Schraubnippel

Hi!

Ach - irgendwie hasse ich Schraubnippel: erstens sind sie schwer einzustellen und zweitens rutschen sie halt ab und zu mal einfach raus. Dieses mal hatte ich den Schraubnippel sogar verlötet … also: hinter der Verschraubung mit heissem Lötzinn dicker gemacht. Wenn man dann unterwegs ist, ist das besonders nett, weil man dann erst mal im Lenker nach dem Teil suchen darf und dabei gar nicht sicher sein kann, dass es noch im Lenker ist.

Deshalb: was mach ich falsch? Gibt es komplette Gaszüge für V50 mit beiden Nippeln? Müsste ja möglich sein, oder? Also an der Stelle könnte man das schon besser lösen …
 
Sind Lötnippel grundsätzlich besser? Wie geht das mit denen?

Gruß
Daniel

Der Gaszug ist eher was für Automatik und andere Motorräder die einen PHB/Si oder änlichen Vergaser haben. Bei 50ccm Vespa mit SHB Vergaser wird der Gaszug ja aussen am Gaser eingehängt und da rutscht der kleine festgelötete Nippel gern durch diese Kralle am Gaser (die übrigens genau passend für kleine Schraubnippel ist). Ich nehme für Gas und Gänge die Züge mit dem kleinen quer aufsitzenden Tonnennippel und mach dann am Vergaser bzw Schaltraste einen passenden Schraubnippel hin. Das hält und man hat auch mehr Platz zum Schrauben als im Lenker!

Bremszug und Kupplung nehm ich verstärkte Züge mit dem größeren Tonnennippel!

Hi!

OK - guter Punkt - werde wohl dann in Zukunft am Vergaser schrauben. Das Problem mit dem durchrutschenden Nippel am Vergaser hatte ich aber noch nie. Ich fand bisher ganz praktisch, dass ich den Gaszug am Vergaser aushängen konnte, der kleine Nippel passt nämlich durch die Einstellschraube. Dadurch kann man den Vergaser komplett abhängen, ohne den Zug zu lösen. Mein neuer Gasbowdenzug ist aber sowieso so lang, dass das kein Problem ist … (vorher mit einem kürzeren wäre das komplizierter als am Lenker gewesen)

Wo man Züge herbekommt, wissen wir ja beide, oder? :slight_smile:

Aber es bleibt ein Rätzel für mich, warum keiner komplett fertige Züge anbietet. Die Abstände sind ja bei den V50 immer gleich, oder bin ich blöd? (also ein Stück am Gaser und ein Stück am Lenker) Ich denke nach wie vor, dass ich vorher so ein Ding drin hatte … weiss gar nicht mehr, warum ich den getauscht hab …

Gruß
Daniel

Ich denke mal Deine Probleme mit der einstellerei hören sofort auf wenn Du die Züge RICHTIG HERUM EINFÄDELST!

Der angelötete Tonnennippel kommt zum Lenker hin und die Schraubnippel gehören zum Motor hin!

Ich hab noch nie (in 17Jahren Rollerfahren und schrauben einen Schraubnippel verlohren und hatte auch noch nie das Problem das die sich verstellt hätten.

Klar, die Züge leiern ein bisschen aus aber das ist normal.

Hi!

Von welchem Zug sprichst Du jetzt?

Also ich bin nicht blöd ... :-) den Gaszug den ich hier bei SIP bestellt habe montiert man mit Sicherheit so, dass der Nippel am Vergaser ist. Ich denke nicht, dass man das falsch machen kann. In den Lenker kommt dann das hier. Es ist auch kein Tonnennippel wie bei einem Gangzug sondern eben ein Lötnippel.

Bei SIP kann man ja 2 verschiedene Züge bestellen. Das heisst, die message von Dir ist, dass die mit  Tonnennippel am Lenker und dann einem Lötnippel besser sind, bzw. Du nur die kennst, oder verstehe ich das jetzt falsch?

Mit so nem näckischen Lötnippel könnte ich dann auch einen Gangzug als Gaszug nehmen, oder?

Gruß
Daniel