technisches Problem, stehe an mit meinem Latein

Hallo!

Das ist mein ersten Beitrag hier, mein Name ist Harald, und ich bin im Begriff eine 150 Sprint Bj. 65 neu aufzubauen. Eine echte Italienerin, als Zweitbesitz nach Österreich geholt, und dann aber nicht mehr gefahren.
Ich habe die 150 Sprint in Einzelteilen sehr unvollständig, dafür komplett neu lackiert bekommen, und verbaue nun, wann immer Zeit ist, alle neu bestellten Teile. Nun ist die Dame so weit, dass sie selbstständig rollt auf beiden Rädern, der Motor ist drinnen, Gaszug und Joker in Funktion, Elektrik fehlt halt noch. Ein Bild ist unten dabei damit Ihr wisst, wovon ich Euch eigentlich erzähle :-)

Ich versuche seit drei Tagen, sie zum Leben zu erwecken, was bis auf ein paar kurze Huster, und ein paar Fehlzündungen, misslang. Zwischenzeitlich habe ich mit Hilfe des Internet nach möglichen Fehlern von mir bzw. den verbauten Komponenten gesucht, bin aber damit leider nicht weiter gekommen.

Gehäuse, Zylinder und Kopf ist orginal (Der Zylinder ist anscheinend kurz vor dem verrotten lassen auf letztes Übermaß geschliffen worden und ist wie neu), alles andere neu. Folgende Liste kann ich Euch hier mitteilen.

Kurbelwelle Mazzucchelli       45120000
Kolben Meteor                       19409500
Zündung Pinasco Flytech       25356832
Vergaser Dellortho 20.20D    23917700
Düse SIP Performance          40261020
Auspuff SIP Road 2.0            24166300

Die Düse habe ich nach Rücksprache mit Boris (SIP) für diese "Auslegung" mit dem Auspuff geordert.

Mit folgendem kämpfe ich: Ich habe die Zündung laut Anleitung auf die Mitte (längere Markierung) gestellt. Ohne Auspuff macht sie wie gesagt ein paar Huster, aber mehr als drei vier Umdrehungen schafft sie nicht. Kompression ist da (eh klar, ist ja alles neu), den Öl Test am Kurbelgehäuse, ob die Kurbelwange auch abdichtet, habe ich erfolgreich absolviert, das Öl sickert nicht einmal nach einer Minute merklich weg, also mehr als ausreichend. Also sollten alle Rahmenbedingungen einmal passen. Habe ich etwas zu prüfen vergessen?

Was auffällt bei den Startversuchen ist, dass beim joken und drehen, viel Benzinnebel aus dem Vergaser zurück bläst. Ohne Joke nicht. Der Vergaser ist aber sehr "nass". Düsen vom Vergaser habe ich mit 1,5 und 2,5 Umdrehungen probiert, hat nur den Unterschied, dass sie mit 2,5 noch schneller nach Sprit riecht, aber trotzdem nicht läuft. Ich habe heute versucht, die Zündungsplatte im Bereich der Markierung zu verstellen. Gegen Drehrichtung, gar kein Huster, in Drehrichtung erzeugt vorwiegend Fehlzündungen und es flammt aus Vergaser und Auspuff heraus. Ah ja, was noch auffällig ist. Wenn ich versuche mit halb bis dreiviertel Gas zu starten, dann dreht der Motor ein paar Umdrehungen mehr, also vielleicht 5 bis 8. Was mich eigentlich auf zu fettes Gemisch schließen lässt?

Ja, noch zu erwähnen wäre, dass ich es einmal zu Beginn ohne Auspuff probiert habe, weil da der Motor noch auf der Halterung für die Montage war, und da der Auspuff keinen Platz hatte. Jetzt im Rahmen kam der Auspuff drauf, aber da merke ich von den wenigen Umdrehungen die der Motor ohne Auspuff schaffte, nichts. Er schießt auch mit Auspuff nicht, aber der Motor tut halt eben auch gar nichts. Deshalb habe ich heute einmal bei den Tests mit der Verstellung der Zündungsplatte ohne Auspuff weiter gemacht, aber ohne Erfolg

Kennt das jemand, bzw. hat schon wer von Euch ähnliche (ernüchternde) Erfahrungen gemacht?

In der Beschreibung der Zündung steht wörtlich: in the long stroke engine, start 0 is -4° (was ich nicht verstehe, nicht wegen dem Englisch, sondern wo sie jetzt hin soll. In der Zeichnung ist ja der Mittelstrich auf der Markierung am Gehäuse.

Danke im Voraus für hoffentlich fachkundige Tipps

Liebe Grüße

Harald

 

Danke für Deine Nachricht! Nein, ich kann sie im Moment noch nicht anschieben, da ich die Kupplung noch nicht betätigen kann! Ohne wäre es doch etwas riskant, da knallt die schöne Dame schneller in eine Wand als man glaubt....

Aber, ich hatte noch einen Geistesblitz gestern Abend; unter Umständen ist die Zündkerze defekt. Ich hatte das einmal bei meinem Boot, da war eine von drei neu gekauften einfach kaputt, der Motor lief damals nur auf zwei von den drei Zylindern. Da die schöne 150er nur einen davon hat, läuft sie halt garnicht...

Ich werde berichten.

Liebe Grüße

Harald

Hallo,

Möglichweise hast du die Zündung nicht abgeblitzt & vielleicht stimmt der Zündzeitpunkt (ZZP) nicht. Die Originalmarkierungen für die Originalzündgrundplatte (ZGP) sind mit der Rennzündung nicht mehr gültig. In dem Fall hilft es nichts, den Roller anzuschieben da das Grundproblem nicht behoben wurde - auch wenn er beim Anschieben vielleicht aus lauter Verzweifelung irgendwelche Fehlzündungen von sich gibt.

Das Spritgerotze kann daher kommen, daß der Sprit zwar angesaugt, er aber nicht oder zum falschen Zeitpunkt gezündet wird. Dann ist der ZZP falsch eingestellt. Von intakter Zündkerze + Kerzenstecker gehen wir mal aus. Auch abgesoffen darf der Motor nicht sein - also Zündkerze raus, Lappen vor die Zündkerzenbohrung halten und Kickstarter mehrmals tüchtig durchtreten...

 

-> Ein korrektes Einstellen der Zündung nach klassischer Prozedur mit Hilfe einer Stroboskopblitzlampe, Gradscheibe, Kolbenstopper o.ä. ist absolut erforderlich.


Es sei zu bedenken:
Du hast eine Rennzündung eingebaut, bei der die ZGP in anderer Position justiert wird als die originale ZGP (die Markierungen im Gehäuse nützen dir nichts mehr).

Hüte dich davor zu meinen, daß eine  "pi mal Daumen-Einstellung nach "Gefühl" irgendwas bringt bei deinem Erstlingswerk, denn der Zündzeitpunkt (ZZP) wird durch die konstruktive Eigenart von Polrad (Position der Keilnut), Kurbelwelle (Position der Keilnut) sowie Position der Pickupspule auf der ZGP bestimmt. Alle drei Komponenten können nicht präzise genug hergestellt werden. Es ist IMMER nötig ist, den ZZP individuell einzustellen, selbst wenn man nur eine der Komponenten neu einbaut.

Es kommt hinzu, daß man bei Rennzündungen einen viel früher verlegten ZZP einstellen mußt (den das CDI- Modul gemäß der eingestellten Kurve im Betrieb elektronisch auf später stellt).

 

Fazit:
Erstmal sicherstellen, daß alles richtig angeschlossen ist, daß Kerze und Stecker i.O. sind und daß GLEICHZEITIG der ZZP überprüft und korrekt eingestellt ist.

Variane 1 : Das Ding ist abgesoffen !? Hast Du mal versucht den Roller anzuschieben ? Versuche mal bei Starten den Roller extrem nach links zu neigen und gib dabei Vollgas, das hilft meist wenn der Roller abgesoffen ist.

Variante 2 : Zündung völlig falsch eingestellt !? So ähnlich fühlt es sich manchmal an, wenn z.B. der Kubelrkeil zum Polrad abgeschert ist und der Zündzeitpunkt sich dadurch verstellt hat