Rahmen versiegeln.

Hallo, habe letzte Woche meinen Rahmen vom Pulverbeschichten bekommen. Habe mich jetzt gefragt ob ich die Trittbrettunterseite sowie das Radhaus hinten irgendwie versiegeln soll. Würdet Ihr es so lassen oder die Teile mit Schutzwachs behandeln??? Sollte ich den Mitteltunnel innen auch irgendwie schützen??

 

mfg hannes

Ich würde nix mehr machen.Die Pulverbeschichtung ist schon viel robuster als Lack.

wobei ich den unterdodenschutz lieber mit dem pinsel auftragen würde.. Die Methode hat beim Autotuning mehr effekt gehabt da du auch an kniffligen Stellen keine Freifläsche hast. Ausserdem kannst du dann auch lieber 2-3 Hauchdünne Schichten machen also bbeim Sprühen. weil 1 dickere Schicht neigt da eher dazu feine Spannungsrisse zu bekommen als die dünnen wenn du sie nachm streichen etwa 12-14h trocknen lässt.

[quote user="SMarco"]

aber sprühen ist doch immer feiner als pinseln! ist doch beim lacken auch so!? auserdem kommst du mit sprühen überall hin.

 

Ich würd zwei schichten aufsprühen und dann ist es gut

 

oder du nimmst einen überlackierbaren steinschlagschutz

spritzt den auf und lackierst dann deine rollerfarbe drüber!

[/quote]

 

Das kommt aufn Pinsel an. Beim Pinseln hab ich teilweise im Motorraum nen ultra feinen für Ölgemäldemaler genutzt. ausserdem hats den vorteil das du beim auftraagen schon mehr druck zwischen material und blech aufbaust und somit ne etwas hähere haftwirkung hast.

 

aber sprühen ist doch immer feiner als pinseln! ist doch beim lacken auch so!? auserdem kommst du mit sprühen überall hin.

 

Ich würd zwei schichten aufsprühen und dann ist es gut

 

oder du nimmst einen überlackierbaren steinschlagschutz

spritzt den auf und lackierst dann deine rollerfarbe drüber!

japp weil erstens keine radhäuser mehr drin waren(sonst hätte ich keine 19" Felgen in nen A-Corsa von 93 bekommen und zweitens hat man davon dank dem monströsen motor eh nix mehr gesehen. Sollte ja weniger Show & Shine werden sondern eher ne brachiale Kampfmaschine um die Herren aus Ingolstadt, München und Stuttgart ordentlich zu ärgern, was ja auch gelang hehe. ich muss mal schauen wie ich das bei der alten dame machen werde, wahrscheinlich auch mit überlackierbarem match sowie in den radläufen zusätzliche steinschlagschutzfolie. am brett werd ich das wohl weniger brauchen da ich mir schon 5 schichten klarlack draufmachen lasse. das sollte genügen als schlagschutz

nene^^ laut tacho warns zw 7000 und 8000.

hey

bin auch gerade dabei meinen rahmen zu pulvern

hast du mal ein bild vom ergebnis?

hast du eine grundierung oder gleich die farbe pulvern lassen?

Gruß

du hast den motorraum mit unterbodenschutz besprüht?

da gehört doch wenn überhaupt wachs ran!?

 

also ich werd bei der vespa nen überlackierbaren steinschlagschutz aufpinseln oder sprühen

und dann den normalen lack drüber

ist denk ich ne saubere sache!

ja zu hause hab ich welche hehe und hier nen kleinet^^

doch das ist eine art von vorkühler für den xxl ladeluftkührler und ja die schüssel hatte straßenzulassung^^ war ja auch allet eingetragen worden.

was "exotisches"

waren auch viele umbauten nötig.

ei 2,5 V6 Motor, EDS Turbolader, Phase 6,5 Anpassung auf den Lader, Phase 6,5 Elektronik, Zusätzliche Luftkompression der Kaltluft bevor se in den Lader Ging,  Hubraumerweiterung auf 2,8l, Vesrtaäkte Federn, Ventile... konisch gezogene Nockenwelle, NEIN kein NOS sondern Methanolzusatzeinspritzung. Das Verheizt die Kolbenringe nicht und die Welle verzieht sich nicht wie bei den Lachgassachen. Bringt mit Methanol ca 150 - 180 Oktan. Mehrleistung keine Ahnung. Konnte man aufn Dynojet nicht testen da sonst die Wand abgefackelt wäre. Kommt ja ne ne Stichflamme auf dauer der zusprizung des Motors ausm Rohr hinten haha

ja es geht schneller. der motorraum war damals in 3 tagen fertig^^ aber bei opel konnte man nie vorsichtig genug sein wa. ich wes ja nicht wie man diese ganz feinen pinsel nennt hehe so musste ein diesbezüglich umschreibendes wort her.

kp lol bestimmt auf kosten der motorentechnik^^

ok ok... es kommt wirklich auf den pinsel an

 

jetzt ABER - sprühen geht schneller ;-)

 

aber wirklich mit nem feinen pinsel vom gemäldemaler

 

(übrigens... komisches Wort!)

das gibts nur ein wort

 

CRANK

 

sry aber das ist es ;-)

der hat dann 12t u die min gehabt oder

[quote user="Andi"]

wobei ich den unterdodenschutz lieber mit dem pinsel auftragen würde.. Die Methode hat beim Autotuning mehr effekt gehabt da du auch an kniffligen Stellen keine Freifläsche hast. Ausserdem kannst du dann auch lieber 2-3 Hauchdünne Schichten machen also bbeim Sprühen. weil 1 dickere Schicht neigt da eher dazu feine Spannungsrisse zu bekommen als die dünnen wenn du sie nachm streichen etwa 12-14h trocknen lässt.

[/quote]

mmh da geb ich dir natürlich recht. Also lieber Pinseln statt Sprühen

 

MfG

hast du bilder von dem corsa????

 

ich denke pulvergrundierung, normale grundierung, steinschlagschutz, lack reicht aus ;-)

das ist nicht der kühler oder?

 

und sag bloß dat ding hate straßenzulassung!?

also wär ja noch was gegangen ,-)