schaltung/kupplung... eine sache der einstellung

hi leute :wink:

hab mal wieder prob beim fertigstellen meiner pk. hab heute alle züge
soweid durch die karosserie verlegt. jetzt hab ich soweid alles fertig
bis auf die zwei schaltzüge und der kupplungszug. was hab ich da alles
zu beachten? in welcher position muss der schaltgriff beim einstellen
der züge sein? 4er gang?? ists außerdem normal das bei ziehen der
kupplung trotzdem nen gang drinne is, bzw. wie kann das sein??? bin
grad irgendwie überfordert und weis nich was ich machn soll.



thx schonmal im vorraus


danke für den beitrag :wink:

nur was meinst du mit „auf null stellen“? in welchem gang befindet sich
denn die schaltung am motor selber unbetätigt wenn kein zug eingehangen
is? meinst du mit nullstellen vlt. den schaltgriff auf leerlauf? was
wiederrum heißen würde das das getriebe unbetätigt im leerlauf sei…

muss dazu sagen, habs vorher echt noch nie gemacht…

ach und zum kupplungszug: wenn der zug schon auf anschlag gezogen is
und der hebel am motor echt nich weiter betätigt werden kann, sollte
man doch eigendlich meinen das der trennen sollte?? Oo



pls post back


Hallo !!

Hab ich an meiner V 50 auch gemacht. Schalthebel auf Leerlauf, ebenso Getriebe. Trennt die Kupplung eigentlich? Hatte bei mir das Problem das die Lamellen verklebt waren.

baerenpapa 

hi Badfish

die Schaltung am Motor befindet sich in dem Gang, den du zuletzt "eingelegt" hast (möglicherweise ungewollt) - da gibts keine Stufe, in die das Getriebe zurückspringt...

schalte einfach solange an dem schaltrad rum, bis der Leergang drin ist. Dann stellst du am Lenker auf den Leergang (bei mir der weisse Punkt). Dann musst du nur noch die Züge richtig rum einhängen (ein Klick richtung erster Gang, in der anderen Richtung 2 oder 3 Klicks von 2ter bis letzter Gang)

zum Kupplungszug:

mit was betätigst du denn den Hebel? der geht nämlich sauschwer ( is ja ne dicke Feder drin) - ich nutz da immer ne Gripzange - der Anschlag, den du da merkst, wenn du mit der Hand betätigst, das is der Punkt, den das Seil im "unbetätigten Hebel"- Zustand haben soll.

viel Glück

 

edit: sorry, hab nur die erste Seite der Antworten gelesen, na ja...

Mann, und die erste Seite ist vom

So, 20. Jan 2008 17:22 !!!!!!!!! Also 2 Jahre und 4 Monate alt.

Und der User Badfish war das letzte Mal am

                                04 Okt 2008, 11:32 online....</p>

und bei den hüllen darauf achten dass du sie in der richtigen länge kürzt. meißtens sind sie ja zu lang.

um auf Leerlauf zu stellen muss überhaupt kein Zug drin sein!
Stelle deinen Roller auf ne Bierkiste. Jetzt mit einer Hand das Hinterrad hin und her bewegen und mit der anderen an deinem Schaltarm drehen. Du wirst merken dass du 5 Positionen hast bei der die Klaue einrastet. LimaSeite/Arm ganz vorne,  ist normal der Erste Gang, in der Gegenrichtung ist die nächste Raste der Leerlauf, muss alles leer durchgehen (ein wenig bewegt sichs schon mit) danach kommen dann der 2. 3. und 4. Gang.
Dreh halt paar mal rum, dann verstehst du das Prinzip auch. Passend dann den Ganggriff ausrichten Züge spannen, dreh an deinem Schaltrohr damit du weißt wo welcher Zug hin muss. 1.Gang muss nach Limaseite.

gs


perfekt :slight_smile: danke euch :):wink: werd mich jetzt mal rangeben und ausprobieren

Nicht vergessen, das schaltrohr muss ganz rausgezogen sein, sprich 4.Gang sonst kriegste die Schaltraste nich drauf…Gelle?

noch was zum Einstellen der Kupplung (manche verkünsteln sich da ja… [;)]):

Zug Spannen, Ausrückhebel unten am Getriebe nach vorne drücken und so Maß nehmen, wo der Schraubnippel hinmuss.

Schraubnippel ordentlich festziehen.

dann wiederum den Hebel bis zum Druckpunkt vordrücken und Zug einhängen.

manchmal (im Idealfall) ist das schon alles, was man tun muss…

manchmal muss man die Kupplung mit der Einstellschraube noch etwas feineinstellen.

und manche Kupplungen begreifen einfach nie, was das ganze Getue soll… [;)]


ich würde die züge auf null einstellen und beide schön stram ziehen drauf achten das die Hülle richtig in den Anschlägen sitzt und dann sollte es passen zur Kupplung der Zug muss auch schön stram sein und der der motor darf nicht trennen wenn du den Kickstarter trittst wenn du die kupplung ziehst und kickst muss er ab hälfte trennen

Seid Ihr nur blöd, oder was !!!

hilfreich auf alle fälle wobeid ie aktuelle Kupplung eher zum letzeren gehört hehe. sie will einfach nich das tun was sie tun soll egal was man tut. also fliegts raus und ne neue kommt rein

Was für ein qualifiziertes hilfreiches Kommentar!

einfach behindert manche leute ^^ egal, danke an euch. hat alles prima geklappt :wink:

endlich beantwortet...........jetzt kann er fahren[:D]

Die Kupplung niemals stramm einstellen!!! Sonst brennt die unnötig runter.
Richtig eingestellt ist sie wenn Du am Hebel ca 1mm spiel hast bevor der Druckpunkt da ist!
Rest ist richtig: Schaltung unter dem Getriebe und am Lenker auf Leerlauf, Züge richtigrum rein, Schraubnippel unten festmachen und leicht nachstellen mittels den Führungsschrauben. Fetrig

alles klar :slight_smile: danke für eure antworten.

damit ich die schaltung auf leerlauf stellen kann muss ich ja erst den
kupplungszug korrekt eingestellt haben. was mach ich denn dagegen wenn
die lamellen festbappen?  einfach mal ein wenig hin und her
schieben? ^^ nunja… bin momentan kränk. werds dann am wochenende mal
ausprobieren


nur zum übersetzen…
lima seite ist die seite wo das polrad drauf ist.

[quote user=„e.garrelts“]Seid Ihr nur blöd, oder was !!!
[/quote]No, nicht NUR bloed, ich zum beispiel bin auch alt und albern!
Warum, was tut dir denn weh?