Variatorgewichte nach Tuning

Hallo und guten Tag,

ich habe die Hubraumerweiterung von Malossi verbaut. Auch deren längere Getriebübersetzung.

Nun habe ich noch mal eine Frage zu den Variatorgewichten. Im Katalog von SIP steht, dass die

S150 gegenüber der S125 schwerere Gewichte serienmäßig hat (10,00 g gegenüber 8,70 g)

Wenn ich es richtig verstanden hatte werden die schwereren Gewichte schneller nach außen

gedrückt und somit schneller eine größere/längere Übersetzung gewählt. Wenn der Motor

genügend Kraft hat, ist das ja auch gut so. Will man mehr Drehzahl, wählt mann Gewichte

die leichter sind.

Verdutzt war ich nun, als ich gelesen habe das die GTS 125 7,40 g serienmäßig verbaut hat,

obwohl der Motor doch kräftiger ist und mehr Leistung bringt. Wird diese Leistung erst bei

höheren Drehzahlen erreicht?  Und weil sie auch um einiges schwerer ist als meine S benötig

sie höhere Drehzahlen?

Was können die angebotenen Tuning-Variatoren besser als die Serie. Mehr Anzug durch

mehr Drehzahl erreiche ich doch auch durch leichtere Gewichte. Die max. Übersetzung

ändert sich doch nicht, oder doch? Die von J.Costa soll ja mehr Geschwindigkeit bei der

GTS 300 bringen.

Ich werde es mal mit den 10,00 g Gewichten versuchen. Ich habe so das Gefühl die Leistung in der Drehzahl verpufft.

HI

 

Also mit denn Gewichten is des immer unterschied wie : Gewicht,Motorleistung bei rpm,drehmomantband usw ......

 

Man versucht einfach das die Vario bei der Best Leistung verschaltet und dies vom gewicht abhängt.Leichter = Schaltetspäter und Schwer = schaltet früher

 

Bei denn Tuning Vario is die Rollenlaufbahn ganzanders gestaltet (Winkel,biegung usw) auch die Riemenfläche ist anders vom Winkel her ....

Hi,

 

Also ich Teste immer grundsätzlich 3-4 Sätze , wie 10 Gramm +- 2 Gramm so das man kucken mit welchen er ambesten läuft ....

 

So Sätze kosten auch net die Welt und sollten in jeder Schrauber/Tuner kiste ne fehlen .....

 

Gruß Lukas