Turbo, Kompressor, NOS?

So, da isser nun endlich: Der ultimsátive Klugschiss zum Wochenende.
Aber, Ihr habts nicht anders gewollt:
Moderne Tubo- Komprssormotoren werden mit einem Ladedruck von ca. 0.5-1,2 Bar betrieben.
Dabei unterscheidet man zwischen sog. Niederdruckmotoren (Billig, da meist nichts am Motor verändert werden muss; kaum Mehverbrauch) und den wirklich „aufgeladenen“.
Diese sind allerdigs ziemlich komlex; sie müssen z.B. eine grottenschlechte Beschleunigung aus niedrigen Drehzahlen (bedingt durch enorm geringe Kompression unterhalb des Nennladedruckes) irgendwie kompensieren.
Das funktioniert zumeist nur über variable Saugrohre (Honda), variable Ventilsteuerung (Toyo) und allgemein über variable Zünd- und Einspritzkennfelder.
Wohlgemerkt: Alles Viertakter.
Um zu testen. ob eine Aufladung am Zweitakter ähnlich gut funktionier bräuchte man eigentlich nur eine riesige HD, eine Sauerstoffflasche (Taucher, wo seid ihr?) um den LuFi-Kasten unter ca. 1.0 Bar Druck setzen.
Wenn wir dann wissen ob das beim 2T auch funktioniert (und was bringt!) können wir uns überlegen wo wir den Druck herbekommen.
P.S.: Wer in OBB hat eine Sauerstofflasche, ich teste das dann. [:D]

Süsse Träume, D.

@ Dk 96 um eine Sauerstoffflasche anzuschließen würde ich mir direct mal eine ausleihen , aber nun meine frage was passiert wenn man eben nicht Sauerstoff sondern Stickstoff anschließt ?[:(]

dazu kann ich ja eigentlich nur sagen ,daß ich im besitz mehrerer 2l sauerstofflaschen bin.(endlich bringts mal was das ich orthopädiemechaniker bin)
wobei du vielleicht bei solchen test noch darüber nachdenken solltest, ein elektronisches ventil einzubauen sonst unter umständen : BUMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
ausserdem wird sone kleine flasche auch recht schnell leer wenn sie auf durchzug steht.wobei mir da doch gleich ein atemtrigger einfällt(ein ventil das bei unterdruck automatisch öffnet und danach wieder schliesst)ist nur leider nicht ganz billig son teil.