undichter Vergaser

HI,
brauch mal wieder eure Hilfe:

Die Gummiedichtungen an der Gemischverstellschraube und am Benzinschlauch auf dem Weg in den Vergaser sind undicht . Habe alles geputzt und wieder zusammengebaut (die Gummies sahen noch gut aus), aber leider tropft immer noch das Gemisch heraus.

Habt ihr noch ne andere Idee, wie man sie beiden Stellen dicht bekommt?

dank euch schon mal,

gruß Milan

Da ist doch ne Schraube in dem Schlauchanschluss richtig? Normalerweise könnte man aufbohren und das nächstgrößte Gewinde reinschneiden! Wenn das Gewinde nicht allzu zerstört ist könnte man vllt nochmal mit teflon arbeiten!

den Verdacht hatte ich am Anfang auch. Daraufhin habe ich den Vergaser ausgebaut und neu abgedichtet. Aber es läuft ganz deutlich an der Gemischverstellschraube heraus und am Benzinschlauch entlang.

@ vespahead:

genau das problem is bei mir jetzt aufgetreten...habe den vergaser gereinigt, und als ich den benzinschlauch wieder dranschrauben wollte, hats das gewinde geschossen... sprich die schraube zieht nicht und es läuft (tropfen wäre maßlos untertrieben;)) benzin raus (direkt an der dichtung)

muss ich mir jetzt einen ganzen vergaser kaufen, oder gibts nur das oberteil auch? oder kann mir jmd nen anderen tip geben, wie ich das wieder dicht bekomm???

meiner meinung nach ist teflon abdichtend und ersetzt ein bisschen das zerstörte gewinde,gibt der schraube also wieder halt. hanffasern,wie sie im klempnergewerbe genutzt werden, dichten auch ab und ersetzen das gewinde ein bisschen. kannst dann aber die schraube eben nicht mehr so fest ziehen.

moritz

ja die dichtungen sind da eh nicht soooo wichtig. nur gegen groben schmutz…(falls du die meinst die ich meine)

ich würde vermuten, dass das problem im vergaser selbst liegt. gugg mal da wo der bezinschlauch an den vergaser geht…ob da die schraube richtig drin ist/sich gelockert hat. da vieleicht mal die dichtung erneuern.

oder es ist die dichtung zwischen vergaserwanne und vergaser die undicht ist.

genau, die schraub geht durch den nippel, auf den der schlauch aufgestülpt wird...

nur hat die schraube eine art senkkopf-beilagscheibe dran, die sich in den benzinschlauchansatz senkt und somit auch wieder abdichtet. habs schon mit einer anderen längeren versucht (die dann auch gezogen hat), aber da kams dann vorne bei der schraube raus...

was hilft mir das teflon?!?