Tachoschnecke putt?

Hallo alle!

Hab bei meiner PK folgendes Problem: Der Tacho hat sich bei höherer Geschwindigkeit leider verabschiedet (>100). Hab darauf folgendes geprüft:

- Welle auf abrieb

- Schnecke ausgebaut und gereinigt

- Tacho geprüft

tja, hab dabei "leider "keine Mängel festgestellt :-/

Ist es möglich dass mir die Mechanik in der Nabe des Vorderrades abgeraucht ist?

Vielleicht hatte ja mal wer dass gleiche oder nen ähnliches Problem gehabt, bin für jeden Tipp sehr dankbar...

 

greetz

hallo!

hast du schon probiert die welle und tacho zusammen zu lassen und dann mit dem akku schrauber die welle anzudrehen? achtung richtige richtung benutzen gg

wenn das ned geht würde ich auf die schnecke tippen

teste es so: ich weiß ja ned ob das bei deiner vespa auch geht bei ner V50 gehts

also tacho runter und dann welle in der schnecke lassen! unterm fahren testen ob sich die welle dreht! wenn ja is der tacho kaputt....

ich hoffe du hast die schnecke gut gefettet gehabt...

hmm....jo nur durch rausnehmen der Schnecke ist da leider nicht viel zu erkennen.

Werde da wohl nicht drum rum kommen die Trommel zu öffnen...

 

danke für den Tipp ;-)

Wenn das nicht ganz anders ist als bei meiner PK50XL2 solltest Du evtl. mal die Bremstrommel vorne abnehmen und mal ganz tief in der Mitte an der Achse schauen.

Da kommt die Tachoschnecke an und evtl. ist da was zu erkennen. Vielleicht ist aber auch schon irgendwas am Antrieb der Schnecke an der Bremstrommel zu erkennen.