Seitenständer biegen

Hallöle !!
Wie habt ihr denn mit eurem Seitenständer die Vespa in eine solche krasse schräglage bekommen ?
Habe nen Buzetti-Seitenständer und will den jetzt etwas biegen, is aber net so leicht, das material is recht stabil [;)]
oder hat es jemand mit Biegen schon geschafft ?
Ansonsten hatte ich die Überlegung den Ständer an einer Seite etwas aufzuschneiden, biegen und wieder zusammenschweißen.

was meint ihr ?

ich hab meinen buzetti aufgeflext, gebogen und neu zugeschweißt. dabei hatte ich das gefühl, zu viel gebogen zu haben! Aber im Gegenteil - es war noch weit zu wenig - steht fast gerade. Wenn du dir was gutes tun willst, dann bieg das Ding ordentlich auseinander und schweiß es dann wieder zusammen.[:dance2:]

Nicht mit Gewalt!
An der Platte wo der Ständer befestigt ist die Schweißnaht entfernen, die Platte verbiegen und dann wieder zuschweissen. Mit verbiegen verformt sich als erstes das Trittblech, das sieht nicht so gut aus…

warum macht ihr das so umständlich?

sägt einfach mit ner eissensäge ein stück weg…

Problem is dann aber, dass der Ständer unten nicht mehr diese Auflagefläche hat und das Ding dann noch kippliger ist

ein freund von mir hat das mit nem hammer gemachtaber das war spweit ich weiss der original seitenständer von einer pk

ist das ding aus alu?
mir wurde mal gesagt das man alu schlecht schweißen kann
und das es dann an der stelle wieder bricht.
es wurde mir damals in verbindung mit einem durchgebrochenen fahradrahmen gesagt.

@pk50_rob

im gegenteil - wie ich noch diese Auflagefläche hatte ist mir die Vespa mal umgefallen und ich hab sie nie mehr mit ruhigem gewissen auf den Seitenständer stellen können! Ich hab meinen bis zum „i“ vom Schriftzug Buzetti abgesegt und der hält viel besser wie mit der auflagefläche - Glaub mir!

also ich habs eben mal versucht mim hammer das ding zu biegen, oder mit drauftreten oder einklemmen, etc… da ging gar keiner !
Das Rohr vom Ständer is quadratisch und leider somit recht stabil.
da wird dann nur aufflexen helfen oder ?

Original von Jurgi: Nicht mit Gewalt! An der Platte wo der Ständer befestigt ist die Schweißnaht entfernen, die Platte verbiegen und dann wieder zuschweissen. Mit verbiegen verformt sich als erstes das Trittblech, das sieht nicht so gut aus...

ja, das is mir schon klar, das mit dem trittblech war damals das erste was mri passiert ist [;)]
ich hab den kompletten seitenständer abgeschraubt und dann versucht zu biegen. Die Platte des Ständers kann man aber auch nicht nach oben verbiegen, da sie ja parallel mit dem trittblech verläuft.
man muss also die gerade stange verbiegen…