Quetschkante ermitteln

Hallo zusammen.
Kann mir mal irgendjemand mal gute Tips für die Ermittlung der Quetschkante an meinem Malle geben?
Die Methode mit dem Lötzinn ist ja schon nicht schlecht, aber ohne eine gute Schieblehre etwas ungenau.

das wär dann ne negative quetschkante…[[:O]]

gabs aber auch schon bei einigen motoren[I)] kann also sein. ansonsten ist die lötzinnmethode die einfachste.

→ negativer Quetschwinkel ist zu 95% scheisse (damit das läuft muss der Motor entweder ne schlechte Füllung haben oder grosse Quetschspalte oder wenig Quetschfläche). Dein Kopf ist also mit allergrösster Wahrscheinlichkeit schlechter für den Motor als ein ganz unbearbeiteter…

→ Es gibt keinen „richtigen“ oder „falschen“ Quetschwinkel, er muss nur parallel oder ansteigend sein: Ein Kopf mit 0° Quetschwinkel kann auch sehr sehr gut laufen, kommt immer auf den Quetschflächenanteil und die Quetschspalte an! Meine letzten Köpfe hatten z.B. alle 0° oder 1° Winkel… mit 1,0mm Quetschspalte!

→ Ein Vespa-Motor KANN auch mit 0,8mm noch gut laufen - aber da wirds schon kritisch mit den mechanischen Festigkeiten, also lieber langsam rantasten als nen Schaden riskieren. Und natürlich muss die Brennraumkontur mitspielen, das geht nicht mit jedem Kopf!

der Kopf sollte eigentlich in ~ 3° ansteigen ( zum Kolben )und sommit der kleinste Abstand am Kolbenrand sein .

Bei extremen Motoren die nicht haltbar sind kommen schon mal 0,9 mm vor , aber der Kolben übersteht keine Dauerbelastungen.

Besser ist es bei einem 210er auf 1,2mm zu gehen um die Lebensdauer zu heben „gg“

Grüße Michi

„negativ“ heißt dann zu wenig??
Ich bin immer davon ausgegangen, dass ich bei der Quetschkanke auf das Mass an Rand des Kolbens achten muß. Das war ca 1mm (1,5 mm vom Kolbenrand entfernt aber nur noch 0,5 mm)

Die Lötzinn-Sache habe ich auch schon ausprobiert.
Seltsamer weise war die Stelle mit dem geringsten Abstand zwischen Kolben und Zylinderkopf nicht direkt am Rand des Kolbens, sondern etwa 1,5 cm vom Rand entfernt.
Ist übrigens ein 210er mit zentriertem SIP-Kopf.

Eine negative Quetschspalte wirkt sich sicherlich negativ auf den korrekten Lauf des Motors aus !
Also raus damit und neu überdrehen (Brennraum natürlich neu ermitteln).

Habe bei meiner PX gestern die Quetschkante mit Lötzinn ermittelt - einfacher gehts nicht.