Riffelblech Trittbleche - wie befestigen?

HAbe mir für meinen vollrestaurierten PX200E neuen Alu-Riffelbleche als Trittbleche gekauft. Die waren vor der Restaurierung auch schon d´ran, aber mit diversesten Schrauben ganz fies befestigt - z.T. waren da M8er Senkkopfschrauben verbaut. Jetzt da alle Löcher wieder zugeschweißt, verspachtelt und schön lackiert wurden möchte ich die neuen Bleche nicht wieder festschrauben!
Weiß jemand eine Alternative zu bohren und schrauben?
Ich dachte an Silikon: das in kurzen „Würschten“ auf die Unterseite der Trittbleche gespritzt wird, das lass ich dann aushärten - quasi als Abstandshalter zum Blech und damit das Wasser nicht kapilar dazwischen steht und ablaufen kann und klebe dann punktuell die Trittbelche auf.
Wer hat da erfahrungen? was haltet Ihr von dieser Montageart? macht das Sinn, oder isses totaler Schwachsinn?

Hi!

Zudem lassen sich fast alle Klebstoffe durch Wärme lösen - also mit dem Heissfön draufhalten und ziehen …

Aber Vorsicht - man unterschätzt leicht, was für ne Temperatur da zustande kommt. Wer es nicht glaubt, kann ja mal an nem entsprechenden Metallteil probieren und in ner Tabelle schauen, welche Temperatur die Anlassfarbe indiziert. 700° sind da schon drin …

Gruß
Daniel

Hi!

Wusste nicht, dass er die Bleche selbst auch mit Silikon festkleben will. Werde mir hier Hinweise auf meine tägliche Tätigkeit verkneifen. Bei mir ist Silikonkleb nur was, was ich aus dem Loctite Buch kenne. Es spielt ansonsten kaum eine Rolle … So ohne je damit gearbeitet zu haben würde ich auch sagen, dass es einfach nicht so gut hält - damit stellt sich dann auch die Frage nicht, wie man es wieder weg bekommt. Aber - wie gesagt … gute Klebstoffe wie Loctite 496 oder Uhu Endfest 300 kenn ich besser.

Gruß
Daniel

Deine Methode ist nicht schlecht, ich kenn sie zwar nur aus anderen Bereichen, aber das ist egal.
Bloß:
Wie willst du das Blech jemals wieder entfernen?
Silikon zersetzt sich mit der Zeit und du musst es erneuern.
Silikon könnte, je nach Hersteller und Art, evt deinen Lack angreifen.
Deine „Würstchen“ wirst du nie so gleichmäßig hinbekommen, dass kein Spalt mehr bleibt.

Ich an deiner Stelle würde es mit doppelseitigem Klebeband probieren oder mit Magneten.

Danke für das Feedback - war gerade beim oragenen Bieber und hab mit ein essigsäurefreies Silikon geholt. jetzt werd ich erst mal die „Würschtl“ drauf spritzen und werd mir Mühe geben die möglichst gelichmäßig drauf zu bekommen. wenn die dann ausgehärtet sind, werde ich ein paar von den Würstchen wieder mit Silikon einpampen und dann das Blech auflegen - die Bleche brauchen ja nicht vollflächig verklebt sein - im Gegenteil, mir ist wichtig, dass möglichst wenige Punkte fest mit dem Blech verklebt sind. und zum runterkriegen: mit Kraft hammer sowas immer g´schafft… ich denke da gibbt´s schhon eine Lösung. Zunächstz will ich die Bleche ja d´rauf haben und nicht schon wieder runterbauen…

Das was du da sagst ist zwa grob richtig. Für Silikon aber grotten falsch, das kannst du mir ruhig glauben ich bin Insterlateur und hab Erfahrungen mit Silikon. Mit wärme geht da nix.

Gut damit hab ich nix zu tun bei mir is es einfach. Kleben: Silikon