Vespa 50 springt nicht mehr an, wenn sie warm ist

Hallo zusammen,

ich hab mir hier mal diverse bereits bestehende Themen angesehen und wollte eigentlich vermeiden, dass ich das gleiche Thema nochmal neu aufrolle.

Meine Vespa 50 hat das gleiche Problem, wie viele andere hier auch. Wenn sie warm ist, will sie überhaupt nicht mehr anspringen, bzw. mit ganz viel Glück springt sie noch an. Allerdings dauert es nicht sonderlich lange, bis sie warm ist.

Sprich bereits nach 2km habe ich große Probleme, sie wieder zum Laufen zu bringen, wenn ich sie ausmache. Beim Fahren selbst muss ich dann aufpassen, dass ich sie ja nicht abwürge, weil sie selbst beim Fahren dann etwas zickt.

Auf mich macht es den Eindruck, als ob sie regelrecht absäuft, wenn ich langsamer fahren muss und sie schon warm ist.

Wenn sie kalt ist, springt sie ohne Zicken an und läuft wie ne eins... Aber wehe, wenn sie mal ein paar Meter gefahren wurde.

Wenn ich die bereits bestehenden Themen hier so lese, dann kann es aber so gut wie alles sein... Zündkerze, Kondesator, Zylinder, Zündkabel, Vergaser,...

Hahn wird beim Stehen jedesmal zugedreht, der Vergaser läuft also nicht voll. Dann dürfte sie ja auch kalt nicht starten...

Choke-Hebel ist im warmen Zustand auch drin.

 

Weiß hier evtl. jemand was alles der Grund für die Probleme sein könnte?

Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Bemühungen.

Gruß

Alex

Solltest mal die Gemischschraube neu abgleichen

sprich - bei warmem Motor solange ganz langsam reindrehen,bis der Motor

höchste Drehzahl hat und dann genau 1/8-tel Umdrehung zurück drehen

fertig.

Dann beim Starten kein Gas geben.

Ach ja - ZZP bei Kontaktzündung auf 19 Grad einstellen.