Scheiß Ölpumpe

Hallo erstmal

ich will an meiner PX lusso diese verdammte Ölpumpe außer Betrieb nehmen. Dieses Luder hat mich nämlich einen neuen Zylinder gekostet. Nun aber zu meiner Frage: mit was dichte ich die Öffnung ins Kurbelwellengehäuse und zur Kupplung ab? Gibt es da etwas?

Blech rockt!

Ich habe da was gefunden, ich hoffe es ist richtig und hilft dir weiter .
steht hier mit bildern beschrieben: http://www.scooterforum.org/Downloads/StilllegenderoelpumpebeiPX.doc

Stilllegen der Ölpumpe bei PX-Lusso

Am Besten beginnt man damit den Ölschlauch an der Vergaserwanne abzuziehen und das Öl des Öltankes ablaufen zu lassen. Ein entfernter Öldeckel auf dem Tank sorgt unter Umständen dafür dass das Öl schneller abfließt. (Kann je nach verbliebener Ölmenge die ganze Nacht dauern).

Dann hängt man die Züge im Vergaser aus und löst den Benzinschlauch. Vorsicht- Benzinhahn auf ZU! Trotzdem kann Benzin aus dem Schlauch und dem Vergaser heraus fließen.

Jetzt schraubt man den Vergaser ab. Hierbei ist darauf zu achten das sich kein Schmutz in der Vergaserwanne befindet. Ist der Vergaser entfernt dreht man am Lüfterrad bis die Kurbelwelle den Einlass verschließt. Das verhindert das Schmutz oder „Kleinteile“ hineinfallen können.

Oder offen lassen und mit fusselfreiem SAUBEREM Lappen stopfen.

Nun löst man die Vergaserwanne. Unter der Vergaserwanne kommt der Antrieb der Ölpumpe zum Vorschein. Diese Antriebswelle lässt sich einfach nach oben herausziehen und bei dieser Gelegenheit gleich mal schauen, ob unten an der Schnecke der welle schon alle zähne ab sind.
Das leere Loch mit Dichtmasse, Kaltmetall, Schraube oder einen Stopfen verschließen. Auch hier muss darauf geachtet werden das nichts in das Getriebe fällt, oder das die verwendete Schraube zu lang ist.

Bei der nächsten Motoröffnung kann man dann das „Loch“ sauber verschließen/zuschweißen oder ein Gewinde schneiden und Schraube mit Loctite rein - Die Distanzscheibe/Antriebskranz hinter der Kupplung muss aber beibehalten werden, stört ja auch nicht weiter.

Will man die Lussovergaserwanne beibehalten so kann man sie nun, gesäubert und mit einer frischen Papierdichtung wieder an ihrem angestammten Platz festschrauben.
Jetzt kann man noch den Deckel der Ölmimik abnehmen und das Zahnrad entfernen – wenn man will. Der Deckel muss jedoch weiterbenutzt werden da er für die Gasrücknahme zuständig ist.

Für den Fall das man eine „saubere Lösung mit der Ölwanne möchte kann man eine PX-alt-Wanne verwenden. Sie weißt kein Loch für die Ölpumpe auf. Hierbei gilt zweierlei zu beachten:
Die Aufnahme des Gaszuges erfolgt nun direkt über die Schiebestange des Gasers und ist nicht mit der normalen Stange des Lussovergasers kompatibel. Siehe unteres Bild. Sie muss deshalb getauscht werden.

Zum anderen sind die Befestigungsschrauben bei PX-alt kürzer als die beim Lusso-Modell.
Das liegt daran das der Boden der alten Wanne „dünner ist.
Verwendet man diese Schrauben trotzdem läuft man Gefahr, die Vorverdichterplatte zu zerstören.

Nun sollte man das Benzin im Tank mit Öl mischen (1:50). Schnell noch umrühren oder gut schütteln damit es sich vermischen kann. Jetzt hält man einen Reservekanister/Becher unter den Benzinschlauch und lässt bei geöffnetem Benzinhahn cirka 1/4Liter Benzin aus dem Tank laufen. Dieses Benzin kann man einfach oben wieder in den Tank schütten. Sonst hat man schneller einen Klemmer als man schauen kann da der Schlauch bis dato kein Gemisch enthält!!!

Das ganze kann man auch umgehen indem man schon bei der letzten Fahrt vor dem Umbau auf Gemisch umsteigt. Dann fährt man zwar kurzzeitig zu fett, aber man erspart sich die obige Prozedur.

Nun müssen noch ein paar letzte Handgriffe am Vergaser erfolgen:

Hierzu ein Blick unter meinen Si24/24G. Das „Große Loch“ ist der Vergaserüberlauf/Entlüftung. Hier tritt Benzin aus wenn der Vergaser überläuft, bzw. wenn der Schwimmer nicht richtig schließt. Ferner dient er zum Druckausgleich.
Viel wichtiger ist das „Ölloch“. Um das ziehen von Falschluft zu verhindern sollte das Loch verschlossen werde. Das kann entweder mit Kaltmetall geschehen nachdem man es sorgfältig mit z.B. mit Bremsenreiniger gesäubert hat. Die bessere Alternative ist die Verwendung einer kleinen Madens

Jawohl hat mir sehr weitergeholfen. Vielen Dank für die prompte Antwort.