Roller jetzt ne Kreissäge

Hi Leutes,

Wollte soeben meine Freundin zur Schule fahren als plötzlich ein lautes kreischen zu hören war. Habe meinen Runner sofort ausgemacht. Zu sehen war erstmal nichts. Dann habe ich nochmal versucht ihn anzumachen. Sprang sofort an, aber man konnte ein sehr lautes Kreischen aus der Gegend Getriebe oder Variomatik hören. Habe leider noch kein Werkzeug hier um ihn mal aufzumachen. Was könnte das aus eure Sicht den sein?

Info: Tunning nur der Zylindern(174 statt 125), ansaug+Membran, Vergaser und Krümmer.
Vario und Getriebe sind noch original und haben jetzt ca 15.000km runter. Der Keilriemen wurden bestimmt auch noch nie gewechselt.

Wollte eigentlich dieses Jahr nicht mehr so viel für meinen „Kleinen“ ausgeben, aber werde ich dann wohl müssen. Oder?

Vielen Dank schon mal im vorraus…
Gruß… geknickter Skyrix [:’(]

Variodeckel runter und auf gar keinen Fall mehr anlassen!!!.
Möglicherweise hat sich deine Variomutter runtergedreht, und die äussere Riemenscheibe läuft frei.
Falls es von der Seite nichts zu sehen gibt, schau mal zur Wasserpumpe.
Wenns die auch nicht ist: Polrad (glaub ich aber nicht!)
Unter Umständen sind Deine Kurbelwellenlager kaputt.
Das wäre zwar eine Menge Arbeit, dafür nicht sonderlich teuer (wenn mans selber macht!).

Hi,

erstmal zu meinem Wohnort. Komme wie auch in meinem Profil ersichtlich aus Magdeburg. Wäre natürlich super wenn ich einen Gleichgesinnten finden würde, aber ich glaube das ich hier im Umkreis von 80km der einzigste Runnerfahrer bin. Zumindest habe ich noch keinen weiteren gesehen. Wir haben nicht mal einen Händler in der nähe der Ahnung von einem Runner hat. Habe nur einen Rollerhändler, aber erstens ist es ein Arsch und zweitens verlangt der fast doppelt so hohe Preise wie Sip. Bin wohl in der Zwickmühle… was? Also lieber selber machen… teuer wirds ohnehin. [:)] Spare jetzt erstmal und dann werde ich mir die passenden Werkzeuge und Materialen besorgen und alles wechslen was nötig ist.

Bedanke mich für eure Tips und werde versuchen alles richtig zu machen. Aber jetzt heißt es erstmal sparen,sparen,sparen [:’(]

MFG…SKYRIX

Soo, habe ihn vorhin aufgemacht. Das Lüfterrad war fast ab. Es hatte schon am Gehäuse geschabt. Die Mutter hatte sich gelöst.
Habe sie dann wieder mit Ratsche so fest es ging angezogen. Aufgefallen ist mir das das kleine Rad was unten sitzt nicht in den großen Zahnkranz faßte. Ist das normal? Kommt das beim fahren noch raus oder wie???
Habe zwar nicht den bestimmten Spezialschlüssel gehabt um das Lüfterrad fest zu ziehen, aber mit Handbremse und der arretierung des Keilriemens ging es schon.
Nachdem ich alles wieder montiert hatte lies ich ihn laufen.
Prima dachte ich… aber nicht lange nach dem zweiten mal nachfassen dasselbe Problem wie vorher… Denke mal das die Mutter wieder ab ist. hatte auch noch ein leichtes klingeln gehört. Was kann das sein? Ach und im Lüfterrad sind jetzt auch kleine Riefen… schlimm?

MFG… Skyrix

Nimm das „Spezialwerkzeug“, am besten eine neue Mutter und achte bei der Montage darauf, dass sich der Riemen in der Vario bewegen läßt. Wenn Du den bei der Montage einquetschst, kannst Du wieder alles aufmachen, dann kommst Du nämlich nicht von der Stelle, weil die äußere Riemenscheibe sich wieder löst. Ich weiß nicht, wie stark Du bist aber 80 NM sind eine ganze Menge - nimm mal einen Drehmomentschlüssel, damit Du das Gefühl bekommst.

Habe jetzt einen Anhänger organisiert und werde ihn erstmal zur privaten Kleinwerkstatt (sprich Garage) befördern. Dann werde ich mir die Sache mal etwas genau ansehen. Ich hoffe nur das mich kein „Metallmatsch“ erwartet. Habe zwar nicht so viel Ahnung von dem ganzen Zeug, aber dank eurer Hilfe werde ich das schon schaffen [:)]

Bis nachher…
Skyrix

Original von Skyrix: Aufgefallen ist mir das das kleine Rad was unten sitzt nicht in den großen Zahnkranz faßte.
Das ist das Anlassersegment, das kommt beim Anlassen raus. Du hast offenbar bis jetzt ein Heidenglück gehabt. Jetzt mal ein heisser Tip: Immer noch nicht so fahren! Such Dir jemanden, der die Vario einbauen kann (evtl. auch eine Werkstatt) und lass es Dir einmal zeigen. Du machst Dir sonst noch Deine Kubelwelle kaputt und dann wirds echt teuer und anstrengend!! Poste doch mal wo Du wohnst, vielleicht ist ja auch jemand aus dem Forum in Deiner Nähe.

Soo, habe ihn vorhin aufgemacht. Das Lüfterrad war fast ab. Es hatte schon am Gehäuse geschabt. Die Mutter hatte sich gelöst.
Habe sie dann wieder mit Ratsche so fest es ging angezogen. Aufgefallen ist mir das das kleine Rad was unten sitzt nicht in den großen Zahnkranz faßte. Ist das normal? Kommt das beim fahren noch raus oder wie???
Habe zwar nicht den bestimmten Spezialschlüssel gehabt um das Lüfterrad fest zu ziehen, aber mit Handbremse und der arretierung des Keilriemens ging es schon.
Nachdem ich alles wieder montiert hatte lies ich ihn laufen.
Prima dachte ich… aber nicht lange nach dem zweiten mal nachfassen dasselbe Problem wie vorher… Denke mal das die Mutter wieder ab ist. hatte auch noch ein leichtes klingeln gehört. Was kann das sein? Ach und im Lüfterrad sind jetzt auch kleine Riefen… schlimm?

MFG… Skyrix

Also was soll man da noch schreiben !

Bau einfach mal die vario komplett auseinander reinige sie dabei gleich mal , so und jetzt kommts !

Bau dein lüftetrad auf jedemfall mit nem verzahnten blockierer wieder ein so 80 Nm reichen da auf alle fälle laut werkstatthandbuch sind 75 Nm angegeben und dann lößt sich da eigentlich nichts mehr !

[:shock2:] [[:O]] [:shock1:] [[:O]] [:shock2:]

Vielleicht das Lüfterrad aus der Variomatik.Bei meiner 50er Sfera hatte es sich auch schon mal gelöst.

HI,

um sicherzustellen, dass der Keilriemen nicht eingequetscht wird, drücke ihn einfach in der Mitte zusammen und ziehe in leicht nach vorne. Dadurch entsteht vorne eine grössere Schlaufe. Bei richtiger Montage der Varioscheibe, sitzt die dann auch auf der Kurbelwellenverzahnung fest drauf und der Belt ist quetschfrei. Dann nimm eine neue Mutter und knall die mit 80Nm an, wie Himmbär richtig sagte, aber sichere die Mutter zusätzlich mit Loctite ( 1 bis 2 Tropfen ins Gewinde ). Dann ist fest.

Ich habe fertig

Gilera Runner Killer ---------Qingoi 50

Keil- , Ölpumpenriehmen und Variorollen sollten sollten alle 10000km erneuert werden, wenn dir der Ölpumpenriehmen reisst, kannst du dir dein 174er in die Glasvitrine stellen.