Runnerkupplung erleichtern

Hallo Leute, da ich mittlerweile meine Runnerkupplung erleichtert habe, hier der folgende Eindruck: Die Backen sind im Original schon etwa 3 Gramm unterschiedlich im Gewicht und die Kupplung ist nur auf 1-2 Gramm (auf der Trägerplatte) genau gewuchtet. Übertriebene Genauigkeit auf´s zehntel Gramm bei der Kupplungsbearbeitung halte ich daher für übertrieben, da bei der Dichte von ALU =2,5 g/cm3 eh deutlich Material entfernt werden muss, bevor ein Gramm weniger auf der Waage steht. Hauptsächlich mit dem Bohrer akurat an den gleichen Stellen bearbeitet, ergeben sich nur marginale Unterschiede im Gewicht der Backen. Nach intensiver Perforation erreiche ich nun die von Scooterking genannten 170 Gramm pro Backe und gewinne damit ca. 600-800 Umdrehungen späteren Kupplungseingriff, was mir noch etwas zu wenig ist.
Daher werde ich versuchen, die Backen auf ca. 150 Gramm zu erleichtern. Die Drehfreude bei jetzt schon etwa 140 Gramm leichterer Kupplung ist mit Sicherheit besser geworden, das Loch beim Anfahren ist zwar weg, der Roller fährt jedoch noch nicht massiv vorderradschonend an. Leider fehlt mir der Vergleich mit Kupplungsfedern entsprechender Härte abhängig von der Vario und den verwendeten Rollen. Ich fahr zur Zeit Multivar mit original Gdf und 13,5 gr. Wie sind da eure Erfahrungen.

Gruß an alle

RunNRG
[:O]

Also ich habe die Multivar mit gelber GDF und 13 Gr. Rollen. Mit den blauen Federn in der Kupplung haut das ordentlich feste rein. Wie hast du gesagt: Vorderrad schonende Fahrweise. Macht Spass. Ich habe noch die Original Kupplung in Verwendung, ohne Erleichterungsmassnahmen.

Gilera Runner Killer ---------Qingoi 50