Vario geht nicht runter!

Hab Probs mit der Vario (Vespa ET4 125 alt):
Wollte den Keiler tauschen, da ziemlich überfällig.
Ging auch alles ganz gut, bis zum Einsatz des „Spezialwerkzeugs“ von Buzzetti, seineszeichen gedacht um das Ritzel zu blockieren.
Das Ding ist saumässig gearbeitet!!!
Passt nur grob. Auch war der Reparaturanleitung noch dem Werkstatthandbuch zu entnehmen, das sowohl der Ölflterdeckel (Sauer-Ei) als auch die Variodeckelentlüftung komplett entfernt werden müssen, um den Buzzetti einigermassen ansetzen zu können.
Dabei habe ich die beiden Bohrungen für die Variodeckelschrauben einigermassen verhunzt. Nun das wird wohl nicht so tragisch sein, zur Not gibts Loctit drauf oder neues Gewinde einschneiden, aber ärgerlich.
Nachdem ich dann alles wieder beisammen hatte lief der Vogel unrund wie Sau, machte heftige Geräusche und starb beim Gasgeben sofort wieder ab.
Schon nach Abnahme des Keilers hatte ich versucht die Variodose wie in den Anleitungen beschrieben „von Hand“ abzunehmen: Fehlanzeige!
Also alles wieder auf, da ich dachte das die Klödergeräusche von der Vario kommen, und es ging ja auch nichts.
Nun hocke ich also wieder vor der Variodose und bekomme sie beim besten Willen nicht runter. Habe mittlerweile auch die Gleitbuchse bereits gezogen. Auffällig, das sich die ganze VD nicht ausreichend nach hinten bewegen lässt und schief auf dem Kurbelwellenstumpf hängt.
Eigentlich wird die VD doch nur vom hinteren Deckel auf der KW geführt. Eigentlich will ich sie doch nur von Hand runterrupfen, wie beschrieben!
Meine Idee was passiert sein könnte: eine der Kullus hat sich verkantet, ich habe angezogen und der ganzer Mist hat sich nett auf der KW festgezogen. Luge ich durch die Öffnug für die Gleitbuchse sehe ich auch das da was fest auf der KW steckt, was mit der VD sich mitdrehen tut. Auch lugt dahinter etwas schiefsitzend über der KW hervor.
Was nun tun?
Variodose abflexen, aufstemmen, oder Standardabzieher aufholen und über KW als Gegenlager abochsen? Kann dabei die KW nicht gestaucht und in den Lagern gestreckt werden, dann Motorvollzerlegung?
Die Vario ist eh hin, die Laufflächen haben schon Frass, also sowieso muss neu.
Wer kann mir dabei helfen?

Xof aus Bielefeld

Danke PK-Opa,
das ist ja ‚nen ziiemlicher Zapfen.
Hab‘ die Variodose runter mit WD 40 und zarten Einheiten mit Gummihammer.
War halt schon Gammel hinter.
Jetzt kann es weiter gehen.
L.G.
Xof aus Bielefeld

Original von Vespanoob: Also von dem Kolbenstopper bin ich auch nicht gerade begeistert! Dann blockier ich lieber das Polrad.

Gruss Vespanoob

ja genau ,den das geht einfacher und ist schonender

hier kan man Bilder hoch laden

Also von dem Kolbenstopper bin ich auch nicht gerade begeistert!
Dann blockier ich lieber das Polrad.

Pinasco 102ccm
3.00 primär
19er Vergaser
Hp4 Lüra
Simonini D & F

Suche: Membranass für ne PK

Gruss Vespanoob