Teigige Bremsen

Moin in die Runde,

 

ich habe die letzten a...kalten MOnate genutzt, um meine P200E komplett neu aufzubauen. In diesem Zusammenhang habe ich auch die beiden Bremen komplett überholt, will heißen Beläge, Bowdenzüge, Pedalerie, etc..

So, nun stand die erste Probefahrt an und siehe da, beide Bremsen sind sowas von teigig! Geht gar nicht. Super weicher Bremspunkt, dass es unmöglich ist damit zu fahren. Um die Räder blockieren zu können, muss man ganz schön reinlangen. woran kann das liegen? Bowdenzüge aus Gummi oder sowas?

Bin gespannt auf Eure Einschätzungen,

   Chris

Hallo sei gegrüßt ,

grundsätzlich haben alle neuen Bremsbeläge , ob nun Beläge für Trommelbremsen oder Scheibenbremsen , eine Einlauf / Anpassungszeit .

Du bist nicht mit Fett oder Kupferpaste in Berührung gekommen und das """ evtl. """" beim Einbau auf die Beläge übertragen ? ( kann schon mal passieren )

Dann : Bremstrommeln mit Spiritus o.ä. , es geht auch Bremsenreiniger , auf einen sauberen Lappen geben und Trommeln auswischen .....

Die Beläge hätte ich jetzt ( zur Vorsicht falls diese mit etwas fettigen in Berührung kamen ) mit schleifleinen etwas angerauht / abgezogen , dann staubfrei wieder eingebaut .

Ich habe hinten eine Trommelbremse die ebenfalls ein längere Zeit benötigt um eine Gute Verzögerung aufzuweisen. Ich stelle dann meine Fahrweise für diese Zeit darauf ein.

runneropa ( BERND )

 

 

Was für Beläge hast Du denn verbaut ? Hast Du die trommeln evtl. mit irgendwas gereinigt, was evtl. leicht ölig sein kann ?

 

Nabend Bernd,

dass klingt gleichermaßen einleuchtend wie simpel. Ich kann mir zwar beim besten Willen nicht vorstellen, dass iich be der Montage die Beläge oder die Trommel versaut habe, aber man weiß ja nie. Ich prüfe das morgen mal, bevor ich schon wieder großartig wild Ersatzteile bestelle.

Ich berichte dann hinterher mal,

   Chris