PX200GS hat Schluckauf ...

Hab meine 89er PX200GS nach 12 Jahren Standzeit wieder in Betrieb genommen. Steht da wie ne Eins . Lief auch relativ schnell wieder. Nach ca. 3 Tagen behutsamer Einfahrt läuft sie leider nur noch mit gezogenem Choke. Ohne Choke nimmt sie kein Gas an und geht sofort aus. Sprit kommt, Vergaser (SI 24/24) habe ich einigermaßen gereinigt - war schon recht verschmutzt. Wer hat noch Tips zu Düsen, Einstellung etc. ?

In meinem Forum kannst nachlesen,wie ein Vergaser eingestellt wird

Zum Opa-Forum einfach gelbes Vespchen<

Warum sollte sich die Düse oder die Vergasereinstellung über Jahre von Geisterhand ändern??
Wenn die Kiste vorher lief und nun nicht mehr, nach langer Standzeit, was kann dann kaputt sein??
Bei langer Standzeit kleben die Simmerringe auf der Kurbelwelle fest, tritt man die Kiste dann an reißen sie sich los und sind undicht.
In 90% der Fälle sind es immer die Ringe. Also Getriebeöl auf Benzin testen, mittels der eigenen Nase und dann ein Wochenende im Keller verschwinden, dann sollte sie auch wieder laufen.

:stuck_out_tongue:

Oder/und ne Schraube M8 so ca. 50mm. lang,in der Mitte mit 6mm. durchbohrt in die Öleinfüllöffnung drehn,nen Luftballon drüberziehn und schaun,ob der sich bei laufendem Motor aufpustet.Dann isser Kulusimmerring futsch

welche düse fährst du denn?

gruß
digedag

Bundy Forever

… alles Originaldüsen.
Hab gestern noch etwas herumgeschraubt → läuft sogar einigermaßen. Nochmals danke an PK_Opa bezgl. Link zu Vergasereinstellung.
Hat eigentlich die linke Schraube neben der Leerlaufschraube (von Motorseite aus stehend) des Luftfilters eine weitere Funktion als „Luftfilter halten“?