Rollen und Kupplungsfedern für VXR 200

Hallo,

da mein 200er VXR Runner ab Werk schlechter zieht als ein Mofa, möchte ich die Vario und Kupplungsfeder neu abstimmen, ohne allerdings gleich eine Multivar zu verbauen.

Welche Rollengewichte (und Maße, die Rollen sind ja größer als bei den 2-Taktern) sind für eine vernünftige Beschleunigung zu empfehlen und welche Kupplungsfedern, um auch im Stand aus dem Quark zu kommen.

Passen ggf. die Kupplungsfedern von den 2-Takt-Runnern (180 FXR-Kupplung) davon hätte ich noch einen Satz grüne Malossifedern liegen.

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe

Gruß

RunNRG

Hi,
da brauchste 20,9x17er Rollen mit ca 10-11 Gramm

Die gibts aber leider noch nicht im Zubehör.
Kommen wahrscheinlich demnächst.

Ciao

Ich habe mir nun die passenden Kupplungsfedernsätze von Malossi für den Viertakter besorgt.
Leider steht nicht auf der Packung, in welcher Abstufung die Federhärte zunimmt und welche Feder für welche Motortuningstufe empfehlenswert ist. Bei den Zweitaktern waren die weichsten Tuningfedern (die grünen) für einen Originalmotor ja durchaus ausreichend, während blaue und erst recht rote Federn schon heftig hohe (nicht alltagstaugliche Einkuppeldrehzahlen) bewirkten.
Nun habe ich drei Federsätze vorliegen (weiße mit 8 Windungen, und großem Durchmesser, gelbe mit 7 Windungen und großem Durchmesser, rote mit 8 Windungen und kleinem Durchmesser) und möchte eigentlich nicht 3-4 mal die Kupplung bestücken und wieder demontieren, um herauszufinden, welche Federn die weichsten bzw. die härtesten sind (weiß=weich, gelb=mittel, rot=hart?) und welche zur Charakteristik des VXR am besten passen.
Wer von euch hat schon Erfahrung mit den Kupplungsfedern?

11 Gramm sind doch Original verbaut, damit liegt die Beschleunigungsdrehzahl eindeutig zu niedrig.

Habe nun die Rollen auf 9,5 Gramm ausgebohrt (geht prima dank Alurollenkern [:D]) und nun ist in Verbindung mit den weißen Kupplungsfedern das erste mal so etwas wie Fahrspass vorhanden, denn die Beschleunigung entspricht jetzt in etwa einem serienmäßigen FXR.

Nun würde mich interessieren, ob nun noch ein WESENTLICHER Unterschied in der Beschleunigung (ab Stand?? beim Einbau einer Multivar besteht oder ob mit dieser nur noch eine marginale weitere Verbesserung erzielbar ist, denn dann wären 130 Euro für eine minimale Verbesserung nicht wirklich gut angelegt.
Wer hat Erfahrung?

Gruß

RunNRG