Vespa GTS springt nach Vollgasfahrt nicht mehr an

letztens bin ich mit meiner GTS300 vollgas für ne halbe Stunde auf der Autobahn unterwegs gewesen. Es war zudem fast 30° heiss. Für einen Anruf bin ich kurz auf einen Parkplatz rausgefahren. Als ich minuten später wieder losfahren wollte sprang der Roller nicht mehr an.

 

Was ist da los?

Hallo Dicke ,

 

Würde am besten zur Piaggio Werkstatt fahren und mal denn Fehler-Speicher auslesen lassen , ich tippe auf Lese-Spule vom Schlüssel (Kommt öft vor bei denn Modellen GTS , X9 usw )

 

Haste denn Master-Schlüssel ??? Geht er damit an , wenn ja dann schlüssel neu setzten lassen

 

Gruß Lukas

Danke - genau das wars und nach einigem Warten (ca. halbe Stunde) sprang meine GTS dann auch tatsächlich wieder einwandfrei an und die Fahrt konnte weitergehen! Danke!

Benzinpumpen Probleme Vespa GTS
Seit geraumer Zeit grassiert in den diversen Vespa Foren die Thematik der Ausfälle der Benzinpumpe bei GTS Modellen. So wie es scheint, sind alle GTS betroffen. 125er, 250er und besonders auch die 300er GTS Modelle.

Das Problem ist hier, dass bei höheren Außentemperaturen die Benzinpumpe nach dem Abstellen des heißen Motors verklemmt und nicht mehr anläuft. Merken tut es der Fahrer daran, dass seine gerade noch problemlos laufende Vespa nicht mehr anspringt.

 

Hören tut der Vespisti auch nichts! Genau! Weder vom Hersteller Piaggio noch von der Pumpe. Denn das normale Schnurren der Benzinpumpe nach dem Einschalten der Zündung fehlt.

Fühlen tut er mit dem Finger auch nichts, außer ein größer werdendes Wutgefühl, gegenüber dem Hersteller Piaggio in Italien der seit vielen Monaten von dem Problem weiß und versucht sich in den August zu retten.

Im August ist in Italien Ferienzeit und das ganze Land inklusive aller Firmen im Urlaub. So auch Piaggio und daher haben viele Betroffene, Ende Juli jetzt Bedenken, im wahrsten Sinne des Wortes stehen gelassen zu werden. Zwar nicht im Regen aber in der Hitze des Tages und in der Hitze der Nacht!

Besonders prekär und ärgerlich, manche Händler wissen oder wollen von dem Problem nichts wissen und winken erst mal ab. In solchen Fällen werden dann Probleme in der Zündung vermutet, die Fehlerspeicher des Fahrzeugs ohne Befund ausgelesen und der Kunde mit dem inzwischen kalt gewordenen Fahrzeug, welches dann ohne Probleme wieder anspringt, immer wieder unverrichteter Dinge nach Hause geschickt.

Die anfänglich nur ab und zu auftretenden Probleme bei den betroffenen Fahrzeugen werden aber immer häufiger und hängen schließlich überhaupt nicht mehr von der Außentemperatur ab. Sondern treten dann auch zum Teil während der Fahrt auf, mit kurzen Zündaussetzern und plötzlich Motorstillstand, beim Ampelstop. Dies ist dann immer verbunden mit stundenlangen Wartezeiten bis der Benzintank zusammen mit der Benzinpumpe abgekühlt sind. Es wurde sogar schon berichtet, dass Vespa Besitzer auf der Autobahn fahrend, bei plötzlich blockierender Pumpe und Motorstillstand unter Lebensgefahr sich verzweifelt versuchen mit dem ausrollenden Fahrzeug auf den Pannenstreifen zu retten.

Für alle Beteiligten sicherlich kein Spaß! Aber Piaggio schweigt beharrlich und die Werksferien sind nicht mehr weit.


Das italienische Vespa Forum Vesponauta.it formuliert einen geharnischten Brief an den Hersteller, den hunderte und sicherlich bald viel mehr aufgebrachter Besitzer unterschreiben und Ihrem Unmut freien Lauf lassen.

 

    Spett. Piaggio SpA,

    da diversi anni, se mai vi fosse sfuggito (ma ne dubitiamo), esiste uno spazio online composto da un sito e da un forum che si occupano della nuova produzione dei motoveicoli Vespa.

    Il sito ha preso la denominazione Vesponauta.it ed e' attualmente il primo e unico spazio on line in Italia dedicato alle Vespe automatiche e ai suoi possessori. A oggi vanta oltre 1700 iscritti.

    Dopo questa dovuta introduzione veniamo a comunicarvi il motivo di questa lettera.

    Con l'arrivo sul mercato della nuovo modello Vespa 300 Super, da circa due anni il nostro staff e' letteralmente bombardato da richieste di aiuto di vespisti appiedati per colpa dell’ormai famigerata pompa della benzina, un componente fondamentale che improvvisamente si guasta lasciando in panne il povero vespista di turno.
    Illustrarvi questa problematica ci sembra del tutto superfluo, visto che nei centri assistenza Piaggio sono gia’ state effettuate moltissime sostituzioni in garanzia del componente incriminato, senza tuttavia RICHIAMARE UFFICIALMENTE i motoveicoli immessi sul mercato che potrebbero esserne equipaggiati e, conseguentemente, esposti al rischio che questa grave anomalia puo' determinare.

    Questo tipo di comportamento da parte di Piaggio SpA non ci sembra in linea né con la strategia sin qui adottata dall’Azienda (che in passato ha provveduto a richiamare altri suoi modelli con parti difettose, vedi ad esempio il manubrio della prima serie dello Skipper 150 2T) né tanto meno con la filosofia vespistica che da anni stiamo cercando di coltivare nel nostro gruppo. Riteniamo, anzi, che questo modo di agire sia un insulto non solo verso la vostra clientela, ma anche verso il prestigioso marchio Vespa, che crediamo non meriti un trattamento così ingeneroso e inqualificabile.

    Per questi motivi chiediamo che Piaggio SpA apra una procedura di richiamo ufficiale che, attraverso controlli nella propria rete di assistenza, permetta ai possessori del motoveicolo Vespa gts 300 Super di usare il mezzo in totale sicurezza, eliminando il rischio di guasto improvviso e imprevedibile, e scongiurando situazioni di disagio e di pericolo a carico del conducente.

    Ci riserviamo di contattare la stampa specializzata e di sensibilizzare le associazioni di tutela dei consumatori qualora la nostra richiesta non venisse esaminata e l’Azienda non attivasse la procedura opportuna per risolvere il problema in tempi ragionevolmente brevi.

    Rimanendo a disposizione per eventuali ulteriori chiarimenti, inviamo cordiali saluti.

    Staff Vesponauta.IT



Hier die sinn gemäße Übersetzung ins deutsche

    Sehr geehrte Damen und Herren bei Piaggio,

    wie Ihrer Aufmerksamkeit möglicherweise entgangen ist (was wir bezweifeln), gibt es seit mehreren Jahren eine Webseite und ein Forum, das sich mit der modernen Vespa befasst. Die Webseite heißt VESPONAUTI.IT und ist derzeit die erste und einzige Onlineplattform für Auomatik-Vespen und ihre Besitzer. Aktuell haben wir mehr als 1700 eingetragene Benutzer. Nach dieser notwendigen Einleitung kommen wir zum Anlass dieses Schreibens.

    Seit dem Verkaufsstart des neuen Modells GTS 300 vor etwa 2 Jahren ist unsere Redaktion geradezu bombardiert worden mit Hilferufen von gestrandeten Vespisti. Grund ist die mittlerweile legendäre Benzinpumpe, dieses so wichtige Bauteil das ständig den Geist aufgibt und den armen Fahrer als Pannenopfer zurücklässt.

    Ihnen dieses Problem ausführlicher zu schildern ist sicherlich unnötig, angesichts der Tatsache dass in den Service Centern von Piaggio schon massenhaft Garantie-Reparaturen des betroffenen Bauteils abgewickelt sind. Dennoch gibt keinen Offiziellen Rückruf der im Verkehr befindlichen Fahrzeuge, die mit dem defekten Teil ausgeliefert wurden, und die somit den Risiken ausgesetzt sind, die sich aus einem so gravierenden Mangel ergeben können.

    Dieses Verhalten von Seiten der Piaggio SPA erscheint uns nicht mit der bisherigen Vorgehensweise des Konzerns vereinbar (in der Vergangenheit sind andere Modelle mit defekten Teilen zurückgerufen wurden, z.B. der Gasgriff der ersten Serie des Skipper 150 GT) , noch weniger mit dem guten Ruf der Vespa, den wir in unserer Gemeinschaft seit Jahren hegen und pflegen. Wir sind veilmehr der Ansicht, dass dieses Verhalten eine Beleidigung nicht nur für Ihre Kunden sonder auch für die prestigeträchtige Marke Vespa ist, die wie wir glauben eine solche kleinliche und inkompetente Vorgehensweise nicht verdient hat.

    Daher fordern wir, dass die Piaggio SpA einen offiziellen Rückruf startet, der unter Kontrolle der eigenen Service-Center, damit die Besitzer einer Vespa GTS 300 Super ihr Fahrzeug ohne das Risiko eines unerwarteten und plötzlichen Ausfalls und den damit verbundenen gefährlichen und beschwerlichen Situationen für den Fahrer betreiben können.

    Wir behalten uns vor, die Fachpresse zu informieren und die Verbraucherschutzorganisationen zu sensibilisieren, wenn unser Begehren ignoriert wird und das Unternehmen keine geeigneten Maßnahmen ergreift, um das Problem in einem vernüftigen Zeitrahmen zu lösen.

    Für klärenden Rückfragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.
    Mit freundlichen Grüße

    VESPONAUT.IT

Ich selbst hatte das Problem an meiner GTS auch schon und man ist erst mal ziemlich ratlos. Ich hatte sogar bereits den ADAC gerufen, da ich mir sicher war dass es mit dem Roller nicht mehr weitergeht. Da der ADAC Fahrer aber einige Zeit brauchte, hatte der Roller Zeit abzukühlen, und nach ca. einer halben Stunde lief die Mühle dann auch wieder und sprang klaglos an.

 

Löung somit: warten und abkühlen lassen!

Salut zusammen

Was etwa zum gleichen Effekt führne kann ist folgendes: da das Zündkabel bei vielen Vespa scheinbar etwas kurz geraten ist, kann es bei Temperaturschankungen dazu kommen, dass das Kabel im Kerzenstecker (welches im Werk offenbar gesteckt, statt geschraubt wurde) den Kontakt verlieren kann.

Mir ist das jedenfalls so passiert. Mein Mech. machte dann ein neues längeres Kabel hin und schraubte nun auf den Kerzenstecker auf das Kabel. Nun ist alles okay. Er meinte das sei nicht die erste GTS....

Gruss Marc

Falls kein Zündfunke mehr da sein sollte,

dürft die Kondensatorladespule defekt sein

Hallo Leute,

habe auch Probleme an meiner VESPA GTS300, ZAPMA3300, Baujahr 2018 mit dem Starten.

Bin letzte Woche (Aussentemperatur ca. 23-25°C) mit meiner Vespa gefahren (Kurzestrecke). Habe Sie für ca. 15 Min. abgestellt. Danach wollte ich Sie wieder sarten und sie Sprang nicht mehr an. Das Surren von der Benzinpumpe war nicht zu hören. Nach mehrmaligen betätigen der Zündung und Ausbau der Gepäckwanne (so konnte Sie sich schneller abkühlen) sprang Sie wieder an und habe momentan keine Probleme.

Gibt es mittlerweile eine Lösung? Bessere Benzinpumpe die eventuell nicht so Temperatur anfällig ist oder was anderes?

Wäre nett wenn ihr mir helfen könnt.

Gruß
Axel

Hallo Axel
die neuen Benzinpumpen für die Vespa GTS haben das Problem nicht mehr:

Hallo Ralf,

Danke für deinen Tip aber ist nicht die Benzinpumpe für die 250ccm?

Gruß
Axel