzw. anpassung geben (würde mir gerne das „probieren“ ersparen). habe leider keine erfahrungswerte mit vollwange.

vielen dank i.v.

umfangreich fräsen ist schon okay, aber etwas konkretere angaben wären nicht schlecht. z.b. worauf achten usw.

weniger ist oft mehr, wenn man´s richtig angeht!

die hardeware (membran, vollwangenwell…) ist kompl vorhanden.eh klar.