Vespa PX 80 kaputt --> jetzt PX 125?

Hallöchen,

hab nun schon einiges über den Umbau einer PX 80 zur 125 gelesen, werde aber nicht wirklcih schlauer.

Meine PX 80 (mit einem 89 ccm Zylinder drin) hat vor nem halben Jahr blockiert, habs dann in die Werkstatt, die haben irgendwas erzählt von Kurbelwelle kaputt und 400 EUR Kosten.
Hab das Ding erstmal in die Garage und vor kurzem mal aufgemacht und reingeschaut. Da sich die Kurbel gedreht hat, hab ich mir gedacht, schraub ich mal nen DR 135 ccm Satz drauf, den ich noch hatte.

Leider läuft er damit nicht. Nach 30mal Kickstarten hat es aus dem Motor geraucht…

Nun bin ich am Überlegen, da ich wieder Geld habe, das Ding gleich in einen 125ccm umbauen zu lassen. Habe leider keinen höhreren Führerschein und will auch gerne nur versichert fahren :wink:

Daher die Frage: ich hab hier einiges von Umbaubescheinigungen und so gelesen. Wenn ich das in die Werkstatt gebe (weiß nicht ob i ichs selbst hinkriege, kann ja grade mal den Zylinder wechseln…), machen die das dann so, dass gleich alles dabei ist incl. TÜV oder hab ich dann trotzdem das Geschiss wegen Bescheinidungen bei Piaggio??

Und: was würde das kosten, wenn man da nen 125er Motor einbaut? Weil (soviel hab ich aus den anderen Beiträgen erfahren). gibt es ja keinen 125 Zylindersatz der passt…

Nachtrag:

oder ist es besser, gleich nen neuen 125er Roller zu kaufen?

Hab mich da ebenfalls in den letzten Tagen umgeschaut, sauteuer und vor allem sind die Sitzbänke bei den neuen so niedrig.

Außerdem ist das doch kein Gefühlt mit Viertakter…

UNd die neuen Vespas sind noch teurer…

Den Auspuff kannst du übrigens auch wiederverwenden.

Naja das Problem ist, ich hab die langen Stangen, an denen vorne und hinten ein Gewinde ist und auf dem der Zylinder sitzt, mit rausmontiert.

Dabei ist auf einer Seite ein längeres Gewinde und auf der anderen Seite ein kurzes. WEnn ich das kurze Gewinde oben habe, kann ich es nicht ganz zudrehen, wenn es umgekehrt ist, komm ich mit der Nuss nicht mehr hin…

Da ist eine Mutter dabei, die ungefähr 2 cm lang ist. Mit der ist es kein Problem. Bei allen anderen muss ich mit Zange rumwerkeln…

Übrigens fällt mir grad noch was ein:

Diese MEtalldichtung kommt doch an den Fuß des Zylinders zwischen Zylinder und Kurbelwellengehäuse oder?? Da ist nämlich etwas Gemisch rausgetropft…

Sersn,

hab nen ordentlichen Ratschenkasten ;-))

Aber das mit dem Kontern ist ne gute Idee… werd ich probieren, bis jetzt hab ichs immer mit der Zange reingedreht.

Die Teile heißen also Distanzbuchsen - ich wusste doch dass da noch was rein muss.
Es war nämlich so, dass eine Werkstatt den Original Zylinder ausgebaut hat und ich hab nachträglich den 135 ccm Zylinder eingebaut.

Ähm - noch zwei Fragen

  1. Woran kann ich denn erkenne, ob irgendwas an der kurbelwelle hinüber ist? Weil ursprünglich hat der Roller ja blockiert, die Kurbelwelle ist aber beweglich.

  2. Ist es normal, dass im Kurbelwellengehäuse Gemisch drin steht??

Servus,
hab ja nich so die Ahnung von Px aber das wird nicht
viel komplizierter sein als ne V50.
Fang doch einfach mal selber an.
Das Geld für die Arbeitsstunden würd ich mir sparen.
Wenn du nich mehr weißt wies weiter geht gibts ja das Forum.

Noch ein Nachtrag: inzwischen hab ich bei fast allen Händlern in der Region nachgefragt. Keiner würde mir das machen, lohnt sich nicht wegen den Papieren usw…

Brauche ich da wirklich nur nen Motor? Der eine Motorradshop hat mir grade was erzählt von Vergaser etc…

Hab hier auf der Homepage einen gefunden Artikelnr. 96551000
Preis. 465 EUR. zu teuer oder ok?

Sers, also erstmal zu deinem alten MOtor: kann sein dass sie nicht geht weil bei deinem Klemmer ein Stück Kolben ins Kurbelgehäuse gefallen ist und den Drehschieber zerrieben hat.Ansonsten musst du für den DR eine größere Hauptdüse (HD) reintun sonst rührt sich auch nix. Check auch ob der Kolben richtig rum drauf ist, sonst strömt dein Frischgas gleich wieder zum Auspuff raus (mögl. Erklärung für Rauch??). Den Motor auf 125 cc umrüsten ist schon ein Akt, dazu ist grade ein anderer Thread am Laufen, schmeiß mal die Suche an.
Wenn du das Geld hast würd ich mich den Tipps der anderen anschließen und dir einen 125er Motor ans Herz legen. Einbau ist nicht schwer wenn du Zyl. wechseln kannst dann bringst du das auch hin. Wenn Problem–>POSTEN.

Gruß Bene

hi,

wegen deinem 135er satz noch. hast du auch beim einbau drauf geachtet dass die ansauglöcher richtung vergaser schaun und nicht in die andere richtung?

weil ich glaub fast du hast das verwechselt und deshalb springt sie nicht an

Also Scheffe ich will dir nicht zu nahe treten aber du brauchst schon einen gescheiten Ratschenkasten sonst geht nix mit Vespaschrauben. Die Stehbolzen drehst du wieder rein, wenns nicht gscheit geht dann reinkonstern: 2 Muttern draufdrehen und gegeneinander anziehen. Dann an der oberen Mutti m. d. Ratsche u. 11 er SW Nuss ansetzen und reindrehn. Dann Dichtung auflegen, Zyl. draufstecken, Kolben rein und Deckel drauf, Muttern über Kreuz anziehen!!Beim 135 DR sind wie du sagst die Stehbolzen zu lang da gehören so Distanzbuchsen rein die etwa so hoch wie 2 Muttern sind- suchen und drauftun, nochmal probieren.

Gruß BEne

Dein Pleuel (wo der Kolben dran montiert ist) sollte auch nicht zu viel Spiel haben.

Wenn Du die Bolzen mit Kontermutti reinschraubst, knall die aber nich an wie’n Irrer! Wenn Du die zu fest reindrehst, hast Du im Nu das Gewinde im Sack! Am besten besorgst Du Dir einen Drehmomentschlüssel, wenn das nicht geht: gut handfest.

Wenn die Welle dreht, der Kolben richtig rum drauf ist, und es immer noch nicht läuft, poste!

Nö die passen beide nicht, dass sind sog. Smallframe Motoren, deine PX is aber ein Largeframe.

Wie Rambo schon sagt knall die Stehbolzen nich Vollgas rein, aber Drehmomentschlüssel brauchst du nicht unbedingt dazu, einfach mit Gefühl bis das Gewinde vollständig eingedreht ist.

Gemisch im Kurbelgehäuse ist gewissermaßen schon normal, aber es lässt drauf schließen dass dein Vergaser undicht is und Sprit ins Kurbelgehäuse laufen kann. Das Benzin weicht auf Dauer deine Simmerringe (Gummi) durch, sodass Falschluft einströmen kann und dein Zyl. daher zu heiß wird.Evtl. daher der Klemmer??

Gruß Bene

Bevor Du’s in der Werkstatt machen lässt, und dann auch noch den alten 80er Motor reparieren von denen für horrende Unsummen, besorg Dir doch lieber einen 125er PX Motor: Du hast keine Probleme mit dem Umbau, keine weiteren Arbeiten notwendig. Den 80er Motor umrüsten ist dann im Endeffekt teurer als nen guten (überholten) 125er zu besorgen → PIAGGIO wg. Unbedenklichkeitsbescheinigung anschreiben (oder beim TÜV fragen, obs auch ohne geht, meistens no prob) → zum TÜV → fahren und Spaß dabei!

[:bounce:]

Und übrigens bruachst du keinen neuen , bzw. anderen Vergaser für den 125 Motor. Der Vergaser ist der gleiche wie bei der 80er . Es ist werksseitig auf beiden ein 20er Si-Vergaser verbaut.

Mit nem Schlüssel kommst Du da nicht weit…

Wenn die Bolzen richtig im Gehäuse sitzen, und der Zylli montiert ist, kannst Du die Muttern auf jeden Fall mit einer passend Nuss und Knarre anziehen. Wenn das nicht mehr geht, stimmt etwas nicht…

Bikeboy hat da übrigens recht: Gaser und Puff passen weiterhin… hatt ich vergessen

[:bounce:]

Jo also ich denk das wag ich dann mal - is mir einfach zu schade die gut e alte PX 80…

Hab mich bei ebay umgeschaut, aber nix gefunden bis jetzt… Warte mal ab.

Neu kann man sowas nicht kaufen oder? Oder ist der Motor dann zu teuer?

hi,

der kolben ist auf einer seite ohne löcher, auf der anderen sind die löcher drinnen. mit diesen löchern wird das gemisch angesaugt. also solln diese löcher richtung vergaser schaun da sonst das gemisch nicht wirklich in den zylinder kommt.

Yo, wenn Du den Motor wechselst, und DU einen kompletten hast (wo übrigens ein montierter Vergaser schon dazu gehören sollte), ist das keine Arbeit: Du brauchst nämlich nur alle Kabel und Züge abmachen, den Motor aushängen, den 125er reinhängen und wieder alles anschliessen.

EINZIG könnte die Elektrik ein Problem sein, da die Anschlüsse je nach Modell/Bj. unterschiedlich sind. Solltest Du da aber ein Problem haben, poste oder schreib mir eine eMail ([email protected]), denn ich habe in den letzten Tagen so viel huddel mit meiner gehabt, dass ich beschlossen habe, mich mit der PX Elektrik richtig auseinanderzusezten: Ich glaube, jetzt bin da so was wie ein Crack oder so…

[:bounce:]

NOch ne Frage zu den Motoren:

Passt da auch ein 125er ETS rein oder nicht?

Hier bei ebay:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=82182&item=7964054624&rd=1&ssPageName=WDVW

Und Motor für PK? Passt der?
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=82182&item=7965345447&rd=1&ssPageName=WDVW

Hi!

Also wie du schon richtig erkannt hast brauchst du ne „Unbedenklichkeitsbescheinigung“ von Piaggio, dass es kein Problem ist, den 80er Rahmen mit nem 125er Motor zu fahren.
Das wird dann auf deine Rahmen- und Motornummer ausgestellt.
Dann sollte die Eintragung auch kein Problem sein - wie gesagt sollte - man kann ja nie wissen was unseren Freunden vom Tüv noch so einfällt.
Das Problem ist nur, wo man das Ding herbekommt. Hab bei Piaggio angerufen, die „haben keinen Kundenservice“ (Zitat!)
Und bei meinem Händler wusste keiner, ob die sowas dürfen… Da wart ich jetz seit drei Tagen auf nen Rückruf[:)] bin ja mal gespannt…
Sollte irgendjemand einen Tip haben, wo ich den Wisch herbekomm, gebt bitte Bescheid!

Zum Einbau. Ich hab mir übers Internet nen gebrauchten 125er Motor für 200 € besorgt (www.germanscooterforum.de) und bin momentan dabei, den einzubauen. Bin auch nur n „Hobbyschrauber“ und hab mich das erste mal an so ein Großprojekt gewagt, doch bis jetz klappts ganz gut.
Also mit nem Vespa-Werkstatthandbuch is es kein Problem, ohne würd ichs mir als Anfänger auch nicht zutrauen.