TÜV mault, weil bei PX 200 E Lusso das Hinterrad Spiel hat -Hilfe-

Hallo Leute, bin ein Oldie (63,5) und habe einen 1997er 200er PX (altes Modell), das noch völlig unverbastelt ist.

Gestern bei der HU die Schreckensnachricht. Das Hinterrad hat Spiel und es ist nicht ein lockeres Rad oder eine lockere Trommel. Also offensichtlich die Lager der Antriebswelle. Ich habe mir jetzt mal das "Vespa Motorroller" Handbuch zu Herzen genommen, fühle mich für die Arbeit aber richtig überfordert. Ich denke, ich würde die PX auseinander rupfen und wahrscheinlich liegen die Teile dann in einem Jahr noch in der Ecke oder ich hätte wer weiß was gemacht.

Hat einer von Euch eine Ahnung, was so eine Reparatur kostet und wer sowas im Umkreis von Ansbach (Mittelfranken) günstig macht. Nicht dass dann plötzlich ein Rolls preismäßig vor der Tür steht.

Wichtig wäre mir vorab, wenn ich mal für die Rep. eine Hausnummer hätte.

Ich denke, Ihr Youngsters wisst bestimmt was Helfendes.

Gruß ore200

Ich verstehe das nicht.Wie kann sich denn die Schraube lösen, wenn der Splint verbaut und ordentlich beidseitig umgebogen ist?

Hallo Frange, :wink:
ich kann dir sagen das Motorspalten, was leider zum Lager wechseln nötig ist schnell mal 2-300 Euro kostet wenn Du das in einer Fachwerkstatt machen lässt.
In Ansbach gibt es eh nur noch den Rangau Rasenmähermann :wink: Wobei das Wort Fach in Fachwerkstatt… naja, lassen wir das…

In der Nähe von Schwabach gibt es den S.E.SC Shop.
http://www.scooterequipment.de/
Die Jungens machen richtig gutes Tuning und natürlich auch Reparaturen. Billig wird es aber wahrscheinlich nicht. Du kannst die natürlich mal anrufen und einfach fragen… vielleicht täusche ich mich und es ist nicht so dramatisch

Ansonsten ist Motorspalten eigentl. schnell gemacht, eigentlich weil man zumindest einen Polradabzieher benötigt und für das schonende Lagerwechseln natürlich auch Spezialwerkzeug.
Sprengringzange brauchts auch… was noch? Muss mal schauen.

Den Polradabzieher kann ich Dir gerne leihen.
Ich bin aber nur Wochenends in Ansbach. Leider hab ich mein Vespa Motorroller Buch gerade nicht hier, lese mich aber bis zum WE nochmal ein und schau mal wie schwierig das wirklich ist… :wink:

Vielleicht gehts zu 2 ja schneller.
Wenn Du interesse hast, schreib mir ne Mail!

MfG,
Micha




Hallo Ore200,
wenn man den Motor schon spaltet ist eine kleine Motorrevision sinnvoll. Austausch von Simmerringen, Lagern und evtl. dem Schaltkreuz sollte man in Betracht ziehen. Die Teile sind bei einem orginal Motor ja mindestens so alt wie das Teil, welches den Geist zuerst aufgegeben hat und werden wahrscheinlich bald folgen…

Ich wäre dennoch sehr vorsichtig mit „freien“ Schraubern. Es kann sich um einen echten Profi handeln, aber genauso um einem Pfuscher vor dem Herrn! Als nicht Schrauber ist sowas unheimlich schwer einzuschätzen und wenn dann nach der Reperatur die Kiste plötzlich Getriebe- oder Kupplungs-Probleme hat oder Flaschluft zieht wirds nochmal teuer.

Motorradwerkstätten haben zu 99% keine Ahnung von unseren Bellas und können das genauso wenig einschätzen. Ist wie mit den Ducatis, von Ventileinstellung etc. lassen die meisten Nicht-Duc Händler auch die Finger und die wissen schon warum. Der Vespamotor ist robust, aber er verzeiht nicht alles.

Der „Vorteil“ beim selber machen ist, das man zumindest sofort merkt wenn was nicht stimmt.
Wenn dann hintenraus Probleme auftauchen, weiss man einfach woran es wahrscheinlich liegt.
Beim Fremdschrauber haste wieder keine Ahnung.

Ruf trotzdem mal die SESC Jungs an. Deren Tunigzeug wird auch von SIP verkauft!
Die haben evtl. die Adresse eines „vertrauenswürdigen“ Schraubers. In Schwabach und Umgebung gibts da einige…

Ansonsten bin ich am WE in AN und kann gerne mal auf nen Sprung vorbeischauen, wenn Du magst.

Was mich etwas stutzig macht… Silikondichtung für den Gaser?
Schnickschnack. Wenn die Dichtfläche i.O. ist, dann reicht die Papierdichtung und Dirko.
Die beiden Befestigungsschrauben vom Gaser gleichmässig anziehen ohne Verkanten und gut.

Bist Du sicher das es unter dem SI raussaut?
Kupplungsdeckel dicht?
Evtl. Entlüftungssschraube am Kuludeckel?
Oder sifft es Dir oben aus der Ölpumpe raus und es sammelt sich nur in der Vergaserwanne um sich dann seinen Weg zu suchen?


Grüße,
Micha



Versteh ich auch nicht????????[:(]

Hallo Micha,

besten Dank für Deine Antwort. Ich habe mal bei einer Firma, die auch mit SIP kooperiert und vor Nürnberg liegt, gesprochen und die haben mir einen Preis über 500 € genannt, was für mich wirklich induskutabel ist. Danke auch für Dein Angebot, aber ich werde es nicht selber machen. Mein Motorradhändler hatte eine Adresse von einem Vespaschrauber und den werde ich nächste Woche mal aufsuchen. Der fährt die gleiche 200er und er meint, ein bisschen Spiel haben die alle. Wenn es allerdings zu viel ist, muss wie Du bereits gesagt hast, der Motor gespalten werden. Er empfiehlt dabei aber gleich den Austausch des Kurbelwellensimmerings und eine neue Silikondichtung für den Vergaser, um ihm das Sauen abzugewöhnen, da ja der Ölkanal unter der Dichtung verläuft. Die Originaldichtung ist ein Scheiß, das habe ich aber selbst schon mehrfach feststellen müssen. Ich habe mir dann selbst eine geschneidert und mit Dirko eingeklebt. Seit dem ist relative Ruhe. Ich weiß allerdings noch nicht, was mich der Spass kosten wird.

Irgendwie Schnauze voll.

Gruß ore200

So, jetzt will ich mich noch einmal zu Wort melden. Eigentlich geniere ich mich ein bisschen, bin aber auch froh, dass sich das, was der TÜV befürchtete, nicht bewahrheitet hat. Es war schlichtweg gesagt nicht die Achse, sondern die Trommel war lose. Auslöser war die alte Scheibe vor der Sicherungsmutter, die irgendwann mal durch Piaggio im Rahmen der Produktpflege dicker gestaltet wurde, bei mir aber noch die Dünne ist. Da ich da nie drunter geschaut habe, stellte ich auch nicht fest, dass dadurch die Trommel auf der Zahnwelle umeinandereierte. Fakt ist, dass die Welle völlig ok und fast ohne Spiel ist, die Trommel aber wackelt. Ich habe deshalb heute bei SIP die Trommel, die Sicherungsscheibe, den Korb und die Abdeckung neu bestellt. Damit es nicht zu billig wird, noch 2 Reifen und einen guten Schluck synthetisches Öl dazu.

Ich hoffe, dass dadurch alles wieder paletti ist und die PX wieder klaglos ihren Dienst verrichtet. Das Nichtwackeln der Welle hat mir einen Haufen Geld erspart.

Gruß ore200

Noch eins für Micha: Am Simmering alles brottrocken!