Überströme angleichen

Moin Jungs.
Ich hab ne px 200 und hab mir jetzt den Malossi 211 zugelegt. JEtzt wollte ich noch die Übertröme am gehäuse anglechen.
Dafür lege ich doch die Fußdichtung auf das Gehaüse und zeichne auf was weg muss?!?
Zum fräsen hab ich mir einen Dremel mir 135w. Was für einen Aufsatz empfehlt ihr für das Motorgehäuse?
Vielen Dank…

ich würd sagen du machst dir eine schablone von den überströmern deines zylinders. die dichtung ist nämlich ganz sicher nicht genau.

beim aufsatz musst halt ausprobieren. einen der halt gut alu abnehmen kann und auch noch kontollierbar ist.
ich würd mir aber so ein set kaufen, ist ganz gut um auch für die nachbearbeitung noch was zu haben!

[:bounce:] GrUsS MaRi [:bounce:]

Ja BugHardcore, da hast du Recht! Ich bin Zahntechniker und mein Arbeitsplatz hat mir im Bezug auf Roller schon viel Freude gemacht! Der Dremel ist gegen ein Handstück im Labor echt beschissen, mit dem Dremel brauche ich mindestens 3mal länger zum fräsen. Habe für einem Membraneinlaß und Überströme 35 min. gebraucht, mit perfektem Ergebnis!
Da sollte ich eigentlich mal versuchen Geld mit zu verdienen, grins…

Soll ich mich mal um so Teile bemühen oder nicht?[:D]

Da hast recht! Aba es geht ja erstmal nicht hauptsächlich um den Roller. An Blechen ist´s es besser Löcher o.ä. zu hartlöten oder Autogen zu schweißen. Am Roller is auch nix mehr zu schweißen, außer die Profile für unters Trittblech, aba die werden ja eh gepunktet.
Das einzige was sonst noch wäre ist die PK-Gabel, die noch gekürzt wird, da bekommst aber mit hartlöten nicht die Festigkeit hin!
Hab die Halle mit meinem Bruder und der macht sich da seinen impala fertig! Da brauchen wa schon MIG/MAG.

@Jägermeister. Wie war eigentlich die Klausur?

@Titty-TwisterWenn ich die Teile brauch, dann meld ich mich mal! Besten Dank aber!

Original von titty-twister: Ich benutz so ein Luftdruck getriebenen Handfräser. Der ist halb so groß/schwer wie ein Drehmel geht aber ab wie Schmitz Katze

haben will… [:lickout:]

So ein set habe ich mir gerade bei ebay erseigert. Wenn es da ist werde ich mein Glück am Motor versuchen.
Habt ihr sonst noch tips für das angleichen der Überströme am motor??

Ja BugHardcore, da hast du Recht! Ich bin Zahntechniker und mein Arbeitsplatz hat mir im Bezug auf Roller schon viel Freude gemacht! Der Dremel ist gegen ein Handstück im Labor echt beschissen, mit dem Dremel brauche ich mindestens 3mal länger zum fräsen. Habe für einem Membraneinlaß und Überströme 35 min. gebraucht, mit perfektem Ergebnis!
Da sollte ich eigentlich mal versuchen Geld mit zu verdienen, grins…

Jau, die Pneumatikdinger sind die geilsten!!!

Kanns auch nen Schalldämpfer abschrauben, dann klingen die auch noch besser [:D]

Das wäre das nächste Problem. Aber die Werktstatt ist ja im Aufbau! Das kommt alles noch. Schweißgerät muss auch noch her!

Aber doch nicht zum Abtragen oder wie oder doch? -Biliger ist daß auch nicht. Kompressor braucht man sowieso.[:smokin:]

Original von Tobstar: Das wäre das nächste Problem. Aber die Werktstatt ist ja im Aufbau! Das kommt alles noch. Schweißgerät muss auch noch her!

nimm ein kleines Hartlötgerät, ist viel kompakter, billiger und gehjt für normale Anwenungen so gut wie ein großes…

Mit sehrviel Glück kann ich ecu so Dinger sau billig besorgen - ihr braucht halt nen gscheiten Kompressor![:smile:]

Am besten nach dem Fräsen mit einem Gummipolierer die Flächen bearbeiten! Müßte es auch für den Dremel geben! Optimal ist wenn du jemanden hättest der dir die Flächen später mit Glasperlen glanzstrahlt, denn eine komplett polierte Fläche ist entgegen der Meinung der Meisten ungünstig. Bei MacLaren z.B. werden auch diverse Ansaugwege nach der Polietur gestrahlt, kein Witz!
Gruß, Stephan

Sehr geil zum Fräsen sind die Teile vom Zahntechniker. Passen in den Drehmel und gehen bei ALU richtig gut. Hab gestern noch nen Kolben damit bearbeitet…

Ich benutz so ein Luftdruck getriebenen Handfräser. Der ist halb so groß/schwer wie ein Drehmel geht aber ab wie Schmitz Katze [:rotate:]