Vespa ET2-50

hallo,

ich schon wieder mit einer frage:

ist es bei der vespa schwer den tank auszubauen?

ich möchte nämlich meinen roller über den winter im keller lagern, dies darf ich laut feuerwehr (hab mich erkundigt) nur, wenn der tank ausgebaut ist [H] .

wenn es also nur 4.10 schrauben zu lösen wäre und ich dann den tank rausheben kann → ok.
wenn es kompliziert ist, dann muss er halt im freien überwintern [:’(]

tja - das frag ich micht eigentlich auch.
aber laut feuerwehr ist es nicht erlaubt, ‚kraftstoffbetriebene motorgeräte‘ im keller zu lagern.
tank entleeren reicht leider nicht. wenn es dann zu einem brand kommen sollte, aus irgendeinem grund, und die versicherung dann feststellt, dass im keller so eine gerätschaft gelagert wurde dann muss die brandversicherung nicht zahlen…

streng genommen, darf man nicht mal einer motorrasenmäher oder eine motorsäge im keller lagern…
naja, die deutschen gesetze halt…

gibts eigentlich probleme, wenn der roller über winter draussen steht? manche sagen wenn man den roller abdeckt, sei das u.u. schlecher (wegen schwitzwasserbildung) als wenn er gleich ohne draussen steht…

Hi,
also furchtbar einfach ist es NICHT. Es mögen nicht sehr viele Schrauben sein, aber die Zugänglichkeit vom Tank ist nicht sehr gut!
Ích würde den Tank komplett entleeren und dann mit offenem Tankdeckel überwintern. Da kann doch nix passieren. Der Tank ist aus Kunstoff, etc… was soll sein??

mfG

Markus

Ich weiß leider nicht wie und wo Du wohnst, aber ich habe mir in unseren Garten und Garagenhof so eine Blechhütte aus dem Baumarkt hingestellt. Natürlich auf ein richtiges Fundament, aber man kann das Teil auch so auf dem Boden verankern.

Jo und da stehen meine 2 Roller drin und zwar Sommers wie Winters. Ist eine ganz feine Sache, weil die Garage fürs Auto freibleibt.
Ich würde auf keinen Fall einen meiner Roller Draußen überwintern lassen, Mensch die frieren sich doch zu Tode [:D]

Gruß heroe[:smokin:]

hehehe…geiles bild.
nur wohn ich in der stadt, bzw. ist bei unserem grundstück die freifläche ziemlich begrenzt…leider kann ich so ein ding nicht aufstellen und die garage (duplex) ist leider für auto&roller zu klein… naja der roller wird sich schon nicht (so schnell) in rost auflösen…

Du mußt richtig lesen. Und zwar alles, dann erübrigt sich Dein Post.

würde mir versicherungstechnisch da keine Sorgen machen (es sein denn du hast wirklich vor das Haus abzubrennen), Tank entleeren, Vergaser entleeren und dann mit offenem deckel noc 2 tage im freien stehen lassen. Wenn dann der Restliche Benzindampf sich verflüchtigt hat kannst du ihn ruhigen Gewissens in den Keller stellen. Die Gefahr besteht ja nur wenn Kraftstoffreste im Tank ein zündfähiges Gemisch mit der Luft bilden (beim Verdunsten). Wenn der Tank aber leer und ausgedunstet ist kann nix mehr passieren, kannst dann auch ein strichholz hinheben, wenn du sicher gehn willst. Wenn der sprit vollständig verdampft ist passiert gar nix, ansonsten verpufft der Rest. (NUR versuchen wenn du dir wirklich sicher bist, das nix mehr drin ist und es einige tage schon ausgedunstet ist)

Das ist halt immer eine Frage der Hausverwaltung und wenn die Herren sagen das der Tank raus muß dann würd ich ihn ausbauen. Ich glaub das größte Problem war der etwas zu knapp bemessene Benzinschlauch.
Mfg Thörty