Pyramidenschliff und Kolbenfenster

Seids grüast,

Wollte fragen, ob jemand mal den Kolben so richtig bearbeitet hat (meine den Kolben vom Runner ihr Schw…) und auch ne Leistungsseigerung festgestellt hat.
Früher haben wir bei unseren Mopeds jeweils den Kolbenboden mit einem sogenannten Pyramidenschliff in Richtung Überströmer und Auslass 1-2 mm runter gefeilt und so die Steuerzeiten verlängert. War einfach und effektiv.
Wenn man dies beim Runner so machen würde, könnte doch so eigentlich der gleiche Effekt wie mit ner dicken Fussdichtung erreicht werden, ohne dass die Verdichtung runter geht. Gibts da Erfahrungen ???
Den Nutzen vom Kolbenfenster sehe ich beim Runner nicht so richtig. Mit nem Fenster werden doch die Steuerzeiten nicht beeinflusst, oder was soll sonst für ein Nutzen daraus entstehen ?
Bei den Mopeds war dies anders, da war ja ein direkter Durchzug vom Vergaser in den Brennraum vorhanden. Hier konnte man mit manipulationen am Kolbenhemd einiges verändern. Aber am Runner ???

Jo, die Buben blochen trotz Minustemperaturen

@scooti, es hat auch was Positives, wenn man schon Teile geschrottet hat. Man ist irgendwie abgebrüht und es trifft einem nicht mehr so hart wie beim ersten mal !!! Nur noch die Geldbörse leidet wie beim ersten mal.

Grüsse

Hab mal kurz nachgemessen, es sind ca. 3 mm vom oberen Kolbenring zum Kolbenboden. 2 mm könnte man vielleicht reinfeilen, dies brächte ziemlich genau die gleiche Veränderung wie die Überströmer 2 mm höher zu ziehen. Wäre doch was, oder bringen 2 mm noch nichts ?
Von Schleifpapier und Glasplatte würde ich die Finger lassen. Wenn da nicht Supergenau arbeitest und nicht ne Riesengeduld aufbringst, schleifst du dich zu Tode daran.
Leidet die Kolbenführung nicht arg, wenn man diese 30 Prozent im Einlassbereich vom Zylinder wegfräst ?

Gruss

Hab jetzt nur einen Malossi-Kolben zur Hand, aber da ist nicht wirklich viel Platz um groß am Kolbenboden abzunehmen.

Ich würde lieber dickere Fußdichtung und den Zylinder oben abplanen. Geht bei Bedarf mittels Glasscheibe und Schleifpapier selbst.

Kolbenfenster macht keinen Sinn beim Runner. Dann eher den Zylinderfuß am Einlaß kürzen, da dieser den Einlaß zu gut einem Drittel verdeckt.

Gruß ppeters

Blochbube
du willst dem Gemisch durch die besagten Fensterchen und deinem sogenannten Pyramidenschliff oder Trapez also den Weg weisen !

Und Wohin ?

Du wolltest vom kolbenboden was wegmachen um die steuerzeiten der überströmer zu ändern? Was ist dann mit deiner kompression, oder willst du dann im zylinderkopf die ausbuchtungen wieder aufschweissen?

Oder habe ich dich falsch verstanden?

Probier’s so teuer ist der Kolben ja nicht und evlt. bringt’s ja richtig was.

Ich bin halt auf dem Standpunkt, den Zylinder per Fußdichtung hochzusetzen. Dann passend den Auslaß zu erhöhen (die Überströmer sind ja im Schwingungssystem Kolben näher am Extrempunkt, weswegen sich Veränderungen da stärker bemerkbar machen als am Außlaß der ja Quasi mittig im Schwingungsraum sitzt).

Zum Schluss mittels Abplanen des Zylinders wieder vernünftige Quetschkante und Verdichtung herstellen.

Aber viele Wege führen nach Rom. Ich find cool, daß du das einfach mal probierst und freu mich auf deinen Erfahrungsbericht.

Schonmal frohes fest, falls man sich vorher nicht mehr schreibt

Gruß ppeters

@Himmbaer

Nö, keine Fensterchen, bringt nichts am Runner. Höchstens den Zylinder unten am Fuss in Richtung Einlass ein wenig auffräsen nach Patent ppeters.
Beim Kolbenkanten anfräsen bleibt der Weg gleich, da werden ja „nur“ die Steuerzeiten verschärft, mit dem ebenfalls verschärften Risiko, dass der Kolben durch die leicht zerklüftete Oberfläche abfackeln könnte.
Werden`s sehen.

Grüsse

Wie siehts denn aus mit der verbrennung, die ist ja auch wichtig[:D]. Der verbrennungsablauf könnte dadurch gestört werden und die belastung der kolbenboden wesentlich ändern, im schlimmsten fall wird der schmelzen genau an den stellen wo du es geändert hast.

dem kann ich nur zustimmen!!!
[:bounce:]
Scooterking

Abplanen lasse ich auch machen, man „kanns“ selber…

Da man beim Einlaßlappen ja halbrund ausschneidet, bleibt die kolbenführung ziemlich unverändert. Ist eine der häufigsten Modifikationen, geht eigentlich überall gut…

Gruß ppeters

@magic62 du hast mich richtig verstanden. Allerdings sind dies ja nur kleine Anschrägungen (Kanäle) am Kolbenboden, die nehmen zwar ein wenig Volumen weg und verringern somit die Verdichtung minimal, aber nie in solchem Masse wie dies eine „Höherlegung“ des Zylinders mit einer dickeren Fussdichtung zur Folge hätte.
Eine Aufschweissung wäre glaube ich nicht nötig am Zylinderkopf für dieses fehlende Material am Kolben.
Aber eben, scheinbar hat dies noch niemand gemacht. Ich werde dies mal bei meinem ausgebautem Originalzylinder ausprobieren.

Grüsse an alle

was sagt Dir „Schnürles Umkehrspülung“?
Ich möchte Dich auf keinen Fall von Deinem Versuch abhalten, in der Praxis hat sich schon mehr als einmal die Theorie als Gegenteilig herausgestellt, aber bei der Bearbeitung würde ich schon auf eine möglichst perfekte Symmetrie achten!!!
Sonst geht der Schuß wirklich nach hinten los! Und bei Deinem Glück mit Zylindern…
Scooterking

@magic62, du machst mir Mut. Aber ich denke, einen Versuch ist es trotzdem Wert. Wer weiss, vielleicht läuft der Bock nachher 3x so schnell, hm, oder gar nicht ??

Gruss