PX200 Kickstarterwelle bei Sturz ausgebrochen-kleine Motorschals Schrott, was tun?

Hallo zusammen,

ich melde mich mit einen ziemlich speziellen Problem, in der Hoffnung, das mir jemand von Euch einen TIP hat.

Mein Kumpel fährt eine Px200 Lusso, deutsches Modell (Motorkennung VDE1M).Bei einem Sturz ist er mit dem Kicker an einem Pfosten hängen geblieben und hat sich quasi den Kicker rausgerissen. Kickerwelle und der "Dom" wo die Kickerwelle an der kleinen Motorschale raus kommt sind zerbrochen.

Eine passende kleine Motorschale zu finden ist quasi unmöglich. Jetzt habe ich mir überlegt, ob vielleicht die kleine Motorschale einer 200 Cosa passen könnte??

Die kleine Schale habe ich mal mit Bildern verglichen, aber das ist natürlich nicht wirklich aussagekräftig.

hat jemand einen Plan ob das passen könnte? Oder noch besser, hat jemand eine passende Motorschale zu verkaufen?

Danke schon mal

Grüße Michi

Geh mal ins German Schotter Forum GSF melde Dich an und gucke im Dienstleistung Topic. Da sind einige Spezialisten die echt vielleicht helfen können die Motorhälfte zu reparieren wenn die Bruchstücke noch vorhanden sind. Da sind einige die so was Laserschweißen können. Die Bilder dort sprechen für sich und es ist fast alles möglich zu reparieren. Ansonsten bekommst Du dort sicher eine passende Motorhälfte im Marktplatz.

Es ist grundsätzlich dringend davon abzuraten, eine fremde Motorhälfte zu verwenden. Das hat folgenden Grund:
Vespa Motorgehäuse werden paarweise angefertigt... das heißt, alle Bohrungen und Lagerpassungen müssen fluchten.

Die Motorgehäusehälften werden aus Aluminiumsandguß gefertigt. Nach dem Gießen sind sie roh und haben noch Angüsse, Steiger, Butzen und Gießgrate. Dann werden die Hälften entgratet und zum Teil erstmal soweit gefräst, daß man sie zusammenstecken kann. In zusammengestecktem Zustand werden "in einer Aufspannung" die Lagerpassungen und alle relevanten übereinstimmenden Merkmale zerspanend gefertigt. Das geht nur so! Es muß so genau sein. Man kann die Hälften nicht separat fertigen, das passt nicht!

Es mag wohl sein, daß du eine Hälfte findest und sie für dein Laienauge auf die andere "passt". Aber bei der einen sitzt dann z.B. das Kurbelwellenlager 2 hunderstel mm ausser Flucht... Vibrationen, höherer Verschleiß... etc.  der sich auf das ganze System fortpflanzt...Bedenke daß eine ausser Wucht laufende Kurbelwell auch in der Kurbelkammer die Einlaßfläche abrasieren könnte.

Deshalb haben passenden  Motorgehäusehälften eine identische Nummer am Zylinderflansch eingeschlagen (3-stellig)

 

Danke für die rasche Antwort,

ja da werde ich mal nach haken. Danke