Schaltung mag nimmer

Hi!

So - jetzt hab ich glaub echt ein Problem:

mein Kupplungszug war kaputt. Dann hab ich den heut mittag schnell getauscht. Da ich nicht so viel Zeit hatte, hab ich es dann bei fast fertig eingestellt belassen. Bei eingelegtem Gang hat sie bei gezogener Kupplung schon ein bisschen gezogen … Naja

Dann bin ich so gefahren - vielleicht 10-15km - war eigentlich kein Problem. Am Schluss einen Berg hoch. Als ich 2h später wieder losfahr roller ich erst mal den Berg runter, dann schließlich anmachen direkt im 4ten. Klang zuerst ganz normal, aber dann - ganz seltsam:
gezogen hat sie wenig und komischerweise am meisten, wenn ich die Kupplung ein bisschen gezogen hab. Das wurde dann immer schlimmer, schalten konnt ich irgenwann nur noch praktisch ohne Kupplung und am Schluss ist sie dann (zum Glück nur 1km von zu Hause) gar nicht mehr gefahren (da ging es wieder deutlich den Berg hoch). Kann jetzt den Gang leer drehen, scheint immer ausgekuppelt zu sein, in einer Stellung kann ich am Kicker den Motor drehen, aber dann dreht sich das Rad mit, also kann auch da nicht ankicken.

Was ist das? Muss ich wohl jetzt echt mal auf machen … Oder soll ich eher den neuen Motor fertig machen? (grad gestern sind die restlichen Teile gekommen und ich hab sogar eine Werkstatt gefunden, die mir die Lager raus und wieder reinmachen kann …)

Helft mir - bitte.
Danke!

Gruß
Daniel

naja wenn die kupplung nicht ganz getrennt hat kann sich folgendes problem ergeben:

nicht getrennt heißt dass es immer einen widerstand gibt. wenn sich jetzt die ausgangswelle im leerlauf schnell dreht(bergab rollen lassen) und du die 4. reindrückst, wird durch den ruck, entweder ein zahn vom zahnrad oder ein keil (kupplung oder polrad) abgeschert sein-wegen der enormen drehzahlsteigerung die so plötzlich kam.

Hi!

Jetzt kam mir grad ne Idee, die als Erklärung herhalten könnte:

Der Keil war halb ab, hat sich um den Konus gewickelt. Wenn die Kupplung offen ist, dreht sich der Keil über den Konus. Wenn ich den Pilz ein bisschen auf die Kupplung drücke - gerade so, dass die Kupplung auf dem Konus sitzt, reicht die Reibung aus, um die Kupplung mit zu drehen, wenn ich mehr ziehe, öffnet die Kupplung logischerweise, wenn ich weniger ziehe läuft der Keil über den Konus.

Was dann passiert ist, ist wahrscheinlich, dass der Keil voll abgebrochen ist und jetzt die Kupplung komplett über den Konus schleift …

Ich denke, ich werde mal aufmachen :slight_smile: aber erst, wenn ich Zeit hab …

Gruß
Daniel

wegen motoröl einfüllen. zum arzt gehen und fragen ob er ne 20 ml oder größere spritze hat. damit gehts ganz gut

Hi!

Und dann aufhören, sobald einem die Sch*** wieder entgegenkommt?

Gruß
Daniel

Ach ja … wie lässt sich das seltsame Kupplungsverhalten auf dem Weg erklären? Bei gezogen mehr Übertragung als bei offen?

Wenn ich das so lese…
Da kommt schon mal der Verdacht auf,Du hast das Modell mit Automatik
und bis jetzt garnich gemerkt…

[quote user=„PK/Opa“]Wenn ich das so lese…
Da kommt schon mal der Verdacht auf,Du hast das Modell mit Automatik
und bis jetzt garnich gemerkt…
[/quote]

Oh - stimmt - so ist es wahrscheinlich. Haben die auch 2 Züge für die Gänge und unten so ne Schaltgabel? Dann könnte es sein … und außerdem eine Motornummer, die mit V5A2M anfängt?

Vielleicht hab ich auch in Wirklichkeit einen Kymco Roller aus Plastik … Wahrscheinlich hat irgendein Depp diese Nummer und Piaggio draufgemacht, um mich zu verwirren. So ein fieser Kerl aber auch … Und die Karosse ist aus Plastik aber ich hab das noch nicht gemerkt.

Sachen gibt’s - und Kommentare erst …

Hi!

So - meine gute läuft wieder …

War tatsächlich der Keil ab … Dummerweise macht das die Nut ja wirklich nicht schöner. Ich hoff nur, dass das so hält. Hab einen anderen Kupplungskorb eingesetzt, aber der Konus an der Welle war echt angefressen. Sowas kriegt man nicht mehr so leicht wieder hin, oder? Der Motor ist jetzt eh nicht mehr der Hit … Ausser, dass er halt schnell fährt, weil er ein 3,72 Primär drin hat (hab ich bei der Gelegenheit auch noch raus gefunden)

Noch ne Frage: wie macht man es am besten das Öl nach zu füllen. Hatte eins vom Händler mit ohne Schlauch. Riesen sauerei … Bei dem von SIP ist glaub ein Schlauch dabei, oder?
Ist halt leider grad ausverkauft …

Das andere Kupplungsproblem war übrigens nicht eine abgefahrene Kupplung, sondern ein ausgeleierter Bowdenzug (also die Aussenhülle …) Die hat erst mal den ganzen Weg vom Innenzug aufgenommen …

Komischerweise jammert jetzt mein Tacho … (hab auch ne neue Welle eingebaut …) Hab noch ein paar mal ein und ausgebaut und dann auch den Tacho mal direkt an die Welle gehalten, aber bei mehr als 45 fängt er an zu jammern. Zwischendurch hat er auch mal 80-90kmh angezeigt … Komisch - aber bei Tageslicht sieht es vielleicht schon anders aus …

Gruß
Daniel

genau. vespa gerade hinstellen und dann soviel hinten einfüllen bis es wieder entgegenkommt

Hi!

Also so leicht wie das jetzt geht sollte es schon der Kupplungskeil sein, weil das ist wie ausgekuppelt …

Aber - das hat ich ja wo andres schon gefragt: hängt die Kraft da echt auf dem Keil? Weil am Polrad ja nicht, da könnte man den Keil ja weglassen, wenn es nicht drum ging, dass das korrekt ausgerichtet ist. Kraftübertragung über Kraftschluss am Konus …

Gruß
Daniel