Startproblem mit neuem Vergaser

Hallo Vespafreunde,

hab in meine PX125 einen neuen Vergaser eingebaut.

neu: Dellorto Si 24/24 E für Vespa PX , der Vergaser lief auf einer Vespa PX200 mit Malossi Satz.

alt: Serienvergaser Si20/20 ohne Getrennschmierung.

Seit dem Tausch startet die Mühle nicht mehr ordentlich wie zuvor (1x Treten und AN war der Roller).

Gibt es hier noch einen Trick oder eine besondere Einstellung am Vergaser? Sind die Düsen entscheidend? Weiß allerdings nicht, welche Düsen im neuen Vergaser verbaut sind. Also vielleicht kann mir jemand von euch Cracks einen Tip geben.

Danke Cheesy

Tagchen

Wenn der Vergaser direkt von ner getunten 200er kommt, ist er viiiiiiiel zu fett bedüst und für ne original 125er eigentlich auch zu gross?!

Gruss  [^o)]

Ja, stell die einstellungen bitte hinein, habe auch das gleich vor!!
Hast du eine neue Vergaserwanne auch dazugekauft? Wenn ja, welche und wie teuer?

Du hast also den Vergaser von der 200ter so auf die 125ger verbaut ohne etwas am Vergaser zu ändern ??
Dann dürfte der Vergaser zu fett eingestellt sein. Tausch mal die Hauptdüse aus, sollte so um die 110ner Düse sein, die du da brauchst. Müsstest du natürlich mal durchtesten, welche am besten passt.

wenn die so überhaupt läuft bist du schon ein glückspilz… du mußt auf jeden fall magerer fahren. wenn du die einstellung heraus gefunden hast kannst sie ja mal hier reinstellen. würde mich auch interresieren. 

Moin, laß mich mal überlegen, der 24Si ist für eine ungetunte 125er sowieso schon zu fett bedüst, wenn der jetzt vorher noch auf einem halbwegs abgestimmten Malossi lief dürfte die Hauptdüse ca. bei 130 liegen. Also viiiiiieeeeeeeellllll zu fett.