Surflex Sport Kupplungsbeläge trennen nicht richtig

Hallo,

habe mir die Surflex Sport besorgt weil die Originalscheiben durchrutschen (Polini177, Rennwelle, Scorpion, 24er Si) Ich habe zur vorsorge die Führungen am Korb glatt gefeilt und auf Leichtgängigkeit geachtet. Nun trennt die Kupplung aber nicht richtig ( Gänge sind schwer zu schalten)

Ich habe als 1. Anlaufscheibe die Originale 2mm Scheibe genommen und dann die Surflex zwischen den Belägen. War das Falsch?

 

Cosa Kupplung?

Die erste Scheibe, ist die dickste das ist Richtig. Normalerweise gibt es nix gegen die originalen auszusetzten. Nen 177 Polini sollten die locker halten, ich habe ein ähnliches Setup nur mit 200 Langhubwelle und ovalisiertem T5 Gaser, die Kupplung trennt einwandfrei.

 

Hast du die Anlaufscheibe (Messing) mitgewechselt? Ausserdem gibt es ja immer das Problem das man bei manchen (Nachbau)Kupplungen ne Distanzscheibe braucht.

Ja genau ist die Cosakupplung. Ich kann mir auch nicht erklären warum sie durchrutschte. Ich hatte vorher Newfren Beläge die gerademal 200km gelaufen sind. Sie Rutschte ab dem 3. Gang permanent durch beim gasgeben.

Korb ist von mir schon etwas nachbearbeitet ( Führungen etwas tiefer gefeilt). Anlaufscheibe ist auch neu. Ebenfalls hab ich das Primärrad plangeschliffen. Ich komme hier etwa auf 0.3 Spiel. Ist das zu wenig?

Drauf geachtet das du als zweite die Scheibe mit der Kerbe eingebaut hast?

Die zweite mit der Kerbe ist auch dicker als die anderen Scheiben. Oft hat die Scheibe 2 kleine Kerben was bedeutet als zweites einlegen. ;-) Wie tief sind die Taschen von deinem Korb? 19mm müssen die mindestens haben. Hätte original Piaggio Beläge verbaut das sollen die besten sein. Obwohl angeblich die Adige auch sehr gut seine sollen.

 

Die mit Kerbe hab ich garnicht verbaut... . Es sind in dem Kit 3 gleiche Reibscheiben enthalten, also muss 1 Scheibe von der Originalen verbaut werden. Ich dachte es wäre die 1. (Dickste). Lieg ich da falsch?