PX 200 startet kalt sehr schlecht

Hallo Gemeinschaft,
ich bin seit kurzem stolzer Besitzer einer PX 200 (1983). Nur beim Starten im kalten Zustand hat die Maschine Probleme. Ich muss ca. 20-25 mal treten bevor der Motor läuft. Dabei habe ich verschiedene Variationen, Choke rein oder raus, mit Gashebel oder ohne, ausprobiert.

Die Zündkerze sieht recht neu und i.O. aus. Im warmen Zustand reicht 1 Antritt aus und er läuft.

Wer weiß Rat? Woran kann das Startproblem liegen?

Gruß
Anima

zudem ist nicht zu unterschätzen wie man beim letzten abstellen vorgegangen ist. wenn bereits bei hinrollen der motor abgeschaltet wird, saugt sich dieser bis zum stillstand noch schön mit gemisch voll, was beim nächsten anlassen hinderlich sein kann. auf jedenfall nach dem stillstand noch ein paar takte knattern lassen und erst dann abstellen.

 

gruss marc

Ich denk mal,das ist eine Einstellungssache
der Leerlauf-Gemischschraube,die ja auch fürn Kaltstart
 teilweise zuständig ist.
In meinem Archiv ist ne sehr genaue Einstellanleitung.

Das hört sich eher danach an das dein Schlimmer klemmt oder eben die Nadel.Weil im Stand soll da nix tropfen auch wenn der Benzinhahn auf ist.

Guck das mal nach.Gemischraube sollte natürlich auch stimmen…

Hallo PK-Opa,
leider bin ich bis jetzt nicht dazu gekommen (wg. Wetter) die Vergasereinstellung zu überprüfen.

Hallo pheutec1,
bei Deinem Hinweis klingelt es plötzlich bei mir. Ist das evtl. auch der Grund warum die Maschine auf seinem Standplatz immer ein wenig Sprit verliert?

Was ist das, Defekt oder Einstellung?

Gruß
anima

Hi,

 

tippe mal entweder die Dichtungen der Wanne zum Block oder vom Gaser zur Wanne.

 

Möglich bei dem Baujahr sind auch defekte Simmerringe oder ne schlechte Vorverdichterplatte - wenn kalt dann Ritze auf und wenn warm (ausgedehnt) Ritze zu!!

 

 

Würde am Besten mal den ganzen Motor überholen ----- dann is Ruhe

 

 

machen wir gerne für Dich----schau vorbei - -- oder schick Deinen Motor zu uns!!

 

 

www.speedscootershop.de

 

 

 

greetz

 

 

 

 

 

nachdem du den roller abgestellt hast schließ mal den gashahn. dann nach 1-2 tagen versuchste die nochmal mit geöffnetem gashahn und choke anzumachen. 1-2 tritte müssten reichen. denke es läuft sprit in dein motorraum.
gruß pheutec

Ich habe gestern den Vergaser gereinigt, den Schwimmer überprüft und einige Dichtungen ersetzt. Sicherheitshalber habe ich auch die Schwimmernadel erneuert.

Die Gemischtschraube ist jetzt wohl richtig eingestellt (hellbrauner Belag auf Zündkerze).

Leider springt die Maschine immer noch sehr schlecht an. Mit Choke funzt es überhaupt nicht. Es kommt wohl zu viel Sprit in den Motorraum.

Wie kann ich die Ursache der Macke weiter einkreisen?