Vergaser 1x1 für Greenhorns

Nachdem meine Vespa nicht so wollte wie ich und ich die Checkliste des „wieso springt meine…“ abgearbeitet habe, habe ich mich mal mit dem Vergaser beschäftigt. Da kamen beim Auseinander und Zusammenbauen so einige Fragen auf:

  1. Was hat der Schwimmer für eine Funktion? Die Schwimmernadel? Woran erkennt man, ob der Schwimmer/die Schwimmernadel defekt sind?`

  2. Im Gehäusebereich des Schwimmers sind zwei Schrauben. Eine kurze mit einer Nummer 65 und eine lange nebendran mit der Nummer 50. Was haben diese für Funktionen und was bedeuten die Nummern?

  3. Seitlich am „Ausstrom“, d.h. da wo das Luft-Sprit Gemisch in den Motor kommt, ist eine kleine Plastikflügelschraube, die man rein und rausdrehen kann. Was macht die?

  4. Direkt daneben ist eine Schraube mit der nummer 42, was ist deren Funktion? Ich habe gesehen, dass diese Schraube über einen kleinen Kanal mit dem Anschluss des Luftfilters und des Vergasers verbunden ist. Wenn man die Schraube fest eindreht (so wie es vor dem Zerlegen auch war) ist das kleine Löchlein der Schraube nicht 100% deckungsgleich mit dem erwähnten Kanal (könnt Ihr mir folgen [:(] ) - soll das so sein oder sollte man die Schraube ca. 1/4 Drehung zurückdrehen, damit die beiden Dinge „eine Einheit“ ergeben?

Schonmal Danke an die, die sich an diese Liste herantrauen. [:D]

M.

  1. Der Schwimmer steuert die Schwimmernadel. Die Schwimmernadel kontrolliert die Füllung der Wanne.
  2. Die Schraube mit der 65 ist die Hauptdüse, die Schraube mit der 50 ist die Nebendüse … die Nummern sind größenangaben und diese Düsen bestimmen die Kraftstoffmenge die dem Luftstrom zugegeben wird.
  3. Das ist die Gemischeinstellschraube, die Regelt Kraftstoff/Luftmenge.
  4. Die 42 ist die Leerlaufdüse, die … blablabla

meinst wohl die schwimmernadel??? die schwimmernadel ist im schwimmergehäuse und aus messing! wenn ich mich da recht dran erinnere geht sie durch den schwimmer in der mitte durch! der schwimmer muss immer frei beweglich sein!!! falls du aber die düsen meinst da musst du die „messingschrauben“ neben dem loch zum motor (ich nenns mal so) rausschrauben!

ich geb dir noch nen tip: schraub nicht so viel alleine am vergaser rum wenn du keine ahnung hast weil am ende das ganze gemisch nimmer stimmt und der bock dann net richtig läuft! check lieber mal den benzinhahn! der war mal bei mir komplett zugestopft und ich habs dann auch erst gecheckt nachdem ich den ganzen motor zerlegt und wieder zusammen gebaut hab und mich geärgert hab dass er immernoch net läuft

Salve, die Düsennadel geht bei einem Trommelvergaser durch die Trommel (Schieber) und verschließt im Leerlauf die Hauptdüse (da diese nur für den dreiviertel - Vollgasbereich zuständig ist).

Wo findet man denn die Düsennadel?

Den Ausdruck Düsennadel habe ich aus dem Sip Katalog wenn mich mein Gedächnis nicht wirklich täuscht.

Die Sache mit dem Benzin Hahn habe ich schon überprüft - wollte wirklich alles ausschließen bevor ich mit dem Vergaser anfange wben weil ich da neu auf dem Gebiet bin. Das einzige, was ich noch an Informationen bezüglich Benzintank&Hahn gefunden habe, ist eventuell eine verstopfte Ausgleichsöffnung, wodurch ein Unterdruck im Tank entsteht - aber dafür ist mein Tankdeckel viel zu undicht. [:D]

Danke für die Hilfe.[:D]