Vespa stottert nach Revision wenn sie etwas warm geworden ist

Hallo an alle,

Habe letztes Jahr meine Vespa 50 n Spezial erstmal einmotten müssen nachdem sie mir bei einer Ausfahrt einfach ausgegangen ist. Getriebe hatte kurz blockiert und Kompression war komplett weg.

Ich habe den Motor komplett gespalten, alle Lager ersetzt und alle Simmerringe gewechselt, neue Anschlaggummis und O Ringe eingesetzt, neuen Kolben eingebaut da ich von 75 wieder auf 50ccm zurück bin. Beim Zusammenbau hab ich auf alle Dichtflächen, hitzebeständige Dichtmasse gemacht und neue Papierdichtungen von Piaggio eingesetzt. Nach Motoreinbau ging sie nach dem ersten kicken direkt an, was sehr erfreulich war. Nach 5 min fahren jedoch fing sie an zu stottern wenn ich mehr Gas gegeben habe und hatte auch 1-2 mal Zündaussetzer. Mein Gedanke war erst zu große HD jedoch finde ich auf der Website von Alexander Hepp ähnliche setups wie meine. Ich fahre mit 16.16 Vergaser, HD ist eine 69 und ND 42.  als nächstes würde ich erstmal eine kleinere HD verbauen von 58-62 laut Angaben und den vergaser mit bremsenreiniger nochmal putzen u durchblasen mit Druckluft. Falschluft hätte ich vermutet, dass sie keine Zieht. Wüsste nicht wo da alles neungemacht ist mit Dichtmasse, neuen Dichtungen usw. Filtring auf dem ass eingefettet. Was ich jedoch nicht gemacht habe war eine Reinigung des Vergasers. Jedoch ist der jetzt erst ein Jahr alt ca.. Hab das Problem auch gegoogelt und es wird öfter von defekter Zündgrundplatte geredet. Die außenliegende Zündspule ist erst ein Jahr alt ca u auch der Kondensator u der Unterbrecher habe ich letztes Jahr erneuert. Habe jedoch nach dem spalten poröse kabelmäntel entdeckt und diese isoliert mit Band. Ob diese noch wo änderst porös sind kann ich nicht sagen..

Ideen von eurer Seite!?? Um jede Hilfe dankbar.

Wenn an den Kabeln an den steckern ziehst kann es sein das die Stecker so raus ziehen kannst da die Kabel einen Bruch haben . Gibt im GSF auch einen der alte Zündplatte überholt. Würde das teil eh auf e-zündung umrüsten. Hast denn bei der Motorüberholung jedenfalls gleich eine Kurbelwelle mit Nadellager für den Kolbenbolzen eingebaut?

nein habe ich nicht, alles belassen. Nur neue lager und defekte teile. sonst nichts verändert

Ja Kabel komplett erneuern Vergaser Reinigen. Im GSF verkauft einer fertige Kabelpeitschen für Zündplatte. Was für Wellendichtringe wurden verbaut?

Habe ein kompletten Dichtungssatz von piaggio gekauft und so gut wie alles verbaut außer an der kupplungsplatte glaube ich, warum? Auf was spielst du hinaus?

war ein Originalsatz von Piaggio, werde mich um die Kabel noch kümmern die Tage, laut suchfunktion gestaltet sich das schwierig? Altes Lötzinn usw?! Unterbrecher nach Umbau nicht mehr gecheckt, wurde jedoch vorher auf 0,4mm eingestellt von mir. zzp ist momentan 18-19 grad je nach genauigkeit u er springt etwas aber nur minimal

Hab mir jetzt folgende neue Teile gekauft: Halbmondkeil (Schwungrad), Neue Kabel und Ösen für Verbindung der Zündgrundplatte mit dem Kabelkästchen samt neuem Kabelmäntel für alle, neue HD 65, ND 38 und eine neue Zündkerze mit höherem Wärmewert. Wenn alles verbaut ist, melde ich mich wieder! Wenn trotzdem noch jmd Ideen hat bitte einfach schreiben! Grüße!

PROBLEM GELÖST!!!! 

 

Habe jetzt alle Kabel die von der Zündgrundplatte weg gehen neu gemacht, neu verlötet und anschließend neu Im Kabelkästchen verbunden! Jetzt schirmen sie wieder richtig ab!Zusätzlich neue Düsen HD65 und ND 38 und ein neuen Halbmondkeil am Schwungrad. Zusammen mit den neuen Simmerringen und den neuen Lager läuft sie besser und hört sich besser an als vor 10 Jahren als ich sie gekauft habe! Danke für alle Tipps!

Hast Du auch original Piaggio Wellendichtringe genommen? Oder welche von corteco? Dann bist Du auf der sicheren Seite, wenn aber rms ringe eingebaut hast können die direkt defekt sein. Ich würde aber erstmal die Kabel der Zündung erneuern. Zündung richtig eingestellt?