Schweißen oder anders?? z.B. Kaltmetall

Hi, ich will übern Winter nen ordentlichen Motor aufbauen und auch die Überströme deutlich vergrößern. Nun ist es ja seht dünn an dieser Stelle und ich wollte wissen, wie man hier am besten vorgeht. Hatte mal was von schweißen oder Kaltmetall gehört.
Was ist besser, wo kann man das machen lassen oder vielleicht auch selber und was kostet das in etwa??

Tach auch!!!

Hier hast Du eine Adresse von jemandem der diese Arbeiten schön und sauber ausführt bzw auch kann.

http://www.worb5.de

Vielen Dank für die Antworten, ich werde es dann mit Kaltmetall versuchen und dann die Überströme aufmachen.

Sauber arbeiten ist klar, aber ich habe mal gelesen, MANN soll auch Bohrungen machen, damit es besser hält. Muss man das machen und wie macht man das.

 

hi,

nur schweißen hält dauerhaft !!!

 

 

greets

Ich würde Kaltmetall nicht machen,

lass vorher aufschweissen, beim Worb oder Metallbetreib die das machen (Aluschweissen).

Weil danach wieder was "zustopfen" mit Kaltmetall ist Pfusch!

Und du kannst ruhigen Gewissens den Fräser schwingen, gerade am Anfang übertreibt man es

immer, ich sprech aus Erfahrung.

Ein Bild deiner Überströmer vom Zylinder wäre mal interessant.

mfg

(ich schicke dir auch gerne per Mail Bilder meiner "Aufschweissstellen", wo und wieviel Alu draufkommt.) 

Ich würde es erst mal so versuchen.

MANN kann auch so viel wegnehmen, auch ohne Aufschweißen.

Würds mal versuchen.

Als ich meinen Motor auf 136ger Malossi gefräst habe, hab ich auch, um es milde auszudrücken „zu viel weggenommen“ hab es dann mit Kaltmetall probiert und hält wirklich 1A. Nur ich geb dir nen Tipp sieh bloß zu das die Fläche wo du das Kaltmetall aufträgst wirklich 100% sauber ist sonst wird das nix. Aber wie gesagt ist echt nur zu empfehlen.

Hallo!

Ich würde nicht mit "Kalt/Knet Metall" arbeiten.

Hab schon einige Motoren gesehen die mit "Kaltmetall" "repariert" bzw "überarbeitet" wurden und das war absolut nicht zufriedenstellend.

Aufschweißen ist sicher weiterführender und sinnvoller, allerdings bevor du zu fräßen beginnst!

LG,

Knopf

meinst jetzt motorblock oder zylinder?

Zylinder: bevor du dir die arbeit machst kauf dir doch direkt nen überarbeiteten, gibts ja hier im shop und du sparst dir ne menge arbeit und evtl. ärger...

beim motorblock würd ich dir auch ganz klar zum schweißen raten.

gruß

Ein Bild wird schwer. Der Zyli ist noch nicht da. Wird aber ein neuer sein, dort sollen auch die Überströme ein wenig geöffnet werden.

WIe gesagt, ich will mich erstmal schlaumachen. Der Aufbau wird im Januar beginnen (bis dahin habe ich dann eventuell genug Geld für alle dazuzgehörigen Sachen

 

ABer vielen Dank schon mal

Ich denk mal das Gehäuse/Motorblock.

Am Zylinder wird noch keiner rumgeschweisst haben.

Mir gings darum zu sehen, "Wie" groß er seine Überströmer am Zylinder gemacht hat.

Aufschweissen ist nicht unbedingt nötig.

Das schöne an unserem Hobby ist doch, dass man noch was selber machen kann!

Beim Stoffies gibts auch Komplett-Motoren um die 1000Euro. Die laufen mit Sicherheit sehr gut.

Aber wenn ich selber was gemacht hab und auch gut läuft, dann gibt das ein gutes Gefühl.

Fehler macht man natürlich, doch wer sich aus dem Forum Wissen aneignet und anwendet

kann die Fehlerquote gering halten, dazu ist ein Forum da.

Das ein oder andere "Lehrgeld" hab ich schon gezahlt. ;)

 

MFG

 

 

 

Ja, ging natürlich um den Motor und nicht um den Zylinder. Nen überarbeiteten zu kaufen finde ich irgendwie böd, da ich ja sagen will, dass ich das alles selber gemacht habe (bis auf schweißen). Und wenn, dann würde ich den von S&S in Hamburg überarbeiten lassen.  Ich sage nur WENN.

 

Leider kann ich noch keine Bilder zeigen, da sich das ganze auf Anfang nächsten Jahres verzögert, da erstmal Weihnachten dran ist (Kein Geld) und dann ein bisschen (mehr) Geld für den großen Lappen raufgeht!

MFG