Vespa 150 super VBC

Moin, fahre seit geraumer Zeit eine 1966er Vespa 150 super. Macht ne Menge Spaß, die Dame macht allerdings ab und an Zicken. Bei Tempo 90 kommt ihr in den Sinn, mal eben das Hinterrad zu blockieren und den Motor auszustellen. Bislang hab ich es geschafft nicht vom nachfolgenden Verkehr überrollt zu werden und immer auf den Seitenstreifen zu fahren wo ich dann zumeist wieder eingekuppelt habe und die Gute wieder ansprang und losfuhr, als ob nichts gewesen wäre. Kommt mir wie ein Klemmer vor, nur warum und weshalb läuft sie anschliessend wieder einwandfrei?

Wer kann helfen?

danke, ich hatte zwar auf einen Hellseher gehofft, dennoch habe ich so etwas schon vermutet. Dann werd ich ihr mal an die Wäsche gehen.

 

Gruß

 

Katerwauter

ne, ne, die Beläge sicher nicht, da würde auskuppeln ja nix helfen. Habe gestern mal den Kopf und Zylinder abgenommen und...alles super. Zusammengeschraubt und 30 km gefahren, meiner Meinung nach fuhr sie sogar etwas schneller und vor allem ohne Probleme.

Zauberei oder was ist da los?

können ja auch nur die bremsbeläge sein-beim auto hab ich sowas schonmal gehört das die sich hinten gelöst haben und die trommel blockiert hat.un dann schwerer unfall.

da würde ich an der dame mal büschen anrumfummeln!sonst isse kaputt.da muste wohl mal alles auseinandernehmen(höschenrunter)von außen kann man da nix fummeln.vorsicht beim nächsten blockieren is der motor dahinn-komplett.!!!!sagen kann man da nix zu, mußte echt untern rock gucken.