PX80: Vorher lief sie, nach Speditionstransport nicht mehr. Kommt nicht mehr auf Touren, keine Kraft!

Hallo Leute, also ich hab folgendes Problem, fahre erst seit einem Jahr Vespa. Jetzt nach dem Abschluss meines Studiums hab ich den Roller mit einer Spedition vom Studienort nach Hause bringen lassen, weil er nirgends mehr reingepasst hat.
Mein Vater hat den dann sehr abgeschürften und total verdellten Roller entgegengenommen, naja und jetzt läuft er nicht mehr richtig. Er springt an aber er hat keine Leistung mehr, z.B. man tut den 1.Gang rein und er dümpelt vor sich hin.
Ich hab einen neuen Kolben mit Ringen und Bolzen und Pleuel rein, neue Dichtung drauf, auch kein Erfolg. Den Vergaser hab ich auch gereinigt (Ultraschall war auch mit dabei), auch kein Erfolg. HD 95 ist im Vergaser. Vorher war die Zündkerze ziemlich nass, nach den Arbeiten ist sie jetzt trocken.
Die Leerlaufeinstellschraube reagiert auch nicht mehr, er springt sofort an und läuft schön ruhig ohne Stottern, man könnte meinen alles in bester Ordnung. Benzin kommt auch genügend nach. Wenn man dann aber Gas gibt, dann droht er zu ersticken. Spielt man mit dem Gas in Kombination mit dem Choke, kann man es schaffen dass er höhere Drehzahlen erreicht. Wenn er mal oben ist, geht er richtig ab, er nimmt das Gas gut an und er dreht auch richtig hoch, man muss nur drauf achten dass er nicht wieder zur tief runter kommt.Aber wenn man den Gang einlegt ist dies fast immer der Fall, dass man unter die Grenze kommt und dann kommt er nicht mehr raus.
Die Zündung hab ich auch 10mal verstellt, die vorherige Einstellung hab ich gekennzeichnet, aber der Motor zeigte keine Reaktionen.
Was könnte das sein? Hat die Spedition den Roller zu stark eingespannt, so dass sich der Motor verdrückt hat? Aber dass er das Gas nicht annimmt, da bin ich überfragt? Zündfunke ist bestens da, oder ist er wo undicht? Vergaser hab ich auch schön abgedichtet…keine Ahnung mehr.
Für euren Rat wäre ich sehr dankbar, denn es macht schon mürbe mit der Zeit.

Grüße
Markus

Hallo vespähead, danke für deine Antwort, ja das mit der Spdition ist scheiße gelaufen, aber schwamm drüber…

Den Kolben hab ich richtig drin nichts zu sehen…

Grüße
markus

ok siris etc. sind bestellt, danke dir, einer schaut schon komisch aus, na ja sehen wir dann…

Grüße
Markus

Hi, also wenn er mit Choke läuft und gut hochdreht, heist das entweder zu viel Luft oder zu wenig Sprit. Zu wenig Sprit kann die HD sein (Vergaser mit Kompressor durchblasen sammt Düsen) oder die Tankbelüftung ist zu. Das der Motor zu stark gequetscht wurde ist ziemlich unwarscheinlich. Zu viel Luft würde bedeuten das entweder was am Gaser bzw. Einlass undicht ist oder der Simmerring am Ende ist. Fang mal mit den ersten beiden Sachen an. Aber immer nacheinander und dann wieder testen. MAch mal den Tank auf und versuchs dann noch mal. Warum reklamierst du nicht bei der Transportfirma die Beschädigungen? Die sind doch Versichert.

Viel Glück

Andre

Hi Andre, danke für deine Mithilfe! Ich hab mich schon bei der Firma beschwert, aber es ist Versicherungstechnisch blöd gelaufen. Das Problem war dies sowohl beim Abholen als auch bei der Anlieferung des Rollers nicht anwesend war. Der entscheidende Fehler war als er bei mir zu Hause bei meinen Eltern ankam, mein Vater hat mich angerufen und gesagt dass der Roller kratzer hat, aber die hatter schon vorher und auch leichter Abschürfungen weil er mir mal umgefallen ist weil der Ständer in ein Loch geraten ist. Er hat dann dem Spediteur ein Papier unterschrieben dass alles in Ordnung ist, das ist das Problem. Als ich eine Woche später nach Hause gekommen bin, wurde ich kreide bleich als ich das Ausmaß gesehen habe, ein paar Kratzer ok aber total verdellt abgeschürft bis auf das nackte Metall etc. Ich hab den Spedituer angerufen und mich beschwert, aber der sagte wie ich dazu komme im Nachhinein für einen alten Roller sowas zu bemängeln? Das kann keiner mehr nachvollziehen. Ich sagte Kratzer oder sowas lass ich mir eingehen aber das sind Beschädigungen höchsten Grades und alt heißt nicht kaputt oder total fertig, es kann auch schön sein. Ich hab ihm Bilder zukommen lassen und hatte dann mit einem Mitarbeiter regen austausch. Er war bemüht mir zu helfen aber kann es nicht seiner Versicherung melden weil mein Vater unterschrieben hat dass alles in Ordnung ist, die Verisicherung zahlt niemals. Ich sagte ok ich hab mich abgefunden und sehe es als Lehrgeld. Die haben 20 Euro nachgelassen von der Rechnung, immerhin etwas, 70 euro bezahlt. Na ja…

Aber viel ägerlicher ist dass er jetzt nicht mehr geht, die Backen hab ich wieder ausgebeut und sehen wieder passabel aus.
Also mit dem Choke muss man schon ziemlich rumspielen bis er hoch kommt, von gut hochgehen kann man nicht reden. Verschiedene Düsen hab ich auch ausprobiert und auch zusätzlich Benzin mal reingeschüttet in den Vergaser, umgekehrt auch die Luft abgedrückt, Luftfilter zugeklebt ohne Erfolg.
Das mit der Tankbelüftung hab ich noch nicht getestet, ob die dicht ist weiß ich nicht, jedenfalls kommt genügend sprit aus dem Schlauch.Muss ich mal nachschauen.

Ich hab vorgestern im Forum gelesen, man soll die Getriebeölschraube aufmachen und dann eine Flamme davor halten. Den Kickstarter treten und wenn die Flamme ausgeht ist der Motor undicht. Und genau das hab ich heute ausprobiert, d.h. ich muss den Motor komplett abdichten oder?

grüße
Markus

ich würde mich da auf jeden auch erstma beschweren!

und ich würde mal den auspuff runternehmen und durch den auslass
schaun. du darfst nur das kolbenhemnd sehen und es darf keine löcher,
bzw ausfräsungen haben! wenn doch, dann hast du wohl oder übel den
kolben falschrum reingebaut.


Hallo Jungs,

habs fertig, ein bißchen peinlich ist es mir schon, weil es eigentlich ein klassisches Problem war, das im Forum desöfteren diskutiert wurde.

Ich danke euch für die Mithilfe, die Siris waren es, alles ausgewechselt wie befohlen und wieder Spaß ohne Ende!

Vielen Dank und bis zum nächsten Mal!

Grüße
Markus

Wenn die SiRis undicht sind musst du den Motor zerlegen und neue einbauen. Dabei tausch direkt alle SiRis und Lager, dann hast du wieder für lange Zeit Ruhe.

Gruß

Andre