V50 - Leistung weg, aus!

Hallo Leute.
Vespa: V50-Special, Bj. 79, Polini 75 Racing, 16/16-Vergaser, Original 3,72-Primär, 4-Gang-Schaltung, Verstärkte Kupplung, Sito Banane

Folgendes: Zylinder ist neu eingebaut, aber nicht ganz neu, d.h. schon ein paar hundert km gelaufen, der schlimmste Teil des Einfahrens müsste ja demnach schon vorbei sein.

Hautdüse: 72 momentan
Zünkerze: W3AC (ja, ich weiss, muss eine W4AC rein)
Zündung selbst haben wir nicht neu eingestellt, steht also noch (rein theoretisch) auf 19°, also Original-Einstellung.
An Vergaserstellschraube wurde auch nichts verändert.

Bis jetzt bin ich ca. 70km mit dem neuen Zylinder gefahren,
ab und zu mal auf hohe Drehzahlen, aber keine längern Vollgasorgien.
Topspeed auf gerader Strecke 65-70 km/h (lt. Vespa-Tacho). Zog auch gut, kein Rucken, keine Probleme.

Gestern wollte ich mit meiner Freundin eine Strecke von ca. 2km zurücklegen.
Nach ca. 1 km Fahrt (berghoch) mit uns 2 drauf, sackte auf einmal die Leistung ab, kleine Fehlzündung, Motor aus.
Motor war vorher kalt, aber Vollgas bin ich nicht gefahren, allerdings auch nicht unbedingt lahm.
Ich dachte erst an „Kolbenklemmer“, allerdings blockierte das Hinterrad nicht wie man ja in einigen Horrorgeschichten immer wieder hört.

Danach wollte sie nicht sofort anspringen.
Nach ein paar Minuten (ca. 1 Zigarette) sprang sie wieder an, aber nach ein paar hundert Metern ging das Spiel wieder von vorne los. Leistung runter - Aus!

Zündkerze ausgebaut, ist schwarz-russig. Bezin ist noch genug im Tank, allerdings mit billigem Aral-2takt-abgepackt-öl-für5ltr.
(Ja, ich weiss dass das Schund ist, aber war noch von vorher im Tank)

Kurze Zeit später, der Motor war noch nicht wieder ganz runtergekühlt, bin ich nochmal kurz um den Block gefahren, da machte sie mal kurz mittendrin eine Felhzündung…

Was kann das sein? Kolbenklemmer wegen zu hoher Hitze?
Dehnt sich beim Hitze-Klemmer nur der Kolben, nicht der Zylinder aus?
Müssen die Kolbenringe zwangsläufig hinüber sein? Auffällige Geräusche gab´s nach der Geschichte nicht!
Liegt´s am billigen Öl?
Liegt´s an der falschen Kerze? Von wegen Zündzeitpunkt zu hoch?
Wie lange braucht so ein Zylinder um wieder richtig runterzukühlen?

Danke!
Oder braucht der Motor evtl. doch noch ein bischen Einfahrzeit, und ich habe ihn überlastet?

Hi Leute!
Erst zu euren Tips… am Ende dann Problemlösung!

@Vspezial: Den Zylinder hatte ich von einem Bekannten, Kolben & Zylinder liefen vorher schon zusammen, als Zylinderdeckel ist ein D.R. 75er Deckel drauf. Das passt auch alles wunderbar.
Kolbenringe und Nadellager sind auch neu.

@Rig: Neu, bzw. noch von meinem alten Zylinder, also irgendwann aus den letzten 2 Wochen.

Jetzt des Rätsels Lösung, bzw. der Ansatz, gelöst haben wir´s noch nicht 100%:
Ich wollte das Ding heute anwerfen um ihn in Richtung Werkstatt meines Vertrauens zu bringen. Allerdings lief er selbst bei 1/4 Gas, und extrem sachte fahren genauso wie am Vortag, ging also nach kurzer Zeit von selber aus. Naja, ich dachte, was ausser Kolbenklemmer kann´s noch sein. Weil jetzt war er ja definitv kalt der Zylinder.
Also Benzin kriegt er ohne Probleme, an der Tankdeckelbelüftung liegt´s auch nicht. Also blieb die Zündung oder der Zylinder. Habe also die Kerze rausgeschraubt, die ja wie oben erwähnt schwarz und ölig ist. Andere Zündkerze rein. Funz, die Kiste läuft. Als wäre nie was gewesen. Habe erst eine kurze Testrunde gedreht und bin dann mit 2 Kumpels ein bischen durch die Stadt gefahren. Fazit nach 30 km, inkl. ab- und zu auf ordentlich Gas hochziehen + Steigungen, etc… 0 Ruckler, 0 Spotzer, 0 Probleme!
DIe vorige Kerze war, anders als ich gedacht habe, doch eine W4AC, also doch dir richtige. Scheinbar scheint meine Hauptdüse dermassen zu gross zu sein dass in den siebzig km seit Einbau des Zylinders (+ Einbau eben dieser NEUEN! Kerze) die Kerze soweit zugeölt und zugerusst war dass sie nicht mal auch nur annähernd vernünftig zündete.
Hauptdüse ist übrigens eine 72er. Noch nicht mal eine 74er.
Morgen werde ich mal eine 70er oder wahrscheinlich sogar eine 68er einbauen und mal testen wie dann das Kerzenbild aussieht.
Aber verblüffend welche einfachen Dinge so dermassen massive Probleme machen können…

Also Jungs, wenn der Roller mal ausgeht beim fahren, probiert´s nochmal mit einer neuen Kerze anstatt gleich den Zylinder auszubauen. Vielleicht hat ja mal jemand ein ähnliches Problem.

Danke nochmal für eure Tips, da habe ich wohl echt nochmal Glück im Unglück gehabt!

Wie alt warn das benzin das darin war???

Blödsinn von nem Klemmer is der Zyli doch net im Eimer ich hat schon mehrere Klemmer und der geht noch genauso!

SO, der nächste Schritt zum richtig funktionierenden Roller…

War gestern bei den ortsansässigen Scooter-Fahrern um mir ein paar kleinere Hauptdüsen zu besorgen. Habe denen nochmal das Problem geschildert, und dem Kerzenbild der alten Kerze nach stimmten mir alle zu.
Dann schraubte ich die „Ersatzkerze“ die ich eingebaut hatte heraus. Müsste eigentlich eine mit falschem Wärmewert sein, eben von der original V50.
Und? Rehbraun, ein besseres Rehbraun hätte die Kerze nicht haben können…
Nanu, und jetzt?
Vielleicht war die Bosch-Kerze einfach nur defekt. Oder mein Zylinder mag die nicht…
Ich meine 1 Stufe (heisser) Unterschied beim Wärmewert würde doch keine zu fette Bedüsung ausgleichen…
Naja, habe jetzt nochmal eine W4AC reingeschraubt. Mal sehen wie die so aussieht nach ein paar Kilometern… hoffentlich rehbraun…

Da wirst du wohl nen Reiber im Zylinder haben (wenn er kalt is geht er wird er warm geht er nimmer [:shock2:] )

Schaetze das lag am Billigen Öl und am Bergauf fahren ,da wird er dir Ueberhitzt sein und dann reisst der Ölfilm an einer Stelle. Auf der Stelle is dann der „Reiber“ .

Achja wenn du den Zylinder vorher woanders eingebaut hattest ,hast du da keine Kolbenringe getauscht ?
Das waere aber empfehlenswert gewesen (hab ich bei meinem Mofa damals auch getan als ich nen neuen „GEBRAUCHTEN“ Zylinder u. Kolben eingebaut habe ).

Und das Nadellager v. Kolbenbolzen sollte man auch immer mitwechseln [:rolleyes:]

Begründung : Wenn der Zylinder auf ner anderen Kubelwelle sitzt als auf der auf der er „eingelaufen“ ist
dann wird er anders belastet d. h. er muss neu einlaufen (Zwar nimmer so lange aber a bisserl halt doch noch) [:nuke:]
Und mit Gebrauchten Kolbenringen geht das immer in die Hose !
(weis ich von meim Vater der is KFZ Meister)

Sorry aber der Zylinder Duerfte im Eimer sein (Aushohnen, etc ???)