Tunuing VXR 180 4Takter

Hallo
Ich habe die Ventilsitze,Einlass und Auslass um mehrere mm vergrößert,Ventile gefräs und poliert und Ein-und Auslass beigearbeitet.Den Krümmer habe ich aus V4A-Stahl gefertigt.Statt 29 auf 38 Durchmesser gebracht.Mir fehlt noch ein 37er Delorto oder ein 37er Mikuni.Wer kann mir helfen? Die Vergaser für 4Takter mit Beschleunigerdüse können auch bis 2mm kleiner oder größer sein.

sally kann dir zwar keine antwort geben hab aber selber eine Frage:
Ich fahr Yamaha Maxster 125ccm und hab einen 180er satz ! Was muss man denn beim einbau so alles beachten ? und Steuerzeiten einstellen ???

Hallo.
Die Runner VXR 180 hat einen Nockenwellenversteller, den man beeinflussen kann. Dadurch werden die Steuerzeiten verstellt.Soweit habe ich mich noch nicht vorgearbeitet, da die Runner sehr gut und sehr hoch dreht.(zwischen 10000 und 14000 Umdrehungen)
Gruß Hannes

Hey
Weißt du, daß man einen Vergaser berechnen kann?
D=0,8 bis 0,9xWurzelVxndurch i heißt 0,185x12000=2220 daraus die Wurzel ist 47,116x 0,8 = 37,6 oder 47,116x 0,9= 42,4.Das heißt, das ich einen Vergaser von 37,6 - 42,4 auf den Gilera fahren könnte.Diese Formel berufen sich aus Weber- und Solex-Vergaserherstellern, die diese Daten zum Tunen weitergegeben haben.
Tschüß,Hannes

sally kann dir zwar keine antwort geben hab aber selber eine Frage:
Ich fahr Yamaha Maxster 125ccm und hab einen 180er satz ! Was muss man denn beim einbau so alles beachten ? und Steuerzeiten einstellen ???

und was macht dein runner so turbohennes???

gruß

Und was ist mit den Steuerzeiten ???

Hallo,falls deine Yamaha einen Nockenwellenversteller hat,kann man ihn,je nach Bauart,einfacher beeinflussen.Dadurch verstellt man die Steuerzeiten.Ist nur ein Ritzel vorhanden,macht man sich auf dem OT-Punkt am Ritzel Gradeinheiten.Diese werden dann am Aufnahmepunkt am Ritzel oder an der Nockenwelle versetzt.
Ein Viertakter wird anders getunt.Er muß so gross wie möglich und offen ansaugen können.Dafür muß der Luftfilter überarbeitet ,Ventile ,Ein-und Auslass bearbeitet und ein größerer Vergaser verwendet werden.Einlass ist wichtiger,da die Fühlung um so größer ist,desto weniger Wiederstand da ist.Dadurch erhältst du einen höheren Mitteldruck(mittlere Verdichtung),die die gesamte Leistung anhebt.Du kannst auch noch über den Impulsgeber am Polrad die Zündung vor oder zurück stellen.Mach dir dazu genaue Kennzeichnungen am Gehäuse.Da mir sämtlich Daten zu deinem Motor fehlen,kann ich dir keine weiteren genauen Angaben machen.
Tschüß,Hennes

sally kann dir zwar keine antwort geben hab aber selber eine Frage:
Ich fahr Yamaha Maxster 125ccm und hab einen 180er satz ! Was muss man denn beim einbau so alles beachten ? und Steuerzeiten einstellen ???

Du hast bei einem 4 Takter die Ventile verändert und jetzt willst du wissen ob Mikuni oder Del…[:D]…das ist nicht dein Ernst!

hallo Kweide,Ichhatte Probleme mit dem PC,deshalb jetzt erst die Antwort.Ich habe mir einen 34er Mikuni mit Beschleunigerpumpe und zusätzlicher Teil-und Volllastanreicherung besorgt,habe das riesen Ding angepasst,eingebaut,einigermaßen abgestimmt und siehe da,das Ding rennt wie die Hölle.Als ich die Feinabstimmung machte,riss mir der Triebriemen bei 130km/h.Das Hinterrad blockierte und ich schoss gewaltig über die Autobahn.Resultat,zwischen Multivar und der hinteren Kupplung hat der VXR in der Mitte noch eine Mitlaufrolle für den Riemen.Die ist zertrümmert worden,der Riemen hat sich ganz aufgelöst,es lag nur noch viel Staub und eine Handvoll Hanf zwischen der Kupplung.
Gruß,Turbohennes