Tacho defekt bei PK 50

Hallo Leute,

ich habe Probleme mit meinem Tacho. Dieser bewegte sich jetzt nach der Winter Pause nicht mehr. Da ich das schon mal hatte, wo die Tachoschnecke verschlissen war, habe ich diese neu bestellt. Heute beim austauschen ist mir aufgefallen dass die alte noch i.O. war, ich aber die Tachowelle nicht manuell drehen konnte. Ich habe daraufhin den Tacho auch ausgebaut und geschaut (ohne Tacho dran, läßt sich die welle super drehen.) Dieses Tachokugellager läßt sich nur schwergängig mit einem kleinen Schraubenzieher drehen. Ende vom Lied ist, dass jetzt der Tacho verrückt spielt und nur blöd am ausschlagen ist, zwischen 0 und 35 km/h bei Tempo Schrittgeschwindigkeit [:(] trotz schmieren. Was kann das sein? Muss ein neuer Tacho her? Danke für Antworten. Gruß Sebastian

hey, jetzt läuft er aufeinmal fast wieder rund :-) Aufjedenfall akzeptabel für einen alten tacho hehe. Der Roller stand den Winter über verpackt auf der Terasse, meinst du dass das quasi am wetter lag, das es fest gesessen hatte? Aber nun ist ja alles gut. Danke für deine Antwort. Gruß

es klötert nicht zufällig wenn du den tacho n bisschen schüttelst oder?

stand die vespa irgendwo, wo es so kalt werden kann wie draussen?

und kann der tacho irgendwie feucht geworden sein? entweder durch wasser oder hohe luftfeuchtigkeit ("schwitzendes material")?

naja, bei wärme dehnt sich metall aus bei kälte ziehts sich zusammen, dann daran kann der tacho schaden nehmen...

wenn dann noch feuchtigkeit dazukommt, kann die den tacho vollständig schrotten... (ist ja bekannt das wasser sich ausdehnt wenns gefriert)