Vespa 150, VBB1T, BJ. ´61 "Lizenzbau" --> Kaufen oder Finger weg???

Hallo zusammen,

 

Was muss ich unter einem Lizenzbau der oben genannten Vespa verstehen. Lt. Angabe des Verkäufers handelt es sich bei dem zu verkaufenden Model um einen Lizenzbau, Bj. 1961. Er kann aber keine Angaben zur Herkunft des Modells machen (ich glaube ja Indonesien). Es gibt nur Importpapiere aus Holland dazu, keine Originalpapiere!!

 

Passen hierzu die Originalersatzteile??? Oder gibt es da Probleme???

 

Bin am überlegen Sie zu kaufen, bin mir aufgrund dieser "Lizenzbau" Geschichte nicht ganz sicher!

 

Bin um gute Tipp´s dankbar!!

 

Viele Grüße,

 

Florian!

Hmmm ok! Merci für die Antwort!

 

Hab mir die Vespe schon angeschaut! Is eine Bajak.... war also nicht mein Fall, vor allem weil der Zustand ehrlich gesagt nicht dem entsprochen hat was ich mir vorgestellt habe!

 

Baujahr etc.. war alles ein bisschen unklar, da keine Papiere vorhanden!

 

Aber ich find schon noch das was ich haben möchte!

 

Viele Grüße, Florian!

Auch die deutschen Vespen sind Lizenzbau. Das heißt einfach das sie nicht in Italien gebaut wurden sondern in Lizenzfarbiken in anderen Ländern. Da sollten eigentlich keine Qualitätsunterschiede bestehen. Die Fertigungstoleranzen sollten sogar geringer sein als bei den in Italien Gebauten [:D] Messerschmitt zb baute in Deutschland Vespas für Piaggio.

 

Gruß