Seit 2500 km Alkohol im Tank!

Hallo Alk. Fans!

Anfang diesen Jahres habe ich meine Vespa PK50 XL2 auf den Betrieb mit E85 (85% Alk. 15% Benzin) umgebaut. Nun sind schon über 2500 km Fahrerfahrung rum und ich will echt nicht mehr so ein Erdölmist tanken. Die Vespa bringt eindeutig mehr Endgeschwindigkeit und Durchzug, läuft leiser, qualmt nicht mehr und riecht geilstens nach Alk. aus dem Auspuff. Der Brennraum und Auspuff sind wieder sauber, da der Alk. sehr clean verbrennt. Der Liter kommt ca. 85 Cent, es ist jedoch auch ein kleiner Mehrverbrauch feststellbar…aber bei dem Preis auf jeden billiger. Da es nun kälter geworden ist, gab es Startprobleme, die wurden gelöst, indem ich neben den Anschlußstutzen für den Benzinschlauch einen zweiten gebohrt und installiert habe. Nun wird am Anfang mit Benzin gestartet und dann auf Alk. umgestellt (3-Wege Hahn). Umweltfreundlich ist das Zeug auch noch! Der Alk. hat eine Oktanzahl von 104 und bin nun am Überlegen die Kompression zu erhöhen, um noch mehr Leistung bzw. Spritersparnis rauszuschlagen.
Also Leute, Benzin ist out…vielleicht hat ja noch jemand Bock darauf damit zu fahren. Übrigens mein Auto fährt auch damit, auch wenn immer alle behaupten, daß ging nicht oder wäre gefährlich…Ist doch klar, daß weder die Ölmultis noch der Staat das wollen, da diese sich doch so milliardendämlich mit dem Erdöl und Steuern verdienen! Auf Alk. gibt es keine Mineralölsteuer…

Richtig! Der Stoff heißt E85 und enthält 85% Ethanol und 15 % Benzin. Das Restbenzin ist notwendig, um eine bessere Zündfähigkeit herzustellen (nur beim Kaltstart interessant). Mit E100%, also 100% Ethanol bekommt man den kalten Motor schwer an. Alles was unter 15° C ist, muß ich in der Vespa mit ca. 2 ml Benzin starten, damit ich nicht so oft treten muß, ich fauler Hund…

Die E85 Mischung riecht schon sehr streng nach Alkohol und nur noch ein wenig nach Benzin. Oktanzahl 104…da ist noch richtig viel Tuningreserve drin. Oder du mischst Hälfte Alk. und die andere Hälfte billiges Normalbenzin und hast die gleiche Oktanzahl wie das völlig überteuerte V Power.

geille sache, so kommt auch nie durst auf!

also bock hät ich auf ethanol schon,aber hier im osten sind eben die tankstellen sehr rar. hoffe echt das hier der trend auch mal ankommt und dann wöllt ich dass natürlich ausprobieren. bis dahin musss ich eben normales benzin fahren oder immer mal aus dem "westen" was einfliegen lassen ;-)

mfg. vesparacing

Hallo !!
Ich fahre seit kurzer Zeit mit meiern pk50xl2 auch mit BioEthanol rum muss sagen das ich absolut begeistert von dem bin allerdings tanke ich unr immer max.20% dazu …weil ich nicht so viel ahnung hatte von dem zeugs… hab ich das richtig verstanden das ihr 100% voll mit E85 tankt???ich habe bei mir schon standart 80er düse drin weil meine vespa qmit einen 85ccm³ und 19 vergaser rum fährt…!! mus ich dann noch eine größere Düse rein machen …und es entstehen ja höhere Verbrennungsdrücke und Themperaturen…DANKE schon mal

kann ich das auch mit nem tunig zylinder fahren ??

Zu dem wunschlos glücklich öl:

Ehemals das gute TTS von Castrol nun heißt es RS 2t ein super öl !!!

Haben es mal bei nem Kumpel der rel org fährt (ok hatt nen 177er)getestet  20 000 Km und kaum ablagerngen zu sehen...beim abbau des zylinderkopfes solltest ma probieren

also für mich gibt es nix besseres für die vespe fahr es scho ewig auch bei gezüchteen motoren...

gruß

Holger

Also ich hab da nochmal ne Frage:

Der alternative Kraftstoff ist momentan ja eher interessant weil billiger.

Aber dann darf das Öl ja auch nicht „vergoldet“ sein und der Preis dafür

in einem Rahmen liegen, der so bei 13-14€ / L liegt.

Zumindest bei den derzeitigen Benzinpreisen.



->machts eigentlich nen Unterschied beim Selbermischen wenn ich anstatt Normalbezin Super nehm?





Also wäre das momentan am passendste dieses Greentec von Castrol?
Und das misch ich dann einfach im Verhältnis 1:50 mit E85 ?!

wie kommt ihr nur… die berge hoch ??;-))

Wer versteuerten Alkohol fährt, dürfte mit knapp 30 Euro pro Liter rechnen. Wenn er allerdings vergällt ist, dann gibt es den Liter bei entsprechender Abgabemenge für ca. 50 Cent pro Liter. In der Realität für den Normalverbraucher an der Tanke für etwa 85 Cent. Schaut mal unter www.e85.biz nach, dort findet ihr in der Taskleiste ein Tankstellennetz. Ab 2007 wenn die Benzinpreise wieder schön steigen, kommen weitere Tankstellen dazu…Was in Brasilien Standard ist, kommt hier auch bald…Dann wird auch der Preis noch deutlich fallen…

Ja, das wird mit großer Wahrscheinlichkeit kommen. Mit meinem Auto fahre ich auch schon seit 9000 km nur mit Alkohol ohne (!) jeden Umbau. Dank Lambdasonde, geht das. Bei der Vespa muß man eben die Hauptdüse ändern.
Allerdings wird niemand eine Garantie für fahren mit Alk. übernehmen…Klar, daß die Werkstätten da einen riesen Millionenmarkt mit Umrüstkits von Benzin auf Alk. wittern.
Nun kommt die kalte Jahreszeit langsam und die Vespa bleibt in Betrieb und wird selbstverständlich auch im Winter mit Alk. betrieben!

wieso sollte die vespa nicht mehr stinken ? es muss doch trotzdem öl beigemischt werden !
Und woher bekomme ich den guten Stoff ?

Hallo Vespa Fans!

Es sind nun schon 4000 km, die ich auf Ethanol (präziser E85) fahre. Geiler Stoff einfach nur. Wie ich mich freue, wenn ich an der fossilen Tanke vorbeifahre. Die Hauptdüse 20 % größer machen ist ein empirischer Wert. Ethanol hat eine höhere Viskosität, außerdem liegt der Brennwert niedriger. Nach einigen Versuchen stellte sich in meinem Fall heraus: aus der 65er Düse wurde eine 80er.
Bis E30 (also 30% Ethanol im Benzin) konnte ich die orig. Düse drin lassen.

Hallo Alk. Fans!

Als Information: Meine Vespa PK50 hat die ersten 10.000 km auf Ethanol (E85) runter. Keine Probleme waren festzustellen.
Geiles Zeug und überhaupt geile Vespa, die mit Alkohol fährt!

Mach mal ein bild von der Mühle!!!

sehr interessant.
meine E85 tanke ist „um die ecke“ :slight_smile:
hast du schon erfahrungen mit dem 75er satz oder schraubst du noch an der primär :stuck_out_tongue_winking_eye: ?
ich hab auch so einen und würd echt gern wissen was so geht, und ob.

2 fragen noch:
- wie war denn bisher die betriebstemperaturentwicklung, bei e25 und e85? läuft die kiste kühler/heisser als std?
- hat man den leistungszuwachs mit e25 auch schon bemerkt?
lg, bo

Hallo Alk.Fans!

Also Benzin zumischen geht, aber das wird doch zu kompliziert mit zwei Tanksäulen und rechnen und alles oder in der Wohnung mehrere Kraftstoffkanister zu lagern ist auch nicht so toll. Ansonsten kann man die Kaltstartproblematik gut damit lösen. Ob mit E25 ein Leistungszuwachs da ist weiß ich nicht mehr, weil ich schon 12.000 km mit E85 pur fahre. Die Vespa wurde eben ein bißchen schneller und hatte mehr „Laufkultur“. Erwartet aber keine Wunder an Leistungszuwachs!

Ich fahre seit 300 km einen 75 ccm Polini mit Pinasco Primär. Die Kompression ist viel höher als beim 50er und ab ca. 15 Grad kann ich direkt auf E85 starten. Letzen Freitag bei -3,5 (!) Grad nur mit 4 ml Benzin in den Luftfilter geträufelt, dreimal treten und der Vogel war an!!!
Leistungstechnisch echt zufrieden, die Vespa hat so richtig schon Durchzug im unteren Drehzahlbereich! Ab 25 km/h schalte ich in den 4. Gang und der Verbrauch ist stark gesunken.
Düse habe ich wie beim E85 50ccm Satz gelassen, mager fahren bringt Nervenkitzel, ferner teste ich ein anderes Öl (Mulitimiles 2 Takt Öl) und fahre mit 1:100 Gemisch. Dieses Öl löst sich deutlich besser in Ethanol als die Vollsyth.Öle

Ich werde weiter berichten…

Ich könnte auch selber mischen - aber welches Öl nehm ich denn dann?

Hi Doc, besteht denn nicht die Gefahr, das der Ölfilm abreisst? Ich denke gerade an die hochgezüchteten Vespen, wo die Drehzahl höher liegt. Ansonsten finde ich es schon verlockend. Ich denke, dass ich es mal ausprobieren werde.

Hallo Alk. Fans!

Selbermischen im vergälltem Alk. würde ich nicht empfehlen, da es so richtig teuer wird. Ohne jede Benzinzusätze, also E100 fährt sich ganz schlecht. Habe mal testweise 6 Liter Spiritus verfahren im Winter und es war reinste Körperdisko die Vespa nicht verrecken zu lassen. Eine vernünftige Spritvorheizung ist da angebracht. Letztens war es morgens -0,5° C und brauchte 15 ml Benzin zum Starten und es dauerte gut 2 km bis die Kiste so richtig lief…

Ich mische immer ca. 20% Ritzinusöl auf Esterbasis in meine Mischung, habe mal 5 Liter gekauft und muß das Zeug irgendwie verbraten werden. Es wird zwar gesagt, dass man es nicht mit anderen Ölen mischen soll und unter 0° C nicht verwendet werden soll…aber es „geht“ seit 12.000 km.