Vergaserabstimmung

Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrung mit dem venturiluftfilter in Verbindung mit einem 210 Malossi? Ich versuche seit ca. 3 Wochen meinen Vergaser abzustimmen, da er bei der Gaswegnahme ,,nachheult''. Ich hab meine Ölpumpe totgelegt, indem ich das Loch (Ölpumpe) im Motorblock verschlossen habe. Z.Z. 138HD 50/120ND. Der Malossi wurde vorher mit dem Originalluftfilter 128HD 50/120ND beatmet. Da lief der Roller noch ohne Probleme.

Danke schonmal für die hilfreichen Tipps

Detlef

 

Der Motor braucht einen Moment bis zum Standgas zurückfindet. Ich kann z.Z. nicht im Leerlauf schalten, da der Leerlauf ist beim Stehen des rollers erreicht ist.

Na Danke so schlau war ich auch schon!! Daß beim hereindrehen der Leerlaufschraube die Leerlaufdrehzahl zunimmt und anders herum wieder abnimmt weiß ich selbst. Wenn der Roller einen Moment an der Ampel steht dreht der Motor ja im leerlauf. Aber einmal am Gas gedreht bleibt der Motor erstmal im höheren drehzahlen hängen. Und wenn das Einstellen so einfach wäre, dann würde ich nicht wie eingangs erwähnt schon ca. 3 Wochen daran ,,rumschnitzen''. Der Motor reagiert aber kaum beim Drehen der Leerlaufschraube. Den Katalog habe ich übrigens schon mehrfach in der Hand gehabt.

hmmm......das ist blöd. jetzt weiß ich auch nicht weiter.

ganz ruhig bleiben. ich hab von der gemischschraube gesprochen und nicht von der leerlaufeinstellschraube. mit beiden zusammen mußt du die einstellung vornehmen. gemischschraube ganz rein und 1,5 umdrehungen wieder raus = grundeinstellung. Motor an, dann mit der leerlaufschraube die drehzahl spürbar erhöhen. jetzt suchst du mit der gemischeinstellschraube durch rein oder rausdrehen die höchste drehzahl. wenn du die hast, dann stellst du wieder mit der leerlaufschraube das standgas ein. solltest du an der gemischschraube mehr wie ne halbe umdrehung drehen müssen bis das standgas höher geht dann hast du eine zu magere oder zu fette nebendüse. ich hatte das gleiche problem wie du. so und sollte ich jetzt schulmeisterlich gewesen sein dann sags und ich melde mich nichtmehr. ok?

 

Gruß Diavolo

was verstehst du unter nachheulen?

Die Beschleunigung ist auf jeden Fall besser, aber das Ansauggeräusch ist lauter (echt kernig).

Nun zurück zur Einstellung. Habe die Gemischschraube 1,5 Umdrehungen herausgedreht und den Leerlauf etwas erhöht bei warmen Motor. Beim Herausdrehen der Gemischschraube tat sich garnix, beim Hereindrehen erst nach einer ganzen Umdrehung anschl. die Drehzahl mit der Standgasschraube reduziert. Das Problem besteht weiterhin. Das Gleiche habe ich mit der zweiten ND probiert, ohne Erfolg. Kein Schaltvorgang im Standgas möglich LEIDER!!!

leerlauf anhand von gemisch- und leerlaufschraube einstellen. hast du den neuen sip classik katalog? das steht bei den SI Düsen drin wie du den Vergaser einstellst. ist ganz einfach.

ich hab die 120/50. bei mir hat allein das einstellen der gemischschraube schon geholfen. ich verstehs wenn das nervt. geht mir auch hin und wieder so. das mit dem vergaser einstellen muß es aber nicht sein, kann auch falschluft sein aber wenn das mal probierst, schadet ja nicht. motor muß aber warmgefahren sein. viel erfolg. kannst ja meldung machen obs geholfen hat. achja, dezent nochmal der hinweis. im katalog stehts klasse beschrieben [:D]

Okay, drei Wochen ,,herumprobieren'' zehrt an den Nerven oder sind es schon vier? Welche ND fährst du denn?? Ich habe 160/55 und 120/50 zur Auswahl wobei letztere ja die fettere sein soll.

Gruß Detlef

vergiss das mit der falschluft wieder, du hast ja nur nen venturi drauf gemacht. aber klingt echt nach falscher einstellung für den venturi, denn der magert ja eh ab. wie läuft sie denn so mit dem venturi. habs mir auch schon überlegt ihn zuzulegen